Monatsarchiv für November 2011

Music Session von o2: Roger Cicero KonzertO2 Kunden erleben mehr! Die erste Music Session von O2 in der O2 World Hamburg war ein voller Erfolg! Am 21. November 2011 spielten Roger Cicero & Big Band vor exklusivem Publikum zahlreiche Stücke aus dem neuen Albums „In diesem Moment“. Darunter: Alles kommt zurück | Für Nichts auf dieser Welt | Eine Reise | Nicht für mich | Der Typ im Spiegel | Adieu & Kuss | Erste Liebe | Zu zweit und natürlich In diesem Moment.
» Weiter lesen


posting_newsdeskAm Montagabend (28. November 2011) wurde in Berlin zum neunten Mal der Politikaward verliehen – die Auszeichnung für politische Kommunikation schlechthin. Zur Galaveranstaltung kamen mehrere hundert Gäste aus Politik und Kommunikation, Wirtschaft und Gesellschaft. Zum Politiker des Jahres wurde der Baden-Württembergesche Ministerpräsident Winfried Kretschmann gekürt, den Preis für sein Lebenswerk erhielt der frühere Bundesfinanzminister Theo Waigel als „Vater des Euros“. Neu dabei bei den diesjährigen Politikawards, die seit 2003 vergeben werden: Die Kategorie „Social-Media-Strategie“. Gewinner dieses Preises ist das BASE_camp der E-Plus Gruppe.

Was steht dahinter? Im März 2010 hat E-Plus unter dem Titel „UdL Digital“ – was für ein digitales Unter den Linden steht – angefangen, eine Community für digitale politische Kommunikation aufzubauen. Mittlerweile umfasst diese über 3.000 Mitglieder, darunter politische Entscheidungsträger ebenso wie Vertreter aus Wirtschaft, Medien und Kultur. » Weiter lesen


Mobil telefonieren und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz leisten: E-Plus macht’s möglich. Ab sofort setzt der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter auf einen klimaneutralen Logistikprozess. Mehr als 25.000 Pakete jeden Monat werden nun CO2-neutral versendet. Wer sein neues Smartphone oder den Tablet-PC telefonisch oder online ordert, unterstützt wichtige Klimaschutzprojekte – und bekommt die Ware direkt an die Haustür geliefert.
Die E-Plus-Gruppe versendet ab sofort ausschließlich über klimafreundliche Logistik-Dienstleister. Dabei arbeitet das Mobilfunkunternehmen mit den Frachtdienstleistern DHL und Hermes zusammen. Sämtliche Pakete, die über Hermes oder DHL entweder zu den Kunden oder von diesen an E-Plus zurück geschickt werden, werden klimaeffizient transportiert. Dies gilt auch für andere Marken wie z.B. AY YILDIZ, den NABU Umwelt-Tarif und MTV Mobile. Die Label DHL GoGreen und Hermes WE DO! garantieren den umweltfreundlichen Versand. Beide Unternehmen stehen für umwelt- und klimaverträgliche Versandlösungen und investieren langfristig in Prozessinnovationen und weltweite Umweltprojekte.

Wie funktioniert es?

Die beiden Frachtdienstleister verfolgen unterschiedliche Ansätze  mit demselben Ziel: Optimierung des Transports und Schutz der Umwelt.

DHL GoGreen investiert in alternative Fahrzeuge, optimierte Routen und hat sich zum Ziel gesetzt seine CO2-Effizienz bis 2020 um 30 Prozent zu verbessern. Die beim Transport anfallenden CO2-Emissionen werden über externe Klimaschutzprojekte, die nach international anerkannten Standards zertifiziert sind, ausgeglichen. So unterstützt DHL beispielsweise den Bau eines Wasserkraftwerks in Brasilien, das Lesotho-Projekt zum Erhalt von Baumbestand oder den Betrieb eines Biomassekraftwerks in Indien.

Hermes hat parallel das Umweltlabel „Hermes WE DO!“ ins Leben gerufen. Das Logo bündelt sämtliche Umweltleistungen des Unternehmens – von der modernen Fahrzeugflotte und den Einsatz alternativer Antriebe bis hin zur nachhaltigen Planung zertifizierter Standorte. Alle Projekte tragen dazu bei, das CO2-Aufkommen pro Sendungseinheit kontinuierlich zu reduzieren. Dabei  werden auch Auftraggeber am professionellen CO2-Controlling beteiligt. Zudem fördert Hermes in Kooperation mit dem NABU bundesweit soziale und ökologische Aktivitäten.

