Der o2 Waschbär heisst Rocco

Er ist clever, gut gelaunt und lässt sich immer etwas Neues einfallen: der niedliche Waschbär aus unserer Werbung. Doch wie heißt er? Das fragten sich viele Fernsehzuschauer. Für so eine speziellen Charakter mussten wir unbedingt einen passenden Namen finden. Deshalb fragte O2 seine Kunden und Fans bei Facebook. Über 700 stimmten ab und brachten die komischsten Empfehlungen.

Mehr als 500 Namen wurden vorgeschlagen, doch nur zehn schafften es in die enge Wahl: Oscar, Fridolin, Willi, Bodo, Bruno, Lui, Hugo, Rudi, Piet und Rocco. Der letzte machte mit über 200 Stimmen das Rennen, unser Waschbär heißt nun Rocco. Durch die Namensvorschläge stand auch schnell fest: Der Protagonist unserer aktuellen Werbekampagne ist ein Männchen.

“Unsere Kunden und Fans hatten sich mehr persönliche Informationen
über unseren Werbehelden gewünscht”
, sagt Stefanie Gillich, Senior Brand Manager. “Uns war es wichtig, unsere Nutzer gezielt mit in die Suche nach einem Namen einzubinden und damit die Sympathiewerte für die Kampagne sowie für die Marke O2 weiter zu erhöhen”, erklärt ihre Kollegin Meike Huly.

Rocco oder Fridolin? Die Facebook-Fans von O2 haben entschieden

Mein Name ist...Die Facebook-Nutzer stimmten eifrig mit. Der Gewinner wurde offizieller Namenspate von Rocco und kann sich über ein Samsung Galaxy Tab 2 10.1 inklusive Surf-Flat freuen. Die Plätze 2 bis 10 erhielten jeweils eine offizielle Waschbären-Patenschaft in den Zoos von Berlin, Rostock, Köln oder Gelsenkirchen. Dort können die Gewinner ihre Schützlinge jederzeit besuchen. Unter allen Abstimmenden wurden zusätzlich 20 Waschbären als Stofftiere zum Dankeschön für ihre Teilnahme verlost.

Abonnieren
Blog-Archiv