Auch in diesem Jahr hat der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung mit Unterstützung der E-Plus Gruppe einen Schreibwettbewerb für funktionale Analphabeten durchgeführt, diesmal zum Thema „Unterwegs“. Rund 100 Texte von erwachsenen Lernern aus Lese- und Schreibkursen wurden eingereicht. Die Wahl unter den eingegangenen Einsendungen fiel nicht leicht, doch jetzt ist die Entscheidung gefallen: die drei Gewinner des Schreibwettbewerbs stehen fest.

Schreibwettbewerb für Erwachsene

An dem Schreibwettbewerb teilnehmen konnten Lernende aus Lese- und Schreibkursen für Erwachsene. Denn was viele Menschen nicht wissen: über 7 Millionen Erwachsene in Deutschland verfügen über so geringe Lese- und Schreibkenntnisse, dass sie als funktionale Analphabeten gelten. Dennoch ist die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Alphabetisierungskursen erschreckend gering – nur ein Bruchteil der Betroffenen besucht einen Lese- und Schreibkurs.

Der jährlich stattfindende Schreibwettbewerb ist eine der Maßnahmen des Bundesverbands, um diese Zahl zu steigern und Betroffene dazu zu ermutigen, sich dem Schreiben zu widmen und als Autoren zu betätigen. Das Erlernen von Lesen und Schreiben ist dabei auch eine Grundvoraussetzung für eine Teilhabe an mobiler Kommunikation und ermöglicht den Betroffenen einen verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien.

Schirmherrin des Schreibwettbewerbs ist seit 2012 die Bundesministerin für Bildung und Forschung.

Drei glückliche Gewinner stehen fest

Bei dem diesjährigen Schreibwettbewerb waren die Teilnehmer dazu aufgerufen, sich ideenreich mit dem Thema „Unterwegs“ auseinanderzusetzen. Eingereicht werden konnte ein Text zusammen mit einem passenden Foto. Die Jury, die sich aus dem Schauspieler Heio von Stetten, dem Kinderbuchautor Tim-Thilo Fellmer und Harald Geywitz, Leiter Government Relations bei der E-Plus Gruppe, zusammensetzt, hat die besten sechs Texte ermittelt. Aus den sechs benannten Finalisten konnten drei Preisträger bestimmt werden. Die Abstimmung erfolgte per Mail und über die facebook-Seite des Bundesverbandes.

Lili L.s Text “3000 km unterwegs für die Mädchenträume” gefiel im sozialen Netzwerk insgesamt 88 Menschen. Damit hat sie die meisten Stimmen für sich gewonnen und kann verdient im November eine neue Reise antreten.

Mit insgesamt 51 Stimmen (40 über facebook und 11 per Mail) ist auch Nafije zu ihrem zweiten Platz zu beglückwünschen. In ihrem Text “Unterwegs?” freut sie sich auf eine bevorstehende Mutter-Kind-Kur.

Edgar konnte 34 Menschen für seinen Text “Endlich Feierabend” begeistern. Damit ist er der dritte im Bunde, dem man gratulieren kann.

Die Gewinner können sich auf drei Tage in Berlin mit einer Begleitung freuen. Sie erwartet ein interessantes Programm mit Freizeitaktivitäten. Genächtigt wird im 5-Sterne-Hotel Concorde Berlin. Zusätzlich werden die Gewinner jeweils mit einem aktuellen BASE Gerät der E-Plus Gruppe belohnt.

Einladung zur Preisverleihung

Wir laden Sie herzlich zur Auszeichnung der Preisträger des Schreibwettbewerbs ein und freuen uns, Sie am 26. November um 18 Uhr im BASE_camp, Mittelstr. 51-53 in 10117 Berlin, begrüßen zu können.

Die Einladung zur Veranstaltung finden Sie hier.

Anmeldungen zur Preisverleihung unter schreibwettbewerb@alphabetisierung.de  

Abonnieren
Blog-Archiv