E-Plus Hosting Provider  arbeitet mit Ökostrom

Der klimaneutrale Versand ist für die E-Plus Gruppe der nächste logische Schritt nach dem umweltfreundlichen Bestellverfahren. Bereits seit Anfang 2010 lässt E-Plus die Webseiten und Webshops großer Marken wie BASE, AY YILDIZ, dem NABU Umwelt-Tarif oder MTV Mobile bei einem Provider hosten, der zu 100 Prozent mit Ökostrom arbeitet. Wer bei unseren Marken im Web bestellt, nutzt somit einen von Anfang bis Ende klimafreundlichen Bestellprozess und kann mit gutem Gewissen sein Smartphone oder Tablet genießen.

Weitere Informationen zum gesellschaftlichen Engagement der E-Plus Gruppe finden Sie unter: http://www.eplus-gruppe.de/Ueber_uns/Verantwortung/Verantwortung.asp

Klimaneutraler Versand


Andre Beltz, Director Integrity Services der E-Plus Gruppe

Andre Beltz, Director Integrity Services der E-Plus Gruppe

Ein Gespräch mit André Beltz, Director Integrity Services der E-Plus Gruppe, über die Schulung und Sensibilisierung von Führungskräften. Sie sind seit circa zehn Jahren als Leiter der Internen Revision der E-Plus Gruppe tätig. Was hat sich für Sie in Ihrer neuen Position als Compliance-Verantwortlicher geändert?

André Beltz (AB): „Gar nicht so viel. Beide Funktionen beinhalten den Auftrag, das Unternehmen und seine Vertreter vor Schaden zu bewahren. Nur die Vorgehensweise ist letztlich unterschiedlich. Aber auch als Revisionsvertreter haben wir, schon lange bevor der Begriff „Compliance“ in aller Munde war, auf die präventive Sensibilisierung von Führungskräften geachtet und erste Elemente eines Compliance-Management-Systems etabliert. Unsere ersten Aktivitäten starteten bereits im Jahr 2005, damals allerdings noch unter dem Begriff „Integrität“. Zukünftig wird es aber um ein konzernübergreifendes Programm gehen, welches eng mit den KPN Compliance-Aktivitäten verzahnt ist.“ » Weiter lesen


Leitende an der HotlilneWenn Führungskräfte bei Kunden anrufen, um nach deren Zufriedenheit zu fragen, dann sind wir bei der E-Plus Gruppe. Aktuell telefonieren Führungskräfte des Unternehmens mit Kunden, deren Fragen vorab durch die Hotline-Mitarbeiter gelöst wurden. Sie erfragen deren Zufriedenheit und schulen somit ihr Fingerspitzengefühl für die Interessen ihrer Kunden.

„Kunden sind unser wichtigstes Gut“

Jennifer Briese, Department Managerin aus dem Bereich „Support“ hat es schon getan und würde es wieder tun: „Ich habe eine Kundin angerufen, die sich sehr gefreut hat, einen Zufriedenheits-Call zu erhalten – damit hatte ich im Vorfeld nicht in dem Umfang gerechnet. Im Gesprächsverlauf zeigte sie echtes Interesse an weiteren Produkten, zu diesem Zeitpunkt am neuen Produkt ‚Festnetz zum mitnehmen’.“ Jennifer Briese führte ein ausführliches Gespräch, konnte an mancher Stelle zwar nicht selbst Auskunft geben, da sie keinen Einblick in die genauen Kundendaten hatte, hat aber wiederum einen Rückruf des Hotline-Teams veranlasst, der alle Fragen der Kundin löste. Jennifer: „Es war eine spannende Erfahrung und bestätigt mir, dass es wichtig ist, dem Endkunden genau zuzuhören, denn er ist unser wichtigstes Gut.“

Eine Aktion, die beim Kunden, ebenso wie bei den Führungskräften der E-Plus Gruppe, ankommt und auch in Zukunft ganz im Sinne der Kundenfreundlichkeit weitergeführt werden wird.


Seite 1 von 3123

Aktuelles per E-Mail

Blog-Archiv