Gesucht wurden die besten Marken Deutschlands. Seit Donnerstagabend steht fest: BASE gehört zu den Top 4 in der Kategorie „Beste deutsche Wachstumsmarke“. Die Verleihung des Awards fand im Rahmen der best brands-Gala in München statt und brachte auch in diesem Jahr die wichtigsten Köpfe der Deutschen Markenindustrie zusammen.

„Das Besondere an dieser Auszeichnung ist, dass nicht eine Fachjury den Award vergibt, sondern die Menschen in Deutschland,“ so Jürgen Rösger,  Chief Marketing Officer der E-Plus Gruppe. Ermittelt wurden die Preisträger durch eine umfassende empirische Marktforschungsstudie der GfK Gruppe. Die Marken des best brands-Awards wurden anhand zweier Kriterien gemessen: zum einen an ihrem tatsächlichen wirtschaftlichen Markterfolg und zum anderen an ihrer Beliebtheit bei den Verbrauchern.

BASE befindet sich mit dem 4. Platz in der Kategorie „Beste Wachstumsmarke 2012“ in bester Gesellschaft. So erzielte HTC den stärksten Zuwachs beim Marktanteil und die höchste Steigerung der Markenattraktivität im Vergleich zur Vorperiode. Platz 2 ging an den italienischen Aperitif Aperol gefolgt von der Marke Apple iPhone, die sich auf Platz 3 wiederfanden.

Der Erfolg der Marke BASE lässt sich unter anderem auch durch die wirkungsstarke Media-Strategie erklären. Seit 2010 wirbt BASE mit realen Kunden, die sympathisch und authentisch erklären, warum sie sich für die Marke und ihr Tarifangebot entschieden haben. Für BASE stehen die Kunden im Fokus. Insbesondere der direkte Kontakt zum Kunden und das Eingehen auf seine Bedürfnisse zeichnen BASE aus.

Die Werbekampagne wird über die Medienkanäle Out of Home, TV und Online umgesetzt.

Über den best brands-Award:
Der best brands-Award wird seit 2004 jährlich auf Initiative der Serviceplan Gruppe, der GfK Marktforschung, ProSiebenSat.1 Group/SevenOne Media, der WirtschaftsWoche, dem Markenverband und der iq media marketing GmbH vergeben.

Abonnieren
Blog-Archiv