o2 Handy Recycling Umschlag

o2 Handy Recycling Umschlag

Deutschlandweit verstauben 85 Millionen alte Handys in Schubladen. Ein gewaltiges Rohstofflager, in dem unter anderem zwei Tonnen Gold und 20 Tonnen Silber stecken. Bei der Aktionswoche Handyrecycling vom 4. bis zum 10. Juni 2012 wollen wir ran an diesen Schatz.

Unsichtbare Schätze im Mobiltelefon. Der Materialwert eines einzelnen Althandys ist gering. Entscheidend ist die Menge. Und damit wir bei der Menge der zurückgegebenen Handys noch zulegen, haben wir anlässlich des Deutschen Aktionstags Nachhaltigkeit eine Aktionswoche Handyrecycling initiiert. Für jedes vom 4. bis 10. Juni zurückgegebene Altgerät zahlen wir 5 Euro zugunsten des WWF-Naturschutzprojekts “Mittlere Elbe” – und verdoppeln damit den Betrag, mit dem wir sonst den WWF unterstützen.

Mit dem Aktionstag Nachhaltigkeit soll deutschlandweit ein Zeichen für Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung gesetzt werden. Gemeinsam senden wir ein Signal nach Rio. Dort findet Ende Juni die UN-Nachhaltigkeitskonferenz Rio plus 20 statt, 20 Jahre nach dem legendären Erdgipfel von 1992.

Bei Telefónica Germany setzen wir uns seit Jahren dafür ein, dass alte Handys nicht im Müll landen. Wir wollen Handyrecycling für die Verbraucher so einfach wie möglich machen: Sie können Handys und Zubehör in allen O2 Shops abgeben oder uns portofrei per Post senden. Hierfür können Sie sich einen Recycling-Umschlag gratis nach Hause bestellen, wer online oder per Hotline ein neues Handy erwirbt, bekommt automatisch einen Recycling-Umschlag mitgeliefert.

Wieso eigentlich Handyrecycling?

Ganz einfach: Rohstoffe werden immer knapper. Ohne Gold, Silber, Palladium und Seltene Erden funktioniert kein Smartphone und kein Tablet. Beim Recycling können viele dieser Metalle wiedergewonnen werden. Die Recyclingquote für Handys liegt bislang in Deutschland bei weniger als einem Prozent. Bei Altpapier oder Glas sind es mehr als 50 Prozent. Für ein ressourcenarmes Hochtechnologieland ist das nicht hinnehmbar.

Fachleute sehen im sogenannten Urban Mining – also der Rohstoffgewinnung in der Stadt – ein gewaltiges Potenzial. Urban Mining schont die Umwelt und ist sozialverträglicher als der herkömmliche Rohstoffabbau. Dazu wollen wir mit unserem Handyrecyclingprogramm und der aktuellen Aktionswoche einen Beitrag leisten. Helfen Sie mit!

Handyrecycling: Unsichtbare Schätze im Mobiltelefon – Ein Film des IZMF

Weitere Informationen

Gemeinsam ran ans Rohstofflager

Handy clever entsorgenHandys dürfen nicht im Hausmüll enden – ein Ziel, das wir nur gemeinsam erreichen. Deshalb machen wir auch bei der Initiative “Handy-clever-entsorgen” des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit mit. Vom 30. April bis zum 30. Juni können nicht mehr genutzte Geräte problemlos in Schulen, Behörden und einer Reihe von Unternehmen abgegeben werden. Der Materialerlös fließt – nach Abzug der Kosten – an ein Umweltbildungsprojekt.

Abonnieren
Blog-Archiv