WWF Earth Hour 2013 - official banner

Earth Hour 2013 – in München dabei: Der O2 Tower

Am Samstag verschwindet unser O2 Tower wieder komplett in der Dunkelheit. Zum siebenten Mal ruft der WWF dazu auf, ein Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zusetzen. Am 23. März 2013 sollen deshalb ab 20.30 Uhr möglichst viele Lichter ausgeschaltet werden – und zwar weltweit. Telefónica Deutschland ist wieder mit dabei.
Der WWF stellt die Earth Hour 2013 unter das Motto „Ja zur Energiewende“.

Jährlich beteiligen sich Millionen Privatpersonen und zahlreiche Unternehmen an der Earth Hour, darunter Telefónica Deutschland. Am kommenden Samstagabend gehen in vielen Wohnungen und auch zahlreichen bekannten Gebäuden und Sehenswürdigkeiten für eine Stunde die Lichter aus. 2012 waren das Brandenburger Tor in Berlin, der Eiffelturm in Paris, Big Ben in London, der Tafelberg von Kapstadt oder die Christusstatue von Rio de Janeiro für eine Stunde dunkel.

In München verabschiedet sich auch der O2 Tower, immerhin das zweithöchste Bauwerk der Stadt, für eine Stunde aus der abendlichen Silhouette.

Licht aus: Die Earth Hour ist eine weltweite Aktion des WWF

Earth Hour 2013 in München - o2 Tower nimmt teil

Earth Hour 2013 in München – O2 ist dabei

Die Earth Hour hat symbolischen Charakter. Die einstündige Aktion selbst erbringt zwar eine gewisse Energieeinsparung, die Earth Hour will aber vor allem die Menschen in ihrem Alltagsleben für Stromsparen zu sensibilisieren.

An der Earth Hour 2012 nahmen 6.525 Städte in 150 Ländern teil, rund 1,8 Milliarden Menschen wurden erreicht. 2013 sollen es möglichst noch mehr werden. Telefónica Deutschland nimmt 2013 zum vierten Mal in Folge an der Earth Hour teil. Am Samstag um 20:30 Uhr schalten wir in unserer Firmenzentrale in München, an unserem Standort in Hamburg sowie in unseren Shops die Innen- und Außenbeleuchtung aus.

Auch unsere Mitarbeiter und Kunden fordern wir auf, sich an der Earth Hour zu beteiligen. Mitmachen kann und soll jeder. Details dazu gibt es auch auf der Webseite des WWF zur Earth Hour.

Telefónica Germany Zentrale in München während der Earth Hour am 31. März 2012

Telefónica Germany Zentrale in München während der Earth Hour am 31. März 2012

Energieverbrauch senken: Was wir für die Umwelt tun

Telefónica Deutschland hat sich das Ziel gesetzt, den eigenen Energieverbrauch deutlich zu senken. Im Bereich Netzwerk wollen wir bis 2015 pro Festnetz- und Mobilfunkanschluss 30 Prozent Energie einsparen, in unseren Büros, Service Centern und Shops 10 Prozent pro Mitarbeiter, bezogen auf das Basisjahr 2007. Der Strom, den wir verbrauchen, soll dabei möglichst klimafreundlich produziert sein. Rund 60 Prozent unseres Gesamtstrombedarfs stammen deshalb bereits aus regenerativen Quellen.

Ressourcenschonung ist uns auch in anderen Bereichen wichtig. Für uns als Telekommunikationsunternehmen spielen dabei die Rohstoffe, die in Handys und Smartphones stecken, eine große Rolle. Mit dem Eco-Index haben wir einen Bewertungsindex für die von uns vertriebenen Mobiltelefone eingeführt, der die Nachhaltigkeit von Handys angibt. Unsere Kunden haben damit die Möglichkeit, Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte bei ihrer Kaufentscheidung zu berücksichtigen.

Nicht mehr benötigte Handys nehmen wir mit unserem Handyrecycling-Programm schon seit Jahren einfach und unkompliziert zurück, damit wertvolle Rohstoffe nicht verloren gehen. Telefónica Deutschland spendet die Erlöse für jedes eingegangene Mobilfunkgerät an gemeinnützige Umweltschutzorganisationen in Deutschland und unterstützt damit Naturschutzprojekte in Deutschland.

Earth Hour 2013 Video des WWF
Earth Hour Banner: (c) WWF
Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv