KPN unterstützt chronisch kranke Kinder
mit dem Projekt KlasseContact

Hier kann jeder helfen – und zwar durch eine direkte Spende. Die E-Plus Gruppe unterstützt ihren Mutterkonzern KPN bei der Aktion „KlasseContact“, die sich an schwerkranke Kinder richtet. KlasseContact ist eine klasse Sache: Mit so genannten Webchairs können chronisch kranke Kinder virtuell am Schulunterricht teilnehmen und mit ihren Klassenkameraden in Kontakt bleiben. Informations- und Kommunikationstechnologien sind hierbei eine große Hilfe. Über eine Kamera und einen Bildschirm, die im Klassenraum angebracht sind und einem Laptop mit einer Webcam am Standort des erkrankten Kindes, wird es den Kindern, die den Unterricht über eine längere Dauer nicht besuchen können ermöglicht, weiterhin aktiv daran teilzunehmen und ihre Schulkameraden zu sehen und zu hören.

Mit einem Mousepad ist das erkrankte Kind in der Lage die Kamera im Klassenraum zu bedienen, um selbst zu entscheiden, was er oder sie gerne sehen möchte. Dieses Projekt hat das niederländische Bildungsnetzwerk Ziezon gemeinsam mit KPN im Jahr 2008 in der „Finest Contact Stiftung“ ins Leben gerufen.

In 2011 hat KPN 282 chronisch kranken Kindern über diese Technologie in Kontakt mit ihrer Klasse gebracht. Die Erfahrungen sind durchweg positiv – Kinder, Lehrer, Eltern und freiwillige Helfer sind begeistert von den interaktiven Möglichkeiten. Auch die E-Plus Gruppe unterstützt die Aktion.

Verantwortung bei KPN: Spendenaufruf für den guten Zweck

Für das KlasseContact-Projekt ist Finest Contact Stiftung auf breite Unterstützung angewiesen. Mit einem Spendenaufruf sollen nun 10.000 EUR zusammenkommen, um Kindern im Krankenhaus oder zu Hause die lange Zeit zu erleichtern. Hier kann jeder mit einer Spende helfen.

Den Rahmen für die aktuelle Spendenaktion liefert das Race of the Classics, die größte Segelregatta der Niederlande. Das Event ist seit 24 Jahren niederländische Boots-Tradition. Das KPN Team tritt hier gemeinsam mit einigen E-Plus Mitarbeitern gegen die Mannschaften anderer niederländischer Großunternehmen an. Den Segel-Großevent möchte KPN für die Finanzierung von Webchairs nutzen und hat dazu unterstützend eine Lotterie ins Leben gerufen.

Sammelbox oder Überweisung – Jeder kann Helfen

Aber nicht nur die Teilnehmer des Segel-Events, auch die Mitarbeiter der E-Plus Gruppe und ihre Kunden können spenden. In ausgewählten Düsseldorfer Shops platzieren Mitarbeiter gut sichtbar Sammelboxen, in denen Kunden eine Spende einwerfen können.

Am einfachsten ist jedoch eine Banküberweisung. Gerne können Spenden bis zum 8. Oktober auf folgendes Konto überwiesen werden:

Spendenkonto

Name: Jong KPN
Bankleitzahl: 543039072
Name der Bank: ABN Amro
Verwendungszweck: ROTC Webchairs
IBAN NL26ABNA0543039072
BIC ABNANL2A

Nähere Informationen zu dem Projekt KlasseContact und weiteren CSR Aktivitäten von KPN finden Sie hier.

Abonnieren
Blog-Archiv