E-Plus Roaming 2013

20130528-roaming-kunde-kontrolle-eplus_tdv_1377-775x362cZum 1. Juli modernisiert die E-Plus Gruppe ihre Roaming-Tarife, senkt deutlich die Preise und legt beim EU-Datenroaming mit dem TOP Reisevorteil Plus die Kostenkontrolle komplett in die Hände der Kunden:

  • 10 MB monatliches Freivolumen im TOP Reisevorteil Plus laden zum unverbindlichen Testen des mobilen Internets im EU-Ausland ein.
  • Wer mehr braucht, kann ab Juli jederzeit günstige Datenpakete fürs Ausland buchen. Das EU Reisepaket Woche mit 150 MB Datenvolumen und einer Laufzeit von 8 Tagen buchen Kunden für 10 Euro. Das entspricht einem rechnerischen Preis von weniger als 7 Cent pro MB für das EU-Datenroaming. Nach Ablauf von 8 Tagen können Kunden das Paket jederzeit neu buchen.
  • Gleiches gilt für das EU Reisepaket Komfort, das für 8 Tage 300 MB Datenvolumen, 150 Minuten für abgehende und ankommende Gespräche und 150 Frei-SMS für 20 Euro bietet.
  • Absolute Kostensicherheit bieten die automatischen Unterbrechungen („Cut off“) des EU-Datenroamings, sobald Frei- und/oder Inklusivvolumen verbraucht sind.
  • Die Länderstruktur im TOP Reisevorteil Plus vereinfacht E-Plus auf zwei Länderzonen. Zur EU-Zone gehören zukünftig das Nicht-EU-Mitglied Schweiz und Kroatien.
  • In der Zone „Welt“ senkt E-Plus im Roaming-Tarif TOP Reisevorteil Plus für die Vertragskunden die Preise für Daten, Telefonie und SMS um bis zu 78 Prozent.


„Unsere Kunden sollen die im Inland zur Selbstverständlichkeit gewordenen Datendienste auch im Ausland sorgenfrei nutzen können ohne sich von WLAN zu WLAN hangeln zu müssen“, sagt Jürgen Rösger, Chief Marketing Officer der E-Plus Gruppe zur neuen Roaming-Ausrichtung des Unternehmens. „Darum haben wir Roaming-Angebote mit kostenloser Basisversorgung und voller Kostenkontrolle entwickelt, die Schluss machen mit unangenehmen Riesenüberraschungen.“

Roaming: Freivolumen und Volumenpakete für Smartphone-Nutzer in der EU

Grafik_TOPReisevorteil_10MB_NEUWer mobile Datendienste im Ausland für Facebook, Mails und Co. zunächst unverbindlich testen möchte, kann zwischen dem 1. Juli und dem 30. September das für alle Vertragskunden im Tarif TOP Reisevorteil Plus kostenlos enthaltene 10MB-Freivolumen nutzen. Nach Verbrauch des Freivolumens sperrt E-Plus automatisch das Datenroaming zum Schutz des Kunden. Zuvor erhalten Kunden bei 80 und 100 Prozent verbrauchtem Volumen eine Info-SMS.

Entscheidet sich ein Kunde anschließend für die Nutzung der mobilen Datendienste im Ausland, zahlt dieser ab 1. Juli nur dann, wenn er anschließend eines der neuen Datenvolumen-Reisepakete zum einmaligen Festpreis bucht oder die nutzungsabhängige Abrechnung für 49 Cent pro MB (Zone „EU)“ im Tarif TOP Reisevorteil Plus aktiviert. Weitere Absicherung für die Verbraucher: Auch bei den Datenpaketen EU Reisepaket Woche und EU Reisepaket Komfort  erhalten Kunden eine Info-SMS, sobald 80 und 100 Prozent des Volumens verbraucht sind. Sobald das Inklusivvolumen aufgebraucht ist, unterbricht E-Plus wieder das Datenroaming („Cut-off“), bis sich der Kunde für ein neues Paket entschieden hat. Die Buchung der optionalen Volumenpakete kann per Hotline jederzeit aus dem In- und Ausland vorgenommen werden. In Kürze wird die E-Plus Gruppe eine weitere, nutzerfreundliche und kostenfreie Buchungsmöglichkeit schaffen.

Reisende, die außerhalb der EU unterwegs sind, sparen ebenfalls beim Roaming: Hier verbilligt sich der Preis für den mobilen Datentransfer von 4,49 Euro auf maximal 99 Cent/MB – dies entspricht einer Preissenkung von 78 Prozent.

Vergrößerter EU-Raum, vereinfachte Länderzonen und Preissenkungen

EPLUS_TDV_1470Deutlich gestrafft hat E-Plus die Länderzuteilung im TOP Reisevorteil Plus: Künftig gibt es nur noch zwei Zonen – die Tarifzonen EU-Länder („EU“) und restliche Länder („Welt“). Zur EU-Zone zählen neben den EU-Mitgliedsstaaten ab 1. Juli nicht nur Norwegen, Island und Liechtenstein, sondern erstmals auch Kroatien und das Nicht-EU-Mitglied Schweiz. Aus allen anderen Ländern (Zone „Welt“) telefonieren und surfen E-Plus-Kunden zu deutlich günstigeren Preisen. Für einen Anruf aus dem Ausland nach Deutschland oder in andere Länder zahlen die Kunden ab 1. Juli im Tarif TOP Reisevorteil Plus weltweit maximal 99 Cent pro Minute. Eingehende Anrufe kosten ebenfalls maximal 99 Cent pro Minute, eine SMS höchstens 19 Cent.

Günstige Konditionen betreffen auch Prepaid-Kunden

Prepaid-Kunden profitieren ebenfalls von den Veränderungen im Roaming: Ebenso wie bei den Vertragskunden gilt auch im Tarif Prepaid International ab 1. Juli die neue Ländereinteilung in die zwei Zonen „EU“ und „Welt“. Darüber hinaus sinken im Prepaid International weltweit die Preise für Daten, Telefonie und SMS um bis zu 78 Prozent. So zahlen die BASE- und E-Plus-Kunden für einen Anruf aus dem Ausland nach Deutschland oder in andere Länder ab 1. Juli im Tarif Prepaid International weltweit maximal 99 Cent pro Minute. Eingehende Anrufe kosten ebenfalls maximal 99 Cent pro Minute, eine SMS höchstens 19 Cent.

Tariftabelle_E-Plus_Roaming_Juli_2013

E-Mail an den Autor

 

Aktuelles per E-Mail

Blog-Archiv