Seit 2004 unterstützt die E-Plus Gruppe die gemeinnützige Stiftung „National Contest for Life“. Am 12. Januar überreichte Jörg Borm, Pressesprecher der Düsseldorfer E-Plus Gruppe, in Hamburg einen Scheck über 3.000 Euro an Dr. Frank Stehr, Forschungsleiter der NCL-Stiftung. Das Geld stammt aus einer Tombola anlässlich einer Mitarbeiterveranstaltung in der E-Plus Unternehmenszentrale im vergangenen Dezember.

Die gemeinnützige Stiftung will die tödliche Kinderkrankheit NCL mit gezielter Forschungsarbeit bekämpfen und fördert seit Jahren die Entwicklung einer Therapie gegen die tödliche Stoffwechselkrankheit Neuronale Ceroid Lipofuszinose, die vorwiegend Kinder betrifft. Mit ihrem Engagement unterstützt die E-Plus Gruppe die NCL-Stiftung auf ihrem Weg.

„Wir bewundern seit Jahren das Engagement der NCL-Stiftung. Sie  macht sich für die Forschung in einem Umfeld stark, welches diese finanzielle Zuwendung dringend benötigt. Wir hoffen sehr, dass unsere Mittel wenigstens ein klein wenig dazu beitragen können, die richtigen Maßnahmen im Kampf gegen die tückische Krankheit zu unterstützen“, erläuterte Jörg Borm anlässlich der Spendenübergabe in Hamburg.

Dr. Frank Stehr, Forschungsleiter der NCL-Stiftung – Jörg Borm, Pressesprecher E-Plus Gruppe

„Wir freuen uns sehr über die enorme Unterstützung unseres langjährigen Wegbegleiters und Wegbereiters, der E-Plus Gruppe. Nur mit Helfern wie E-Plus an unserer Seite sind Fortschritte im Bereich der Erforschung von NCL realisierbar. Wir sprechen der E-Plus Gruppe und ihren Angehörigen unseren herzlichen Dank aus für das wirklich vorbildliche soziale Engagement!“, so Dr. Frank Stehr von der NCL-Stiftung.

Über die NCL-Stiftung
NCL StiftungDie gemeinnützige NCL-Stiftung wurde am 7. August 2002 von Dr. Frank Husemann gegründet, nachdem bei seinem Sohn Tim 2001 im Alter von sechs Jahren NCL diagnostiziert wurde. Die Abkürzung NCL steht sowohl für das Leitbild der Stiftung – National Contest for Life – als auch für die seltene Krankheit. Jedes Jahr erkranken in Deutschland 15 bis 20 Kinder an NCL. Zweck der Stiftung ist es, die tödliche Kinderkrankheit NCL mit gezielter Forschungsarbeit zu bekämpfen. Neben der Forschungsförderung und Forschungsinitiierung liegt ein weiterer Schwerpunkt der Stiftungstätigkeit in der Aufklärung von relevanten Ärztegruppen, betroffenen Eltern und der Öffentlichkeit.

Abonnieren
Blog-Archiv