Der Bundesverband Alphabetisierung hat zusammen mit der E-Plus Gruppe eine neue Informationsplattform für Menschen mit geringen Lese- und Schreibkenntnissen gestartet. Als langjähriger Partner hat die E-Plus Gruppe den Verband bereits in der Vergangenheit unter anderem in der Durchführung von Lese- und Schreibwettbewerben und der Entwicklung von Lernbüchern unterstützt.

Da vor allem junge Menschen über traditionelle Medien jedoch nur noch schwer zu erreichen sind, setzt der Verband jetzt auf mobile Präsenz: Unter www.alfa-telefon.de können etwa Angebote zum Lesen- und Schreibenlernen eingesehen und über eine Audiofunktion Texte vorgelesen werden. Alle Funktionen des ALFA-Telefons werden auf der Startseite in einem Video genau erklärt.

In Deutschland gelten nach neuesten Erkenntnissen über sieben Millionen Erwachsene als funktionale Analphabeten. Das heißt: Sie können zwar einzelne Sätze lesen oder schreiben, nicht jedoch Texte. Dieses ist aber die Voraussetzung, um erfolgreich an der Gesellschaft teilhaben zu können.

E-Mail an den Autor

 

Aktuelles per E-Mail

Blog-Archiv