20130918-tablets-senioren-6c3a0806-775x362cDas Internet kennt keine Altersgrenze – Mit dem Projekt Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren stellt die E-Plus Gruppe dies seit 2012 unter Beweis. An mehr als 20 Standorten in Deutschland hat E-Plus gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen Senioreneinrichtungen und Computerclubs mit Tablet PCs und einer kostenlosen Internetflatrate ausgestattet. Ziel der Aktion ist es, der älteren Generation das mobile Internet näher zu bringen und Berührungsängste mit der neuen Technik abzubauen. Nun startete das Projekt mit starker Unterstützung von Hollywoodstar Ralf Möller und dem Bundestagskandidaten Jürgen Coße (SPD) auch in Ibbenbüren.

Tablet PCs für Senioren – Ältere lernen von den Jüngeren

6C3A0848Für die Bewohner der AWO Seniorenresidenz Ibbenbüren war das alles andere als ein ganz normaler Tag. Zahlreiche Besucher waren zum Auftakt in der Einrichtung erschienen, um mit den teilnehmenden Senioren die für sie noch unbekannte digitale Welt zu erkunden. Denn für die Teilnehmer gehören googlen, skypen und mailen ab sofort zum Alltag.

Bei ihren ersten Schritten im Netz sollten die Senioren nicht allein sein. Schüler der 9. Klasse der örtlichen Anne-Frank-Realschule waren zur Übergabe der Tablet PCs gekommen und nahmen die Senioren bei ihren ersten Schritten im Netz an die Hand. Die Jugendlichen werden den Internetneulingen auch in den kommenden Wochen mit Rat und Tat zur Seite stehen. „Mit der Teilnahme an dem Projekt wollen wir ältere Menschen in unsere Informationsgesellschaft integrieren“, erklärte die stellvertretende Leiterin der Einrichtung, Gabriele Hoffmann.

„Es ist nie zu spät, um damit anzufangen, die Möglichkeiten des Internets für sich zu entdecken“, bestätigte auch Milo Mundt, Projektkoordinator bei der Stiftung Digitale Chancen. „Ein Tablet PC kann gerade für ältere Menschen ein wertvoller Begleiter im Alltag sein.“

Unterstützung von Hollywoodstar Ralf Möller und Politker Jürgen Coße

Zusätzlichen Beistand erhielten die Senioren aber auch aus Politik und Prominenz: Bundestagskandidat Jürgen Coße (SPD) und der bekannte Schauspieler Ralf Möller übergaben die Geräte an die Einrichtung. Coße setzt sich bereits seit langem für eine Teilhabe der Menschen am mobilen Internet ein. Senioren sind noch unterrepräsentiert. Daher lobte er das Projekt und das Engagement von E-Plus und der Stiftung Digitale Chancen für die ältere Generation undmotivierte die Senioren, die Chance zu nutzen und sich mit dem Internet vertraut zu machen.

Projektunterstützer Ralf Möller, bekannt aus dem Kinofilm „Gladiator“, berichtete von seinen eigenen Erfahrungen. Er selbst hat die Welt der Smartphones und Tablet PCs erst vor einiger Zeit für sich entdeckt und kann sich den Alltag jetzt nicht mehr ohne diese vorstellen. Nun möchte er, dass alle Menschen von den Vorteilen, die die mobile Kommunikation bietet, profitieren können.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv