Bei Wayra geht es wieder weiter: Das weltweite Startup-Programm von Telefónica geht in die nächste Bewerbungsrunde. Ab heute können Jungunternehmer und Visionäre aus der ganzen Welt ihre Business-Ideen unter http://wayra.org/joinus-en/ einreichen. Gesucht werden Innovationen im Bereich Internet und Neue Technologien.

Die besten Ideen haben die Chance, sich einen Platz in einer von acht Wayra-Akademien zu sichern. Unsere Akademien in Buenos Aires, Caracas, Dublin, Lima, Madrid, Santiago de Chile, Mexico City und München suchen dieses Mal bis zu 60 neue Startups. In München können bis zu zehn neue Teams in die Wayra-Akademie einziehen. Die neue Bewerbungsphase läuft bis zum 26. Mai 2013. Einfach den Business-Plan hier hochladen! Die besten Kandidaten werden dann bald zur Wayra-Week eingeladen, wo sie mit ihren Geschäftsideen beim Pitch vor unserer Jury antreten.

Jetzt bewerben: Coaching, Kapital und Kontakte bei Wayra

Um die Starthilfe von Wayra zu bekommen, müssen die Projekte einige Grundvoraussetzungen erfüllen: Sie müssen innovativ sein und die Vorteile des Internets und der neuen Technologien bestmöglich nutzen. In der jetzigen Bewerbungsrunde sucht Wayra vor allem nach Produkten und Lösungen für Big Data, M2M (Machine-to-Machine), Mobile (inklusive HTML5),Wayra Akademie München Virtualisierung und Cloud-Dienste (XaaX). Doch natürlich können die Ideen auch aus anderen Bereichen kommen. Wayra ist für alle technologischen Innovationen aufgeschlossen.

Im Anschluss an ein umfangreiches Auswahlverfahren nehmen die besten Projekte an dem Beschleunigungsprogramm von Wayra teil. In unserer schicken Akademie in Münchens Kaufingerstraße können die Startups gleich im Zentrum der bayerischen Hauptstadt ihre Träume zur Realität werden lassen. Die jungen Unternehmen bekommen Finanzierungen von bis zu 50.000 Euro sowie Hilfe von erfahrenen Mentoren, die ihnen stets mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Außerdem bekommen sie einen Vorteil, der sich mit Geld gar nicht bezahlen lässt: den Zugang zum globalen Netzwerk von Wayra mit seinen Investoren, Partnern und Experten. Erst in der vergangenen Woche ließen René Schuster, CEO von Telefónica Deutschland, und weitere Geschäftsführer die Münchner Wayra-Startup zum Pitch antreten. Anschließend gab es Tipps von den Experten und ein konkretes Angebot: „Ruft uns an, wenn Ihr Hilfe braucht!“ Es wurden auch gleich Pläne geschmiedet, wie man die Ideen der Wayra-Startups bei Telefónica nutzen und über O2 vermarkten kann.

„Das ist der große Vorteil von Wayra“, erklärt Tanja Kufner, Academy Director Wayra Germany. „Bei uns bekommen die Startups nicht nur Kapital, sondern auch Coaching und Kontakte aus dem weltweiten Netzwerk. Telefónica hat 315 Millionen Kunden und 130.000 Mitarbeiter in 24 Ländern. Das können die Startups für sich nutzen.“

Wayra: In nur zwei Jahren an die Weltspitze vorgestoßen

Wayra Akademie München - Eröffnungsfeier mit KuchenanschittWayra feierte erst neulich seinen zweiten Geburtstag. Das Startup-Programm von Telefónica wurde im April 2011 ins Leben gerufen, um das Wachstum von innovativem und technologischem Unternehmertum zu unterstützen. Während dieser kurzen Zeit hat sich Wayra als eines der größten Startup-Programme der Welt etabliert. Für die 13 Akademien in zwölf Ländern Europas und Südamerikas bewarben sich schon über 17.000 Startups. Mehr als 230 neue Unternehmen wurden mit über 7,5 Millionen Euro finanziert.

In Deutschland sorgt Wayra mit seiner Akademie in München für die Förderung des Unternehmergeistes. Bereits zwei Generationen von Startups zogen ein. Ihre Geschäftsideen stammen aus sämtlichen Bereichen des Internets und der neuen Technologien. Diese jungen Unternehmen haben ein großes Potenzial und ehrgeizige Ziele, eine weltweite Expansion haben alle fest im Blick. Wayra gibt ihnen dafür einen kräftigen Rückenwind. Also am besten gleich bewerben!

Was ist Wayra?

Unsere Mitarbeiter und die Wayra-Startups erklären es:

Wayra – der Startup Accelerator von Telefónica

Ein Blick in die Räume der Wayra-Akademie in München

Räumlichkeiten der Wayra Akademie in München
Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv