20130701-mobilfunk-ausland-eplus_tdv_1474-775x362cSpanien, England oder Dänemark: Wer in diesem Jahr, wie die meisten Deutschen, seinen Sommerurlaub in einem EU-Land verbringt, behält aufgrund der neuen, günstigen Roaming-Tarife nun deutlich mehr in der Urlaubskasse. So günstig wie jetzt war Telefonieren, Simsen und mobiles Internet-Surfen noch nie – die Preise sinken dank neuer Tarife. Spezielle Paketangebote und Sicherheitsmechanismen sorgen darüber hinaus für die volle Kostenkontrolle.

Als durchschnittlicher Smartphone-Nutzer kennt man das: schnell eine WhatsApp-Meldung geschrieben und so den Freunden geantwortet oder per Facebook dem Freundeskreis zeigen, wie schön das Urlaubsdomizil gelegen ist. Was bisher im Inland selbstverständlich ist und dank Allnet-Flats kein Mehrkosten produziert, ist nun auch genauso einfach im europäischen Ausland möglich.

Die E-Plus Gruppe hat mit ihrer Marke BASE rechtzeitig zum Ferienbeginn neue und ganz spezielle Datenvolumen-Pakete für Smartphone-Besitzer geschnürt. Außerdem integrieren die Roaming-Tarife von E-Plus und BASE ab sofort mit dem Neu-EU-Mitglied Kroatien sowie der Schweiz zwei weitere Haupt-Reiseländer der Deutschen in die EU-Tarifzone.

Datenvolumen: Für jedermann erschwinglich

Mit dem Smartphone im Urlaub

Wer eine Reise plant, sollte sich rechtzeitig vor Reiseantritt bei seinem Anbieter nach dem passenden Roamingtarif erkundigen.

Tatsächlich benötigen der Besuch von Facebook und anderen Websites, der Empfang und Versand von E-Mails oder das Verschicken von Fotos mittlerer Größe auf dem Smartphone deutlich weniger Volumen als oftmals angenommen. Schon mit nur 10 Megabyte Volumen lassen sich etwa zehn Fotos hochladen, zusätzlich 20 Websites besuchen oder genauso oft das eigene Facebook-Profil aufrufen. Dieses Volumen – 10 Megabyte – steht allen Mobilfunkkunden von BASE und E-Plus mit dem Auslandstarif „TOP Reisevorteil Plus“ seit 1. Juli automatisch und kostenfrei jeden Monat aufs Neue bis 30. September zur Verfügung.

Sollte das nicht reichen, bieten sogenannte „Reisepakete“ mehr Freiheit beim mobilen Surfen. Mit 150 Megabyte bietet bereits das kleinste Paket „EU Reisepaket Woche“ genügend Datenvolumen für normale Smartphone-Nutzer, die eine Woche unterwegs sind und die üblichen Kommunikationswege im Internet auch im Ausland nutzen wollen. Das größere, aber dennoch günstige Paket „EU Reisepaket Komfort“ verfügt über noch mehr Möglichkeiten: mit 300 Megabyte Datenvolumen, 150 Freiminuten und 150 Kurzmitteilungen stoßen damit vermutlich auch Vielnutzer kaum an ihre Grenzen.

Mobilfunk: Im Ausland nun so günstig wie nie zuvor

Roaming: Intelligente Systeme ermöglichen Kostenschutz

Völlig neu und ganz besonders ist die automatische Abschaltung des Datenroamings. Bisher war es fast schon üblich, das Datenroaming im Betriebssystem des Smartphones rechtzeitig vor Reiseantritt abzuschalten, um ein ungewolltes Zugreifen auf das Internet im Ausland zu verhindern. Das ist heute nicht mehr nötig. Die Abschaltung erfolgt nun nach Verbrauch des jeweiligen Inklusiv-Volumens seitens des Mobilfunkanbieters, zuvor erhält der Nutzer eine kostenfreie SMS. Erst nach erneuter Buchung eines Pakets oder der Aktivierung des Datentarifs setzt das Roaming wieder ein. Schweißausbrüche wegen zu erwartender hoher Rechnungssummen nach dem EU-Urlaub wird es folglich nicht mehr geben. Mit diesem Wissen um die neuen Möglichkeiten zur Kostenkontrolle kann der Sommerurlaub ganz entspannt beginnen und das halten, was er verspricht: die totale Erholung.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv