Mitarbeiter von Telefónica beim Volunteering Day 2012

Mitarbeiter von Telefónica beim Volunteering Day 2012

Für eine Kindertagesstätte neue Regale bauen, mit minderjährigen Müttern einen Ausflug machen oder in einem Seniorenheim Geschichten vorlesen: Beim Corporate Volunteering Day von Telefónica Deutschland gibt es immer viele Möglichkeiten, sich sozial zu engagieren.

In diesem Jahr packten rund 400 Kolleginnen und Kolleginnen bei 29 Projekten mit an und erlebten, was ein Großunternehmen durch soziales Engagement bewirken kann. Manche Mitarbeiter standen dabei stundenlang im Wald: 50 Kollegen des Geschäftskundenbereichs ergriffen Spitzhacken, Sägen und Schaufeln für die Aufforstung.

Gesellschaftliches Engagement gehört zu den Grundpfeilern von Telefónica. Das heißt für uns auch, dass wir als Vorbild vorangehen wollen. Deshalb findet einmal im Jahr in allen Telefónica-Ländern der Volunteering Day statt. In diesem Jahr fiel der Tag auf den 12. Oktober, an dem die Mitarbeiter in München, Hamburg, Nürnberg, Bremen, Teltow, Köln und Rostock freiwillig bei einem Projekt mitmachen konnten.

Volunteering Day mit Renovieren, Social Media und Schnitzeljagd

In München beispielsweise entschieden sich mehr als 40 unserer Mitarbeiter für die Renovierung und Neugestaltung der Freifläche im ErlebnisKraftwerk „Kulti-Kids“, einem Kindererlebnis- und Spielparadies im Stadtteil Berg-am-Laim/Ramersdorf. Gemeinsam krempelten wir die Ärmel hoch, bauten Sitzgelegenheiten für eine Sitzgruppe, räumten das Gelände auf und reinigten den Sandkasten.

In unserem O2 Tower in München wiederum gab es einen Social-Media-Workshop für Mitarbeiter verschiedener Caritas-Einrichtungen, die viel mit Fundraising oder Öffentlichkeitsarbeit zu tun haben. Auf dem Programm standen: Umgang mit Social Networks wie Facebook, Twitter oder YouTube und das Erstellen eines Profils auf diesen Plattformen.

Die Mitarbeiter konnten sich auch an zwei Projekte unserer Jugendprogramms Think Big beteiligen. In Rostock beispielsweise erhielten Telefónica Mitarbeiter zusammen mit Jugendlichen eine Schnuppereinführung ins „Movie Caching“ – einer Art Film-Schnitzeljagd. Und in München haben Mitarbeiter an der SchlaU-Schule für junge Flüchtlinge bei einer Think Big Ideenwerkstatt mitgemacht. Gemeinsam mit erfahrenen Medienpädagogen und zwei Think Big Peer Scouts entwickelten Jugendliche mithilfe neuer Medientechnik und kreativer Methoden eigene Ideen für gemeinnützige Projekte. Die Think Big Jugendredaktion war dabei und hat über die Projekte berichtet. Susann Schwaß hat die Erlebnisse vom Movie Caching zusammen gefasst. Und Fabian Schäfer und Chiona Hufnagel haben Stimmen von Think Big Jugendlichen, Telefónica Mitarbeitern, Lehrern und Schülern an der SchlaU Schule zu ihrem gemeinsamen Tag eingefangen.

Telefónica Business bei der Aufforstung des bayerischen Bergwaldes

Geschrieben am 22. Oktober 2012 von Raphael Schmidt

o2 Business - Corporate Volunteering Day 2012Am 17. Oktober machten sich 50 Mitarbeiter aus dem Business-Bereich von Telefónica Germany auf nach Bayrischzell, um in einem Waldstück im Nesselthal das Bergwaldprojekt e.V. einen Tag lang in deren Arbeit zu unterstützen.

Im Bergwaldprojekt arbeiten Freiwillige seit über 20 Jahren an vielen Einsatzorten in Deutschland und Europa für den Schutz und Erhalt der Waldökosysteme. In dieser Zeit wurden mehr als eine Million Bäume gepflanzt, hunderte Hektar Wald gepflegt, viele Kilometer Wildbäche renaturiert und dutzende Hochmoore wiedervernässt. Mehrere Zehntausend Personen haben daran bisher mitgearbeitet.

Das Team von Telefónica Business beteiligte sich in drei Gruppen an folgenden Arbeiten:

  • Pflanzung standortsheimischer Mischbaumarten wie Tanne, Buche und Lärche im Schutzwald von Bayrischzell
  • Steigbau (Begehungswege im Gebirge zur Pflege, Monitoring und Bejagung der Schutzwälder)
  • Hochsitzbau

Dabei wurde die Gruppe angeleitet und tatkräftig unterstützt von einem 10-köpfigen Team des Bergwaldprojekts unter deren Projektleiter Peter Naumann (Dipl. Forstingenieur (FH)). Bei schönstem Herbstwetter konnte die Gruppe insgesamt 1.200 Setzlinge pflanzen, ein gehöriges Stück des vorhandenen Steigs neu gebaut bzw. erneuert sowie zwei Hochsitze gezimmert werden. Die 50 Telefónica Business Mitarbeiter ihrerseits waren glücklich, einen Beitrag zur Wiederaufforstung des Schutzwaldes in Bayrischzell geleistet zu haben und nach einem langen, arbeitsreichen Tag wieder im Bus nach München sitzen zu dürfen.

Zusätzlich spendete Telefónica Germany den Betrag von € 5.500,- an das Bergwaldprojekt e.V., um dessen Arbeit noch zusätzlich zu unterstützen.

Abonnieren
Blog-Archiv