Volunteering Day 2011Am 7. Oktober wurde Telefónica zum weltweiten Netzwerk für ehrenamtliche Arbeit. Am zweiten International Volunteering Day rief das Unternehmen die Mitarbeiter dazu auf, lokale Projekte tatkräftig zu unterstützen. Für einen Tag stiegen in Deutschland über 400 Mitarbeiter in Arbeitskleidung und packten in fünf deutschen Städten bei 29 sozialen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche kräftig mit an.

Zeitspenden dankbar angenommen

Statt wie üblich E-Mails zu beantworten oder an Meetings teilzunehmen sah der letzte Freitag für viele Telefónica Mitarbeiter einmal ganz anders aus: An den Standorten in Bremen, Rostock, Hamburg, Nürnberg und München strichen sie gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen in sozialen Einrichtungen Wände, legten Kräutergärten an, bastelten Stühle, dekorierten Aufenthaltsräume neu oder spielten mit Flüchtlingskindern. Die Zeitspenden und helfenden Hände wurden dankbar angenommen, denn oft ist das Geld in sozialen Einrichtungen leider zu knapp für jegliche Extras.

Volunteering fester Bestandteil der Unternehmenskultur

Volunteering Day 2011Volunteering-Einsätze gehören für Telefónica fest zur Unternehmenskultur. Zum einen, um gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und zum anderen als Werkzeug zur Mitarbeiterentwicklung. Bei der ehrenamtlichen Arbeit lernten die Mitarbeiter sich selbst und ihre Kollegen von einer völlig neuen Seite kennen. Und die Kinder hatten jede Menge Spaß und freuten sich an dem regen Interesse an ihrer Welt.

Alle Fotos zum International Volunteering Day bei Flickr

Video zum International Volunteering Day bei You Tube

Abonnieren
Blog-Archiv