Chuisy Fashion App

Fashion Shopping 2.0: Chuisy hat seine neue App veröffentlicht. Sie steht ganz frisch im App Store zum Download bereit. Damit setzt das Startup aus der Wayra-Akademie seine wertvollen Erfahrungen aus der ersten Testphase um und startet nun auch in anderen Ländern. Nach Deutschland sind die nächsten Staaten in Europa dran.

Vor einigen Tagen hatten wir das Chuisy-Team schon in einem Blog-Artikel vorgestellt. Das junge Unternehmen wird momentan von Wayra, dem Startup-Programm von Telefónica, finanziert und vorangebracht. Die Chuisy App ermöglicht ein völlig neues Shopping-Erlebnis – und zwar beim Einkaufen in der Stadt, nicht beim Online Shopping. Davon profitieren die Smartphone-Nutzer und auch der stationäre Handel in den Innenstädten. Wie das genau funktioniert und welche Neuigkeiten auf die Chuisy-Nutzer warten, erklären wir heute.

Nach einer Testphase mit umfangreichen Analysen und zahlreichen Gesprächen mit Händlern und Shopping-Begeisterten bringt Chuisy nun eine umfassend überarbeitete Version seiner Shopping App heraus, mit der sich Mode in den Geschäften einer Stadt entdecken und teilen lässt. „Mit dieser Version haben wir einen großen Schritt gemacht und ich denke, wir haben sehr gut gesehen, welche Ansätze funktionieren und was wir weiter anpassen wollen“, sagt Johannes Müller, Geschäftsführer von Chuisy. „Das ist eine extrem spannende Erfahrung, da dieser mobile Kanal nicht nur für viele Endverbraucher neu ist. Vor allem auch der stationäre Handel entwickelt derzeit ein stärkeres Bewusstsein für dieses Thema und wir sehen eine Dynamik mit großem Potenzial“. Die Verbesserungen betreffen deshalb nicht nur das Nutzererlebnis und die Wünsche der Community. Die meisten Neuerungen kommen, weil das Team von Chuisy gelernt hat, wie sie einen größeren Nutzen für Einkäufer und Händler schaffen können.

Case Study: Einkaufsbummel am beliebtesten

So haben viele Menschen Chuisy vor allem benutzt, um die neueste Mode zu entdecken und sich durch andere inspirieren zu lassen. Sie stöberten in der App nach Mode und haben sich dann informiert, wo die Kleidung verfügbar ist und haben das Geschäft direkt besucht. Der Einsatz des Smartphones, um Rabatte am Point-of-Sale zu sammeln, stand für diese Gruppe gar nicht im Fokus.

Johannes Müller chuisy.com - by FocusOnWagner 1099

Gefragter Mann: Johannes Müller, CEO von Chuisy

„Wir haben deswegen entschieden, dass wir uns noch stärker auf das Entdecken und das Teilen von Mode konzentrieren und eine einfache Kommunikation zwischen Händler und Kunden ermöglichen wollen“, berichtet Johannes Müller weiter. „Die meisten Menschen ziehen das Einkaufen in der Stadt immer noch dem Online-Shopping vor und wir können die Kunden mit Chuisy inspirieren und sie in die Läden bringen.“

Bei einer Case Study über das Stöbern mit Chuisy wünschten sich viele Befragte vor allem einfache Funktionen, um die Produkte beispielsweise zu reservieren oder Kaufentscheidungen noch schneller mit Freunden teilen zu können. Deshalb spielen nun auch die Seiten von Geschäften in der neuen Version eine wichtigere Rolle. „Wir wollen Menschen die angesagten Geschäfte in den spannendsten Shopping-Metropolen Europas durch Chuisy entdecken und durchstöbern lassen“, erklärt Martin Kleinschrodt von Chuisy. „Chuisy ist also auch ein Tool für Händler, um ihr Sortiment zu präsentieren, zu verwalten und in diesem Kontext mit Kunden direkt zu kommunizieren.“ So wird Offline-Shopping mit dem Smartphone möglich.

Zweistelliges Wachstum: Mode-Blogger unterstützen

Chuisy App für iOS und in Kürze für Android

Chuisy App für iOS und in Kürze auch für Android

Über seine genauen Nutzerzahlen schweigt das Unternehmen noch. Allerdings verzeichnet Chuisy seit dem Start der Betaphase zweistellige Wachstumsraten und eine stark zunehmende Interaktion in seiner Community. Einige der einflussreichsten Mode-Blogger aus dem deutschsprachigen Raum unterstützen das Startup und es sind viele Aktionen geplant, um die lokalen Communities weiter auszubauen.

Bei der neuen App wurden nicht nur das Design und der Aufbau verbessert. In den nächsten Wochen soll Chuisy auch in anderen Ländern wie Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien und den Niederlanden verfügbar sein. So kommen einige der größten Mode-Metropolen der Welt ins Spiel.

„Wir haben Nachrichten von Bloggern und modebegeisterten Menschen aus der ganzen Welt bekommen“, freut sich Johannes Müller. „Sie erfuhren von unserer App durch deutsche Mode-Blogs oder Freunde und fragen, wann Chuisy auch in anderen Ländern verfügbar ist.“ Nach diesem positiven Feedback kann der CEO sich sehr gut vorstellen, dass Chuisy in manchen anderen Ländern weit intensiver genutzt wird, weil sie noch viel verrückter nach Mode sind. Das Startup freut sich schon sehr darauf, seine App mit noch mehr Menschen zu teilen und zu erleben. Das Fashion Shopping 2.0 wird international. Die Metropolen warten schon.

So funktioniert die App von Chuisy

Mehr Informationen über Chuisy

Chuisy im Web
Chuisy auf Facebook
Chuisy bei Twitter
Chuisy App für iOS
Chuisy App für Android (Kommt in Kürze. E-Mail-Benachrichtigung auf Wunsch)

Chuisy App: Offline-Shopping mit dem Smartphone


Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv