Earth Hour 2012 Muenchen o2 Tower

Earth Hour 2012 Muenchen o2 Tower

Am Samstag, 31. März 2012, findet um 20:30 Uhr wieder die von unserem Partner WWF ausgerufene Earth Hour statt. Die Earth Hour zielt darauf ab, bewusst für eine Stunde das Licht abzuschalten, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Es beteiligen sich Privatpersonen und Unternehmen, aber auch Städte, die die Beleuchtung bekannter Gebäude ausschalten, sind dabei.

Bei dieser Lichtabschaltung ist die Energieeinsparung an sich, die sich durch diese Aktion einstellt, natürlich nicht unwichtig, aber hier nicht ganz so entscheidend. Viel wichtiger ist die Botschaft, die von der Aktion ausgeht: Nämlich die Aufforderung, gerade auch im Alltag nicht benötigte Energieverbraucher abzuschalten, am Arbeitsplatz genauso wie zu Hause. Damit schont man die Umwelt und den Geldbeutel. Wenn sich diese Einsicht bei immer mehr Leuten durchsetzen sollte, dann wäre das ein schöner – und nachhaltiger – Erfolg. 2011 wurden durch diese Aktion schätzungsweise 1,8 Milliarden Menschen erreicht – das macht Hoffnung.

Earth Hour bei Telefónica Germany

Earth Hour 2011 in der Telefónica Germany Zentrale (o2 Tower)

Earth Hour 2011 in der Telefónica Germany Zentrale (O2 Tower)


Telefónica Germany ist 2012 zum dritten Mal in Folge Teil dieser weltweiten Bewegung– am Samstag um 20:30 Uhr schalten wir in unserer Firmenzentrale in München, an unserem Standort in Hamburg sowie in unseren Shops die Innen- und Außenbeleuchtung aus.

Markantestes Zeichen ist dabei sicher unser 146m hoher O2 Tower, eines der höchsten Bürogebäude Süddeutschlands, der im Dunkeln verschwinden wird. Auch unsere Mitarbeiter und Kunden haben wir aufgefordert, sich an der Earth Hour zu beteiligen. Wir wollen damit zeigen: Umwelt- und Klimaschutz geht uns alle an und jeder kann seinen Teil dazu beitragen.

Earth Hour ist eine weltweite Aktion des WWF

Details dazu gibt es auch auf der Earth Hour Seite des WWF.

Was wir sonst noch für die Umwelt tun

Telefónica Germany geht im Bereich Umwelt- und Klimaschutz mit gutem Beispiel voran: Wir haben uns konzernweit das Ziel gesetzt, bis 2015 unseren Energieverbrauch im Netzwerk pro Festnetz- und Mobilfunkanschluss um 30 Prozent und in unseren Büros, Service Centern und Shops pro Mitarbeiter um 10 Prozent zu senken (Basisjahr 2007). Hier sind wir auf einem guten Weg. Und bereits 60 Prozent unseres Gesamtstrombedarfs stammen aus regenerativen Quellen. Unser Engagement für den Umweltschutz geht aber noch weiter: So haben wir beispielsweise im vergangenen Jahr den Eco-Index für die von uns vertriebenen Mobiltelefone eingeführt, ein Bewertungsindex, der die Nachhaltigkeit von Handys angibt. Unsere Kunden haben damit die Möglichkeit, diesen Aspekt in Ihre Kaufentscheidung mit einfließen zu lassen. Und nicht mehr benötigte Handys können unserem seit viele Jahren bestehenden Handyrecyclingprogramm zugeführt werden, damit wertvolle Rohstoffe nicht verloren gehen – wir unterstützen den WWF darüber hinaus mit 2,50 Euro für jedes eingereichte Handy.

Abonnieren
Blog-Archiv