Jon 'maddog' Hall auf der Campus Party in Berlin

Jon ‚maddog‘ Hall auf der Campus Party in Berlin

Die Campus Party kommt wieder nach Europa: Der legendäre Programmierer Jon ‘maddog’ Hall bestätigte gerade seine Teilnahme. Als langjähriger Wegbereiter der Bewegung für freie Software hält er wieder eine Keynote über Linux und wie es die Welt verändert. Heute gibt er schon ein Twinterview. Ab 14 Uhr beantwortet Jon jede Frage, die ihm bei Twitter gestellt wird.

Die Campus Party Europe findet vom 2. bis 7. September 2013 in London statt. Das wird wieder eines der größten Technikfestivals der Welt und wir sind gespannt, ob noch mehr Besucher als beim letzten Mal in Berlin kommen. Schon jetzt wird mit 10.000 Campuseros in der britischen Hauptstadt gerechnet. Weitere bekannte Figuren aus der Welt der Technik und Innovationen geben in den nächsten Wochen ihre Teilnahme als Redner bekannt.

Fünf Tage wach: Campus Party Europe in London

Die Campus Party schläft nie: 24 Stunden pro Tag sitzen Hacker, Entwickler, Gamer und Geeks zusammen. Eine Woche lang tüfteln sie gemeinsam bei Europas größten und ambitioniertesten elektronischen Festival. Mit ihren Computern, Robotern und anderen Hightech-Geräten zelten die Campuseros auf dem Gelände von The O2, dem größten Kuppelbau der Welt im Südosten von London. Dort tauchen sie in ihre eigene Welt ab. Das Herzstück des Festivals wird der Marktplatz für digitales Können. Darum gruppieren sich acht Bühnen für mehr als 100 Vorträge und über 500 Stunden spannende Inhalte an fünf Tagen. Die ersten Frühbucher-Tickets sind jetzt mit 80 Prozent Rabatt auf www.campus-party.eu erhältlich.

Campus Party Europe 2013 London„Schon Milliarden von Menschen leben und atmen bereits alles, was heute digital ist“, sagt Jon ‚maddog‘ Hall. „Aber sie benutzen die Technologie noch als Konsumprodukt und nicht als etwas, das sie aktiv mitgestalten können“, sagt der Executive Director von Linux International, einer Non-Profit-Organisation für IT-Professionals, die offene Betriebssysteme unterstützt und fördert. „Die Campus Party bringt außergewöhnliche junge Innovatoren zusammen, die heute schon zeigen, wie jeder zu einem digitalen Macher werden kann und das volle Potenzial der Technologie ausnutzt, die eines Tages offen und für alle verfügbar sein wird.“

Heute ab 14 Uhr: Offenes Twitter-Interview mit Jon ‚maddog‘ Hall

Bei dem Twinterview steht Jon heute ab 14 Uhr Rede und Antwort. Das geht ganz leicht: Einfach die Fragen auf Englisch als Tweet mit dem Hashtag #askmaddog einreichen. Diese weltweite Fragestunde wird im Anschluss auch als Video veröffentlicht. Wer immer noch keinen Twitter-Account hat, der kann auch jetzt schon seine Fragen mit einer E-Mail an campusparty [at] telefonica.com senden. Mit diesem Artikel im Blog der Campus Party wird alles erklärt.

Eine entscheidenden Beleg für die Wichtigkeit von Technologie für das Fortkommen der nächsten Generationen erbrachte die Millennial-Studie von Telefónica, die in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde.

Campus Party Europe - Workshop

Campus Party Europe – Workshop

„Wir befinden uns mitten in einer digitalen Revolution, aber dennoch gibt es erstaunliche Lücken in den Fähigkeiten der Bevölkerung, diese digitale Technologie angemessen zu nutzen, obwohl sie bereits jeden Lebensbereich verändert“, sagt José María Álvarez-Pallete, COO von Telefónica. „Die Millennial-Studie zeigt, dass Technologie das bevorzugte Studienfach sein sollte, um die Digital-Kenntnisse der Zukunft schon jetzt aufzubauen. Sie müssen unsere fünfte Grundrechenart werden, damit wir bei dem rasanten Wandel mithalten können, den die Digitaltechnik über Wirtschaft und Gesellschaft bringt.“

Veranstaltungen wie die Campus Party seien äußerst wichtig, um die Digital-Kenntnisse weltweit voranzubringen. Die weltweite Untersuchung hatte es gezeigt: Die große Mehrheit der 18- bis 30-Jährigen aus der Millennial Generation glaubt sehr an die Chancen, welche die Technologie ihnen bietet. 69 Prozent sind überzeugt, dass Technologie mehr Möglichkeiten für jeden eröffnet. Mehr als 80 Prozent sind der Meinung, dass Technologie es leichter macht, einen Job zu finden und 36 Prozent glauben, dass eine technologische Bildung am wichtigsten ist, um seinen zukünftigen persönlichen Erfolg abzusichern.

Also auf zur Campus Party Europe!

Rückblick auf die Campus Party Europe 2012 in Berlin

BBC Reportage über die Campus Party Europe 2012 in Berlin
Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv