Das Telefónica-Team beim BMW Berlin Marathon 2012

Das Telefónica-Team beim BMW Berlin Marathon 2012

Fast 41.000 Athleten aus der ganzen Welt starteten am vergangenen Wochenende in Berlin beim 39. BMW Berlin Marathon. Mit dabei: 25 Läufer von Telefónica. Die Kollegen aus Spanien, England, Tschechien und Deutschland gingen für das Jugendaktionsprogramm Telefónica Think Big an den Start. Unser prominentester Läufer: José María Álvarez-Pallete aus dem Vorstand von Telefónica S. A. Der Chief Operating Officer lief den Marathon in 3:38 Stunden. Bei Twitter gibt der bisherige CEO von Telefónica Europe täglich Tipps, wie man die 42,195 Kilometer am besten überstehen kann.

Insgesamt hatten sich 40.987 Läufer und Walker aus 125 Nationen für das Rennen angemeldet. Vor ihnen rollten bereits 151 Handbiker und 29 Rollstuhlfahrer über die Piste. Die Laufstrecke in Berlin wurde von Tausenden Zuschauern gesäumt. Sie sorgten für eine echte Karnevalsstimmung beim Start und erst recht beim Ziel am Brandenburger Tor. Als Erster lief der Kenianer Geoffrey Mutai mit der Jahresweltbestzeit von 2:04:15 Stunden über die Ziellinie. Der beste Deutsche war Jan Fitschen mit 2:13:10 Stunden. Auch das Team Telefónica lieferte hervorragende Leistungen.

Telefónica Think Big: Bestzeiten und Bill Clintons Global Initiative

Think Big Gruppe mit Jose Maria Alvarez Pallete

Think Big Gruppe mit Jose Maria Alvarez Pallete (2. von links)

Deutlich unter drei Stunden blieben beispielsweise Petr Klika (O2 Czech Republic) mit 02:51:18 Stunden oder Rainer Volland, Head of Portal Development bei Telefónica Germany, mit 02:58:04 Stunden. Die Ergebnisse und Zielzeiten aller Läufer lassen sich auf der Webseite des Berlin Marathons nachlesen.

Auf ihren Trikots trugen alle Kolleginnen und Kollegen stolz das Logo von Think Big. Das Jugendaktionsprogramm von Telefónica gehört seit einer Woche zu der Clinton Global Initiative (CGI), die vom 42. Präsidenten der USA gegründet wurde. Bill Clinton und seine Tochter Chelsea waren persönlich dabei, als in New York die Teilnahme von Telefónica Think Big bekannt gegeben wurde. Selbst der aktuelle US-Präsident, Barack Obama, nahm an der jährlichen CGI-Konferenz teil.

Telefónica präsentierte Think Big mit seinem aktuellen Programm für “A More Entrepreneurial Europe”. Es soll den Unternehmergeist in Europa fördern, um Jugendarbeitslosigkeit und Perspektivenmangel entgegenzutreten. Mit seinem Aktivitäten – wie dem Think-Big-Jugendprogramm, Talentum, Wayra und der Campus Party – will das Programm bis 2015 über 250.000 Menschen in ganz Europa erreichen. Telefónica leistet damit einen wichtigen Beitrag, um die Eigeninitiative junger Menschen zu fördern und ihnen Chancen im Leben zu eröffnen.

Fotos: David Raub
Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv