René Schuster

Telefónica ist eine der bedeutendsten spanischen Marken in Deutschland. Deshalb interviewte das Magazin Economía Hispano-Alemana der Deutschen Handelskammer für Spanien den CEO von Telefónica Germany. René Schuster erklärte dabei die Strategie des Unternehmens und gab spannende Ausblicke auf die Zukunft der Telekommunikation. Im Blog präsentieren wir die interessantesten Fragen und Antworten, das komplette Interview gibt es hier.

Über 60 Millionen Deutsche haben heute mindestens ein Handy. Wo liegen die Wachstumschancen für Ihr Unternehmen in den nächsten Jahren?
Telefónica Germany treibt die digitale Gesellschaft mit voran und ist für die Zukunft gut aufgestellt. Die Zukunft der Telekommunikation wird maßgeblich durch das zunehmende Datengeschäft bestimmt. Die rasant steigende Zahl an Smartphone Nutzern in Deutschland unterstreicht diese Entwicklung.

Bei Telefónica Germany sind 90 Prozent der vermarkteten Geräte Smartphones. Damit rangieren wir auf Rang 1 im deutschen Markt. Einführungen von neuen Technologien wie LTE, werden unseren Geschäftserfolg weiter ausbauen. Neben dem Datengeschäft setzen wir auch auf neue Wachstumsfelder der Zukunft, beispielsweise die Machine-to-Machine Kommunikation, Financial Services, Hosting oder Mobile Advertising.

Umfangreiches Portfolio: Mehr als Handys und Tarife

Der Markt für mobile Telefonie in Deutschland ist sehr preisaggressiv. Spielt es für Ihre Kunden überhaupt eine Rolle, mit welchem Provider sie telefonieren – oder ist es nicht viel wichtiger, das neueste Iphone zu besitzen?
Unsere Kunden erwarten nicht nur attraktive Tarifangebote mit den dazu passenden und neuesten Mobiltelefonen. Wichtig sind auch eine gute Infrastruktur, ein gutes Kundenmanagement und ein umfangreiches Serviceangebot. Darüber hinaus spielt das Erlebnis rund um die Marke O2 eine wichtige Rolle. Beispiele hierfür sind exklusive Veranstaltungen und Events über O2 More oder der Besuch in der O2 Worlds in Berlin und Hamburg.

Sieht sich Telefónica als reines Dienstleistungsunternehmen oder können Sie sich vorstellen, zukünftig auch stärker eigenen Content oder eigene Hardware anzubieten?
Telefónica Germany sieht sich als integrierter Telekommunikationsanbieter mit einem umfangreichen Produkt- und Serviceportfolio für Privat- und Geschäftskunden. Schon heute bieten wir unseren Kunden auch eigenen Content an, beispielsweise im Entertainment-Bereich. O2 More umfasst neben exklusiven Veranstaltungen und Konzerten auch Musikangebote.

Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden auch eigene Applikationen wie die Direct Contact App oder die O2 More App an. Unser Angebot bauen wir in Zukunft kontinuierlich weiter aus. Ein anderer neuer Service ist unsere Website Toolbox: mit einem eigens entwickelten Baukastensystem können so Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmen ohne Programmierkenntnisse schnell und einfach eine professionelle Homepage erstellen.

Sehen Sie Telefónica als spanisches oder globales Unternehmen? Was an ihrer Unternehmenskultur würden sie als „typisch spanisch“ bezeichnen?
Die Telefónica Gruppe ist global ausgerichtet und pflegt eine gemeinsame, sehr offene Unternehmenskultur. Unser Handlungsprinzip: “Think global, act local”.

 

Weitere Informationen

Das Interview finden Sie auch in spanischer Sprache unter
http://www.marca-espana.com/2012/07/entrevista-telefonica-germany/

Abonnieren
Blog-Archiv