Handyrecycling o2

Handyrecycling ist uns wichtig: Jedes Jahr kaufen die Deutschen 35 Millionen Handys – doch was passiert mit den alten? Althandys sollten nicht in Schubladen liegen, sondern recycelt werden. Warum das notwendig ist und wie es funktioniert, erklärt unser O2 Guru in dem Film über das Handyrecycling bei O2. Liegt Ihr gebrauchtes Handy noch im Schrank oder haben Sie es schon zum Recycling abgegeben? Die Erlöse aus dem O2 Handyrecycling-Programm spendet Telefónica Germany für gemeinnützige Umweltschutzprojekte.

Als Telekommunikationsunternehmen nutzen wir natürliche Ressourcen, verbrauchen Papier, Wasser und Energie. Aus diesem Grund ist es uns ein wichtiges Anliegen, einen Beitrag für künftige Generationen zu leisten. Dabei haben wir es uns zum Ziel gesetzt, bis 2013 über 18.000 gebrauchte Handys von unseren Kunden einzusammeln – so können wir über 45.000 Euro für einen guten Zweck spenden. Was mit diesem Geld passiert, sollen unsere Kunden und Mitarbeiter entscheiden.

Klick-Entscheid: Bis 30. Oktober über Spenden abstimmen!

Wählen Sie in der rechten Spalte auf dieser Seite aus drei Umweltprojekten Ihren persönlichen Favoriten. Jeder Kunde und Mitarbeiter von O2 hat eine Stimme. Nach Ablauf des Votings erhält jede Organisation prozentual so viele Spenden wie sie Stimmen erhalten hat. Folgende Projekte stehen zur Auswahl:

Handyrecycling bei O2

Kandidat 1: Naturefund e.V.

Naturschutzprojekt „Hohe Schrecke – Alter Wald mit Zukunft“
Naturefund e.V.Naturefund will 140.000 m² uralten Buchenwald in Nordthüringen kaufen und schützen. Dieser Wald ist Teil des 7.300 ha großen Waldgebietes „Hohe Schrecke“, das seit dem Mittelalter nicht abgeholzt und nur moderat forstwirtschaftlich genutzt wurde. Ein Laubwald blieb erhalten, dem Experten Urwaldnähe bescheinigen – eine absolute Besonderheit in Deutschland. Uralte Baumriesen erheben sich hier; Wildkatze und Rothirsch finden einen Lebensraum. Mit dem Kauf der Fläche will Naturefund diese einzigartige Waldwildnis dauerhaft schützen. Die Bundesrepublik Deutschland und das Land Thüringen unterstützen das Projekt: Für jeden gespendeten Euro geben sie noch einmal neun Euro dazu.

Kandidat 2: Plant-for-the-Planet Foundation

Bäume pflanzen und Umweltakademien für Kinder fördern
Plant-for-the-Planet FoundationPlant-for-the-Planet ist nicht nur eine weltweite Kinder- und Jugendinitiative, sondern wurde selbst von Kindern initiiert. Ziel ist es, 1.000 Milliarden Bäume auf der ganzen Welt zu pflanzen und sich so für mehr Klimagerechtigkeit in Zeiten der Klimakrise einzusetzen. In weltweit kostenlosen Akademien sensibilisieren sich Kinder gegenseitig in Sachen Klimaschutz und Umweltverhalten, wie zum Beispiel das Schützen natürlicher Ressourcen. Sie lernen wie sie andere Kinder, Jugendliche und Erwachsene über Klimaschutz informieren, organisieren Baumpflanzaktionen und regen zum Mitmachen an. Weltweit pflanzen Kinder in diesen kostenlosen Workshops Bäume, denn diese sind die einzigen natürlichen Maschinen, die CO2 binden. In über 30 Ländern haben schon über 350 Akademien stattgefunden. Mit unserer Spende können Akademien in Deutschland durchgeführt werden – auch Ihre Kinder können kostenfrei teilnehmen.

Kandidat 3: SOS-Kinderdörfer weltweit e.V.

Solarstrom und Umweltbildung im SOS-Kinderdorf Monrovia
SOS-Kinderdörfer weltweit e.V.Liberia ist eines der ärmsten Länder Afrikas. Die extreme Armut, Nachkriegstraumata und wirtschaftliche Entbehrungen machen das Leben in diesem Land zu einer Herausforderung. Die SOS-Kinderdörfer weltweit unterstützen Kinder und Jugendliche in Liberia durch Kindertagesstätten, Schulen und medizinische Versorgung. Das SOS-Kinderdorf Monrovia ist eines der ältesten Kinderdörfer in Afrika. Hier gibt es 15 Familienhäuser, die insgesamt 150 Kindern Platz bieten, ein SOS-Jugendhaus, einen Kindergarten und eine SOS-Grund- und Sekundarschule. Die Infrastruktur Liberias befindet sich nach dem Bürgerkrieg im Wiederaufbau – eine flächendeckende und konstante Stromversorgung gibt es nicht. Aktuell wird die Stromversorgung im SOS-Kinderdorf Monrovia durch Dieselmotoren gewährleistet. Diese verursachen nicht nur Abgase und Lärm, sondern auch eine enorme finanzielle Belastung. Daher ist in Monrovia eine Installation von Solaranlagen geplant, um eine zuverlässige, umweltfreundliche und kosteneffiziente Stromversorgung im Kinderdorf zu ermöglichen. Ein besonders wichtiger Bestandteil dieser ressourcenschonenden Maßnahme ist die Umwelterziehung der SOS-Kinder und SOS-Mitarbeiter vor Ort, der Kinder und Schüler im Kindergarten und der Schule, sowie der Familien aus der Nachbarschaft.

Spenden statt horten: Recycling-Umschläge gratis bei O2

Jeder, der ein altes Handy in der Schublade hat, sollte dieses spenden statt horten! Jeder Spender erhält kostenfreie Recycling-Umschläge in den O2 Shops.

o2 Handyrecycling Tasche 2013

CO2 neutraler Versand mit GOGREEN

Außerdem kann man die Recycling-Umschläge gratis zu sich nach Hause bestellen, indem man eine E-Mail mit Betreff: Handyrecycling an umwelt@telefonica.com schickt, und darin die Lieferadresse und die gewünschte Anzahl an Umschlägen nennt. Wer online oder per Hotline ein neues Handy erwirbt, bekommt automatisch einen Recycling-Umschlag mitgeliefert.

Übrigens: Die Umschläge versendet O2 ebenso wie alle Papierrechnungen seit April 2013 CO2-neutral über das Produkt GOGREEN von der Deutschen Post AG. Für jeden Umschlag mit dem Label GOGREEN leistet das Unternehnmen einen Beitrag an die Deutsche Post, der zur Unterstützung von Umweltvorhaben verwendet wird. Dabei handelt es sich vor allem um erneuerbare Energieprojekte wie Windkraft, Biomasse und vieles mehr.

Weitere Informationen:

Online bis 30.10.2013 abstimmen im O2 Forum
Mehr über die Abstimmung erfahren
Handyrecycling bei O2
Verantwortung bei Telefónica: Handyrecycling

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv