Zusammenarbeit mit China Mobile und ZTE bei der Entwicklung mobiler Breitbanddienste auf Basis der TDD LTE-Technologie
Die E-Plus Gruppe, der weltgrößte Mobilfunkanbieter China Mobile Communications Corp. und der chinesische Netzwerkausrüster und Endgerätehersteller ZTE arbeiten beim Start von TD-LTE Feldtests in Deutschland zusammen. Diese Tests auf Frequenzen bei 2,6 GHz, die die E-Plus Gruppe bei der letztjährigen Frequenzauktion erworben hat, sollen noch im ersten Quartal 2011 beginnen. Das Know-how stammt von China Mobile, das eine führende Rolle im Betrieb dieser TDD-Technologie sowie über umfassende Erfahrungen verfügt. Die passenden Basisstationen werden vom E-Plus Netzwerkpartner ZTE geliefert, der hier für die gesamte Industrie eine wegweisende Plattformlösung entwickelt hat.
http://www.eplus-gruppe.de/Presse/Presseinformationen/Presseinformationen.asp

Ab Q1 2011 umfassende LTE-Trials in verschiedenen Frequenzbereichen

Die E-Plus Gruppe und ZTE werden in 2011 ein umfassendes Testprogramm für die LTE-Mobilfunktechnologie umsetzen. Erste Tests beginnen noch im ersten Quartal 2011. Die Tests werden sukzessive in unterschiedlichen Frequenzbereichen bei 1,8 GHz, 2,1 GHz and 2,6 GHz durchgeführt, bei denen die E-Plus Gruppe nach der Frequenzauktion 2010 über eine marktführende Frequenzausstattung verfügt. ZTE und KPN werden anlässlich des Mobile World Congress 2011 am 16. Februar 2011 in Barcelona eine gemeinsame Presseveranstaltung durchführen. Während dieser Veranstaltung werden sowohl Erik Hoving, CTO von KPN Mobile International, als auch Shi Lirong, CEO von ZTE, ihre Netzwerk-Strategie sowie den Entwicklungspfad für den Ausbau landesweiter kommerzieller HSPA+ Netze in Deutschland und Belgien erläutern. An diesem Tag zeigen KPN und ZTE zudem Hintergründe und Fortschritte auf, die in der ersten Phase der Partnerschaft im Jahr 2010 erreicht wurden. Darüber hinaus geht es um den weiteren Netzausbau und die neuen Möglichkeiten mobiler Kommunikation, die E-Plus Kunden zur Verfügung stehen werden.


Huawei baut innovative IT-Plattform für Customer Service und Billing-Aktivitäten der E-Plus Gruppe

Die E-Plus Gruppe und der weltweit agierende Telekommunikations- und IT-Provider Huawei planen eine langfristig angelegte Zusammenarbeit bei der Entwicklung einer innovativen IT-Plattform für die Optimierung von Kundenprozessen. Dabei kommt das von Huawei entwickelte Next-Generation Business Support System zum Einsatz – eine leistungsstarke Lösung für einen transparenten, effizienten und nutzerorientierten Kundenservice sowie Abrechnungsprozesse. Auf Basis umfassender Analysen und Vorbereitungen sollen im Laufe des Jahres 2012 erste Kunden über diese Plattform bedient werden. Die Zusammenarbeit liefert der IT-Umgebung der E-Plus Gruppe eine zukunftssichere Basis für weiteres Wachstum. In den kommenden Monaten werden die Partner nähere Informationen zur Zusammenarbeit liefern.

Zusammenarbeit mit IT Service Provider Macheen zur Integration von E-Plus Datenservices in Laptops und Netbooks

Die E-Plus Gruppe hat mit dem IT Service Provider Macheen GmbH, einer Tochter der Macheen Inc. in Texas/USA, eine Vereinbarung zur Nutzung mobiler Breitbanddienste geschlossen. Macheen ist ein führender Anbieter von „eingebauten Internetservices“. Die E-Plus Gruppe stellt dem Anbieter den Netzzugang in Deutschland zur Verfügung. Macheen wiederum organisiert über Partner den festen Einbau dieser Datendienste z. B. in Laptops und Notebooks. Das Geschäftsmodell ermöglicht es der E-Plus Gruppe, zusätzliche Kunden ins Highspeed-Breitbandnetz des Unternehmens zu führen und so weiteres Wachstum im Datengeschäft zu erzeugen. Einzelheiten zur Zusammenarbeit wollen die Partner in den kommenden Wochen nennen. Mehr zum Geschäftsmodell von Macheen auf www.macheen.com.

Abonnieren
Blog-Archiv