Die Mobilfunkbetreiber können sich im laufenden Jahr erstmals wieder über etwas mehr Einnahmen als im Vorjahr freuen. Davon geht die vom VATM beauftragte Telekommunikations-Marktstudie 2012 aus. Volumenzuwächse gibt es sowohl bei der Telefonie als auch bei SMS- und Datenverkehr. Mittelfristig sehen die Beobachter für den Mobilfunk das Potenzial insbesondere beim mobilen Internet.

Auf 24,8 Milliarden Euro könnten sich die Einnahmen der vier Netzbetreiber sowie der Service-Provider im laufenden Jahr summieren. Das wäre ein leichtes Plus gegenüber 2011 (24,6 Mrd. Euro). Davon geht die 14. Telekommunikations-Marktstudie aus, die das Beratungsunternehmen „Dialog Consult“ im Auftrag des „Verbands der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten“ (VATM) am 18. Oktober vorstellte.

Der Anteil des Mobilfunks am gesamten TK-Geschäft in Deutschland steigt demnach auf über 41 Prozent. Laut Studie wird der Gesamtumsatz der Branche allerdings von 60,2 auf 60,1 Milliarden Euro leicht sinken. Hauptgrund dafür ist der anhaltende Rückgang im Festnetz. Dagegen können die Breitband-Kabelnetz-Betreiber ihre Einnahmen erneut steigern.

Platzhirsche im Mobilfunk bleiben von Umsatz und Kundenzahl weiter Telekom und Vodafone, gefolgt von E-Plus Gruppe und O2. Die Service-Provider halten zusammen nach wie vor einen Umsatzanteil von rund 15 Prozent.

Das Mobilfunkgerät wird für die Menschen immer wichtiger. Das bescheinigen die Zahlen zum Nutzungsverhalten. Demnach legen alle wichtigen Nutzungsarten im laufenden Jahr deutlich zu. Mit 310 Millionen Minuten pro Tag greifen die Deutschen für Anrufe insgesamt 17 Millionen Minuten länger zum Handy als noch 2011. Die Zahl der durchschnittlich pro Tag verschickten SMS steigt um gut neun Millionen auf 157 Millionen. Und das über Mobilfunknetze geflossene Datenvolumen aus der mobilen Nutzung des Internets könnte sich gemäß Studie bis Ende des Jahres auf fast 131 Millionen Gigabyte (GB) summieren. 2011 waren es noch 101 Millionen GB.

Neuer Rekord bei Teilnehmerzahl

Dialog Consult geht für das Jahresende von einem neuen Teilnehmer-Rekord im deutschen Mobilfunk aus: „Dann werden wir vermutlich rund 115 Millionen aktivierte SIM-Karten haben.“ Das wären eine Million mehr als Ende 2011.

Das stärkste Kundenwachstum bescheinigt die Studie der E-Plus Gruppe. Nach Schätzungen des Instituts wird das Unternehmen seinen Kundenstamm im laufenden Jahr um 1,6 Millionen steigern – mit großen Abstand mehr als jeder seiner Wettbewerber.

Auch beim Blick auf die Entwicklung der vergangenen fünf Jahre sieht die E-Plus Gruppe gut aus. Um 9,5 Millionen Teilnehmer ist der Kundenstamm seit Ende 2007 gewachsen – so stark wie bei keinem anderen Anbieter. Der Kundenmarktanteil stieg nach Angaben der Studie damit von 15,2 auf 21,1 Prozent.

Großes Zukunftspotenzial sieht Dialog Consult für die mobile Internetnutzung und bestätigt damit alle Prognosen im Markt. Der Anteil der Handy-Nutzer, die mobil das Internet nutzen, wir dabei auf 30 Prozent beziffert: „Da ist also noch viel Wachstum für die Anbieter drin.“ Das beweist auch der Vergleich mit dem Festnetz. Laut Studie werden dort im laufenden Jahr rund 4,4 Milliarden GB übertragen. Das ist noch immer mehr als das 30-fache der 131 Millionen GB in den Mobilfunknetzen.

Trotzdem ist das Datengeschäft schon jetzt eine wichtige Umsatzsäule für die Mobilfunkakteure. Laut Studienprognose werden die Datendienste (ohne SMS/MMS) in diesem Jahr erstmals mehr als 25 Prozent zum Service-Umsatz der Netzbetreiber beitragen. Noch 2010 lag dieser Anteil erst bei knapp 16 Prozent.

Für weiteren Auftrieb bei der mobilen Datennutzung sprechen auch die aktuellen Verkaufszahlen bei den mobilen Endgeräten. 70 Prozent aller 2012 verkauften Handys werden Smartphones sein, so eine Prognose des Branchenverbands BITKOM in einer aktuellen Pressemeldung. Fast 23 Millionen der kleinen Alleskönner werden demnach bis Ende des Jahres über die deutschen Tresen gegangen sein. 2011 waren es knapp 16 Millionen.

Weitere Informationen: http://www.vatm.de, http://www.bitkom.de

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv