20130529-base_goes_music-775x362cAnlässlich der Produkteinführung von MTV Music powered by Rhapsody bei BASE kamen am 17. April zahlreiche prominente Gesichter aus der Medienbranche zur exklusiven Veranstaltung „BASE GOES MUSIC“ ins BASE_camp (Berlin).

Im Rahmen eines unterhaltsamen Nachmittags durften sie die neue Musik-Flat kennenlernen und ausprobieren. Moderatorin Johanna Klum führte durch das Event. Bei einer solch hohen Promidichte, haben wir die Gelegenheit genutzt und ausgewählte prominente Gäste zum kurzen Interview gebeten. Thematisch ging es natürlich nur um ein Thema: Musik, Musik, Musik.

Zum Hintergrund

BASE_GOES_MUSIC_HenningBei BASE ist seit dem 1. April der Zugang zu Musik, Cloud-Speicherplatz und Sicherheit in den Tarifen und Datenflats inklusive. Somit bietet BASE seinen Kunden zum selben Preis ein noch vielfältigeres mobiles Interneterlebnis. Ob 18 Millionen Songs für unterwegs, Cloud-Speicherplatz für Fotos und Dokumente oder optimale Smartphone-Sicherheit – BASE Kunden wählen einfach einen Basistarif und erweitern ihn nach Wunsch mit einer zusätzlichen Datenflat. Die Nutzung der Musik-Flat und der Sicherheits-Lösung sind Teil der neuen Datenoptionen. Als Basis-Funktionalität ist die BASE Cloud in einigen Tarifen bereits integriert. Wer es ganz einfach haben will, wählt den neuen Tarif BASE all-in plus, in dem alle Dienste direkt enthalten sind.

Über MTV Music powered by Rhapsody

BASE_GOES_MUSIC_HandyDie Musik Flat bietet Zugriff auf 18 Millionen Titel aller Genres und tausende Hörbücher. Mit zahlreichen Musikempfehlungen sowie Playlists der Redaktion zu verschiedensten Themen und Stimmungen können Kunden einfach und bequem immer neue Musik nach ihrem Geschmack entdecken. Individuell erstellte Playlists, favorisierte Künstler, Alben oder einzelne Titel lassen sich im Nutzerarchiv ablegen und einfach verwalten. Lieblingssongs und -alben können auch direkt auf das Endgerät heruntergeladen werden, um sie offline ohne Verbindung mit dem mobilen Internet oder WLAN zu hören. Die leichte Bedienung ‚on the run‘ wird durch eine intuitive Nutzeroberfläche gewährleistet.

Abonnieren
Blog-Archiv