01_schueler_121203-23_260x156Warum der Sendemast grün funkt, Opa Horst plötzlich zum Tablet PC greift, E-Plus Mitarbeiter Spielplätze auf Vordermann bringen und was es mit dem Spatzennest auf sich hat – das zeigt das folgende Video zu den Corporate Responsibility Aktivitäten der E-Plus Gruppe auf.

Über 23 Millionen Menschen telefonieren, surfen oder versenden Nachrichten im Mobilfunknetz der E-Plus Gruppe. Das entgegengebrachte Vertrauen verpflichtet uns zur Verantwortung gegenüber unseren Kunden und Mitarbeitern, der Gesellschaft sowie der Umwelt. Die E-Plus Gruppe hat die drei Schwerpunkte ihrer unternehmerischen Verantwortung nun in einem Videobeitrag zusammengefasst:

Menschen in Verbindung

Wir verbinden Menschen und bieten ihnen die Möglichkeiten, neue Technologien kompetent nutzen zu können. Unser Ziel ist es, dass alle Menschen unabhängig von Alter oder gesellschaftlichem Status gleichwertige Voraussetzungen zur Teilhabe an mobiler Kommunikation haben. Hierfür engagieren wir uns und treten unsererseits in Verbindung mit den Menschen.

Denn man ist nie zu alt, um neue Welten zu entdecken: So hat die E-Plus Gruppe beispielsweise in 2012 gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen das Projekt Tablet PCs für Senioren ins Leben gerufen, um Berührungsängste der Generation 60+ mit dem mobilen Internet abzubauen. Seither verteilen wir Tablet PCs mit einer kostenlosen Internetflatrate an ausgewählte Senioreneinrichtungen in Deutschland.

Medienkompetenz spielt auch für die Jüngeren eine große Rolle: in Kooperation mit dem Deutschen Kinderhilfswerk publizieren wir den Handyguide „Fit fürs Handy“. Darin lernen Kinder und Jugendliche den verantwortungsvollen Umgang mit dem Handy und mobilen Medien.

Mit dem Schreibwettbewerb sowie der Unterstützung der Kampagne iCHANCE in Kooperation mit dem Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung sensibilisieren wir die Öffentlichkeit für das Thema „funktionaler Analphabetismus“ und motivieren junge Erwachsene aus Lese- und Schreibkursen, sich als Autoren zu betätigen. Denn nur wer richtig lesen und schreiben kann, ist in der Lage, am mobilen Internet teilzuhaben.

Schließlich packen die E-Plus Mitarbeiter auch selbst mit an. So engagierten sich bisher mehrere hundert Mitarbeiter der E-Plus Gruppe bei ihrem jährlichen Teamausflug für gemeinnützige Zwecke.

Moderne Arbeitswelten

Wir schaffen neue Arbeitswelten, die mit dem tatsächlichen Leben und den daraus entstehenden Bedürfnissen in Einklang stehen. Als Mobilfunkunternehmen der 4. Generation ergreifen wir die Chance, die uns die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien bieten. Dazu gehören moderne Lösungen für einen flexiblen und an die Bedürfnisse des Einzelnen angepassten Arbeitsbedarf. In 2012 wurde die E-Plus Gruppe vom CRF Institut zum siebten Mal als Top Arbeitgeber ausgezeichnet.

Zur Vereinbarkeit von beruflichem Engagement und privater Lebensplanung bietet die E-Plus Gruppe neben der Kindertagestätte „Spatzennest“ auch flexible Arbeitszeiten: Die Möglichkeit Konzepte von zu Hause aus zu schreiben oder Telearbeit helfen Mitarbeitern dabei, berufliches Engagement flexibel einzubringen. Der sinnhafte Einsatz dieses Arbeitsmodells entspricht den Kernwerten der E-Plus Gruppe: Einfach, smart und ergebnisorientiert arbeiten.

Auch Weiterbildungsangebote haben bei uns einen hohen Stellenwert. Neben Mentoring, International Job Rotation oder der individuellen Karrierebetreuung findet Lernen bei der E-Plus Gruppe seit Jahren auch online statt, beispielsweise mit einer Trainings App, die speziell für die Anforderungen eines Bereichs entwickelt wurde.

Verantwortungsvoller Umgang mit Energie

Die E-Plus Gruppe pflegt einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie und schont die Ressourcen unserer Umwelt. Ein Beispiel dafür ist der Paketversand zwischen den einzelnen Standorten des Unternehmens, den bundesweit verteilten Filialen sowie zu Millionen Kunden, der inzwischen auf CO2-neutralem Weg erfolgt.

Der Löwenanteil beim Energieverbrauch liegt allerdings beim Betrieb des Mobilfunknetzes. Um dessen Verbrauch so gering wie möglich zu halten, modernisieren wie unser Netz fortlaufend. Seit 2011 setzen wir zudem auf eine innovative Entwicklung in der Kühltechnologie. Hybridlüfter ersetzen die bisherige Kompressionskältetechnik an vielen Basisstandorten und arbeiten kühlmittelfrei. Auch setzt E-Plus auf alternative Energieformen, wie z.B. im westfälischen Versmold: Der Funkmast, dessen Systemtechnik nur mit Energie aus Photovoltaik, Windkraft und Brennstoffzellen betrieben wird, versorgt sich vollständig selbst. Dies ist ein weiterer Schritt auf dem Weg, das effizienteste Mobilfunknetz Deutschlands zu betreiben.

Gemeinsam mit dem NABU Bundesverband hat die E-Plus Gruppe einen grünen Mobilfunktarif entwickelt. Die Wertschöpfungskette im NABU Umwelt-Tarif ist umweltfreundlich. Mit 15 Prozent des monatlichen Nettoumsatzes unterstützen wir  außerdem ausgewählte Natur- und Umweltschutzprojekte des NABU. Seit Anfang 2011 ist die E-Plus-Gruppe auch Partner der NABU-Aktion „Alte Handys für die Havel“. Ziel ist es, die Bevölkerung für das Handy-Recycling zu sensibilisieren und so die Recyclingquote von derzeit nur drei Prozent zu erhöhen. Für jedes abgegebene Alt-Handy erhält der NABU derzeit drei Euro von der E-Plus-Gruppe. Die Erlöse des Handy-Recyclings fließen in das Naturschutzgroßprojekt „Untere Havel“.

Wir freuen uns Ihnen mit dem Video einen anschaulichen Einblick in das gesellschaftliche Engagement der E-Plus Gruppe geben zu können.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv