FONIC Umfrage der Gesprächsminuten mit dem Handy pro Monat

FONIC Umfrage der Gesprächsminuten mit dem Handy pro Monat

Mit dem neuen Smartphone Basis-Tarif „Fonic Smart S” bietet der Mobilfunkdiscounter den perfekten Tarif nicht nur für Einsteiger, sondern für die meisten deutschen Handynutzer. Für nur 9,95 Euro erhalten Tarifkunden 400 Freieinheiten in alle deutschen Netze, die sie flexibel für Gesprächsminuten oder den Versand von SMS (1 Einheit = 1 Min / 1 SMS) einsetzen können. Im Preis inklusive ist eine Handy-Internet-Flat mit einem Datenvolumen von 200 MB (danach Drosselung auf GPRS). Smart S ist ab sofort auf Fonic.de und in Kürze im Handel erhältlich.

Viele Bundesbürger nutzen überdimensionierte Mobilfunkpakete

Laut Branchenverband Bitkom (07/2012) telefonieren Deutsche durchschnittlich rund drei Stunden, also 180 Minuten, pro Monat mit ihrem Handy. Eine aktuelle, vom Marktforschungsinstitut forsa im Auftrag von Fonic durchgeführte Umfrage unter 1.002 deutschen Handybesitzern ab 14 Jahren hat sogar ein noch kleineres Gesprächsvolumen ermittelt: Im Durchschnitt lag die Zahl der monatlichen Gesprächsminuten bei rund 108 Minuten, wobei Männer mehr telefonieren (137 Minuten) als Frauen (80 Minuten). Beim SMS-Versand sind mit 49 SMS im Mittel keine geschlechtlichen Unterschiede zu erkennen.

Legt man das genannte Telefonievolumen zu Grunde, sind die Angaben zu den monatlichen Mobilfunkkosten überproportional hoch. Bei rund 24 Euro liegt der Mittelwert der über 1.000 Befragten. Offensichtlich zahlen deutsche Mobilfunkkunden zu viel für ihre Handynutzung – rein rechnerisch 22 Cent für jede Gesprächsminute. „Dies ist vermutlich den Allnet-Flatrates geschuldet, mit denen Kunden zwar zum Festpreis unbegrenzt telefonieren können, dies aber teilweise nicht nutzen“, so Natalie Kressin, Marketing Director Fonic GmbH.

Viele Mobilfunknutzer zahlen letztendlich für etwas, das sie gar nicht brauchen und müssen sich zudem bei vielen Anbietern zwei Jahre vertraglich binden, Mit der Weiterentwicklung seines Tarif-Portfolios adressiert Fonic die Zielgruppe der Smartphone-Einsteiger und Normalnutzer. Das Potential ist interessant, denn externe wie interne Zahlen belegen, dass sowohl das Volumen der Freieinheiten als auch das Datenvolumen von „Smart S“ für einen Großteil der Prepaid Nutzer absolut ausreichend ist – und das ohne Vertragsbindung für noch nicht einmal zehn Euro im Monat.„Wir wollen unseren Kunden ein gutes und sicheres Gefühl geben. Wer ein Smartphone nutzt, möchte auch ohne Vertragsbindung die volle Kostenkontrolle haben. Mit dem FONIC Smart S Tarif decken wir beides ab“, so Kai Czeschlik, CEO, Fonic.

Werbekampagne “Mehr brauchst Du nicht”

Fonic begleitet die Markteinführung des neuen Tarifs “Fonic Smart S” mit einer TV-Kampagne. Unter dem Motto “Mehr brauchst Du nicht” zeigt das Unternehmen auf gewohnt skurrile und zielgruppenrelevante Art und Weise, welche Einsparmöglichkeiten der Mobilfunk bietet. In den drei verschiedenen Spots “Schwein“, “Werkstatt” und “Cocktail” steht das Fonic-Testimonial “Der Mann, der immer die Wahrheit sagt” im Mittelpunkt. Alle Filme visualisieren das allgemein bekannte Gefühl für etwas bezahlen zu müssen, was man eigentlich gar nicht braucht. Für die Kreation der Werbekampagne zeichnet die Werbeagentur Heimat Berlin verantwortlich. Die Kampagne startet ab dem 22. April auf allen reichweitenstarken Sendern. Flankierend werden kampagnenverlängernde Onlineideen zum Einsatz kommen.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv