5.4.1993: Geburtsstunde der heutigen E-Plus Gruppe

01Am 5. April 1993 wurde die E-Plus Mobilfunk GmbH ins Handelsregister eingetragen. 20 Jahre danach ist die E-Plus Gruppe mit mehr als 23 Millionen Kunden zum drittgrößten Mobilfunk-Anbieter gewachsen. Das runde Geburtstagsjahr steht im Zeichen des Netzausbaus: E-Plus investiert massiv in die Breitbandnetzabdeckung und höhere Geschwindigkeiten im mobilen Internet. Mit dem Netzausbau bleibt das Unternehmen der Tradition treu, Innovationen zuallererst am Kundenbedarf auszurichten. So hat der Anbieter schon mehrfach die Spielregeln der Branche umgekrempelt: Prepaid-Karte, Minutenpakete, Discount-Tarife, Flatrates und Allnet-Flatrates für weniger als 20 Euro gehen auf das Konto von E-Plus.

Mobilfunk für jedermann

Demokratisierung des Mobilfunks – unter diesem Stichwort lässt sich die Bedeutung des Düsseldorfer Mobilfunkanbieters für den Markt und die Verbraucher prägnant zusammenfassen. Und genau das war und ist der Anspruch des Unternehmens an sich selbst: Mobilfunk für jedermann zu erschwinglichen Preisen.

1993 wurde E-Plus von einem Konsortium von insgesamt zwölf Unternehmen gegründet  und etablierte sich schnell als kundenorientierte Alternative zum damaligen Duopol der Telekom- und Vodafone-Vorgänger. Schnell wie kaum einem Unternehmen weltweit zuvor und mit einem bis dato komplett neuen Netzstandard gelang es, ein funktionierendes Mobilfunknetz aufzubauen. Das Großprojekt verlangte in der Anfangszeit besonderen Einsatz: Teils wuchs die Belegschaft so schnell, dass Apfelsinenkisten als provisorische Bürostühle herhalten mussten, teils wurden provisorische Büros in Rohbauten bezogen. Im Herbst 1993 gab es das erste Gespräch im Netz von E-Plus, und 1994 nahm das Unternehmen mit 600 Kunden den Geschäftsbetrieb auf.

Innovationen aus Kundensicht als Erfolgstreiber

Seitdem entwickeln sich Kundenzahl und Umsatz stetig nach oben. E-Plus hat sich fest als Nummer drei unter den Mobilfunknetzbetreibern etabliert und versorgt mit über 4.000 Mitarbeitern mehr als 23 Millionen Kunden mit Sprachtelefonie, SMS und mobilem Internet. Seit dem Gründungstag verändert das Unternehmen regelmäßig mit neuen Angeboten die Spielregeln der Branche: 1997 mit der ersten echten Prepaid-Karte, 1999 mit der Vermarktung von Minutenpaketen und bereits 2002 mit einem Portal für den Internetzugang übers Mobilfunknetz. Mit neuen Geschäftsmodellen und schlagkräftigen Partnerschaften prägte der Anbieter regelmäßig das Marktgeschehen.

Vom Netzbetreiber zur Markengruppe

2005 führt E-Plus die Mehrmarkenstrategie ein, die später von anderen Anbietern kopiert wird. Statt mit einem Markennamen und immer neuen Tarifen unterschiedliche Kundengruppen anzusprechen, setzt E-Plus auf mehrere zielgruppenspezifische Marken und Produkte. Das Flaggschiff wird die Flatrate-Marke BASE – aber auch mit speziellen Marken für Schnäppchenjäger, Online-Surfer oder für die türkische Bevölkerung in Deutschland hat das Unternehmen Erfolg. Marken wie simyo, blau.de, Ortel, Ay Yildiz oder yourfone sind inzwischen fester Bestandteil der deutschen Telekommunikationslandschaft. Diese Strategie beschert der Unternehmensgruppe erhebliche Zuwächse bei Kunden, Umsatz und Betriebsergebnis und macht die E-Plus Gruppe zwischen 2006 und 2011 zum Wachstumsführer der Branche.

The next big thing: Mobiles Internet für den Massenmarkt

Aktuell prägen der Smartphone-Boom und der rasante Anstieg der mobilen Datennutzung die Entwicklung des einzig verbliebenen reinen Mobilfunknetzbetreibers: weg von einem sprach-  und hin zu einem datenzentrierten Geschäftsmodell. Deshalb investiert die E-Plus Gruppe seit 2010 jährlich mehr als 500 Millionen Euro im Schwerpunkt in den Datennetzausbau. Ihre Kunden profitieren dabei unter anderem über Allnet-Flats und ein attraktives Smartphone-Sortiment von der neuen Datenwelt. Der Netzausbau mit dem schnellen HSPA+-Standard steht kurz vor dem Abschluss. Damit sind alle heute üblichen mobilen Smartphone-Anwendungen auf hohem Niveau nutzbar. Ebenfalls 2013 beginnt der Netzausbau für den neuen Breitbandnetzstandard LTE. Mobiles Internet immer und überall und für jedermann erschwinglich – auch das ist Ausdruck des Selbstverständnisses der E-Plus Gruppe.

Thorsten Dirks, CEO der E-Plus Gruppe und selbst seit 1996 im Unternehmen, zum 20. Geburtstag: „Von den improvisierten Anfängen hat sich E-Plus zu einem hochprofessionellen, wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen und einer Ideenschmiede für den Mobilfunk entwickelt. Wir werden dem Markt weiter unseren Stempel aufsetzen und damit Werte und Nutzen für die deutschen Mobilfunkkunden schaffen.“

 

Aktuelles per E-Mail

Blog-Archiv