Campus Party 2012 in Berlin

Campus Party 2012 in Berlin (Fotograf: Felix L. Steck)

Beim Woodstock-Festival der digitalen Jugend dreht sich auch am zweiten Tag alles um Apps und freie Software bis hin zu Sicherheit, Social Media und Robotertechnik. Eines der heutigen Highlights ist die Rede des israelischen High-Tech Unternehmer Yossi Vardi. Zudem erwartet die Campuseros wieder ein vollgepacktes Programm mit mehr als 100 Sessions.

Die über 5.000 Campuseros haben mittlerweile ihre zweite Nacht in der riesigen Zeltstadt in den Hangerhallen des Tempelhofer Flughafens verbracht. Voll gepackt sind nicht nur die Zelte, sondern auch das Programm mit vielen prominenten Rednern, das sie und unsere rasenden Reporter am zweiten Tag des größten Technologie-Festivals erwartet.

Highlight des Tages: Yossi Vardi auf der Hauptbühne

Mehr als 100 Sessions stehen auf der Agenda. Highlight des Tages ist der israelische High-Tech Unternehmer Yossi Vardi, der am Mittag die Keynote auf der Hauptbühne halten wird. Wem der Name kein Begriff ist, dem wird folgendes sicherlich etwas sagen: Er ist kein geringerer als der Begründer des 1996 veröffentlichtem “instant-messaging” Programm ICQ. Nebenbei hat Vardi auch noch ein Patent auf das “instant-messaging” System, welches wir täglich auf unseren Handy’s nutzen und er arbeitet als Berater für Firmen wie AOL und Amazon.

Das ist aber noch nicht alles

Campus Party 2012 in Berlin

Campus Party 2012 in Berlin (Fotograf: Felix L. Steck)

In den nächsten Stunden werden unsere rasenden Reporter für Euch Interviews mit den Wayra-Mentoren und den Verantwortlichen unseres LTE-Showcase führen. Zudem stehen Videos und Berichte zum Google HTML5-Workshop, einer Diskussionsrunde über die Zukunft der Musikrechte und einer Panel-Diskussion über Frauen in der Tech-Branche an. Der Tag ist also wieder voll gepackt mit spannenden Themen, über die wir morgen in unserem Rückblick im Intranet berichten werden.

Nr. 1 bei Twitter und mehr als 500 Artikel im Internet

“Die Atmosphäre auf der Campus Party ist toll. Ich sehe bei vielen Campuseros ein Lächeln in den Gesichtern und ein großes Interesse an den Themen”, berichtet Tim Alexander, Vice President Brand und verantwortlich für das Projekt, über den ersten Tag auf der Campus Party. “Ich bin zudem sehr stolz über unsere Leistung als Team – an diesem Mamutprojekt haben mehr als 50 Kollegen aus allen europäischen Telefónica-Ländern über die letzten fünf Monate gearbeitet.”

Dass sich die Mühe lohnt, zeigt bereits die erste Berichterstattung der Medien zur Eröffnung der Campus Party. Zum ersten Mal sind wir zur “primetime” mit einer Meldung auf der Tagesschau-Webseite vertreten. Zudem berichten alle wichtigen Tagesmedien wie Spiegel, Welt kompakt oder der Stern über die Campus Party.

So erlebten unsere rasenden Reporter den ersten Tag

Campus Party 2012 in Berlin

Campus Party 2012 in Berlin (Fotograf: Felix L. Steck)

“Tag 1 auf der Campus Party beginnt früh. Nach vier Stunden Schlaf klingelt der Wecker bereits wieder um 7 Uhr morgens und beendet damit eine kurze warme Nacht im Zelt”, berichtet Angela Langner, eine der vier deutschen rasenden Reporter. “Zum Glück gibt es nur kaltes Wasser zum Duschen, das weckt wieder alle Lebensgeister. Highlight des Tages war für mich die Rede von Paulo Coelho. Er ist eine sehr beeindruckende Persönlichkeit und redet so gut wie er schreibt. Auch abseits der Bühnen gibt es einiges zu erleben. Computer Freaks soweit das Auge reicht. Dazwischen Roboter und wir als rasende Reporter. Manche benötigen für den Transport ihrer Ausstattung sogar Einkaufswagen und übernachten unterm Tisch, um ihre wertvolle Fracht nicht alleine zu lassen. Die Masse an Informationen und Eindrücken ist unglaublich und lässt sich gar nicht vollständig aufnehmen – aber die rasenden Reporter sind sich alle einig: Hier wird die Zukunft gestaltet. Ganz nach dem Motto von Wayra ‘if you know where to go, please go’.”

Campus Party 2012 in Berlin – Angela Langner, Rasende Reporterin

Weitere Informationen rund um die Campus Party Europa

…finden sich auf der Campus Party Website, auf Facebook, auf Twitter, auf Google+, auf Pinterest, auf YouTube, auf Flickr und dem eigenen Campus Channel wieder. Twitter Hashtag: #CPEurope


Fotos: www.f-s-p.com

Abonnieren
Blog-Archiv