Schutz für Smarrphones, Tablets und PCs: So funktioniert o2 Protect

Virenattacke, Datenklau, Schad-Software: Was Smartphone- und PC-Nutzer oft nervös macht, kann unsere Kunden künftig ungerührt lassen. Denn O2 bietet seit heute sein neues und umfassendes Sicherheitsangebot O2 Protect an. Zusammen mit unserem Partner McAfee haben wir zwei Pakete entwickelt, die verschiedenste Sicherheitsbedürfnisse abdecken.

O2 Mobilfunkkunden können mit O2 Protect Mobile einerseits ein Android-Smartphone schützen oder andererseits mit dem Rundumschutz O2 Protect Complete bis zu fünf Geräte vor Gefahren aus dem Internet sichern. Dieser Schutz gilt nicht nur für Android-Smartphones und Tablets, sondern auch für PCs und Macs. Unser Vorteil für O2 Kunden: Bis zum 31. Januar können sie beide Optionen drei Monate lang gratis und ohne Risiko testen. Danach zahlen sie 1,99 Euro für O2 Protect Mobile oder 4,99 Euro für O2 Protect Complete – ganz praktisch per Handyrechnung.

Mit McAfee: Erstklassige Sicherheit für Kunden von O2

Mit O2 Protect können sich unsere Kunden auf einen erstklassigen Schutz verlassen. Die neue App basiert auf der bewährten McAfee Antivirus & Security, die momentan auf Platz 1 beim regelmäßigen Vergleich für mobile Antivirus- und Sicherheitslösungen der Stiftung Warentest steht. Auch die zugehörige Schutz-Software für PC und Mac bietet Sicherheit nach höchstem Standard: mit Virenschutz, Firewall, Surf-Schutz und einer Kindersicherung für die Geräte der O2 Kunden.

Die Installation von O2 Protect Mobile ist ganz einfach:

  • O2 Kunden bestellen die Option bei einem Vertragsabschluss oder buchen sie zu einem bestehenden Mobilfunkvertrag hinzu.
  • Nach der Aktivierung dieser Option bekommt man eine SMS mit einem Link in den Google Play Store, wo man die O2 Protect App herunterladen kann.
  • Anschließend bittet die O2 Protect App, die eigenen Handy-Nummer zu verifizieren.
  • Danach ist der Smartphone-Schutz sofort aktiv und alle Funktionen von O2 Protect Mobile lassen sich gleich nutzen.

Und so schützt man mit O2 Protect Complete bis zu fünf Geräte:

  • Als O2 Kunde bucht man O2 Protect Complete bei Vertragsabschluss oder zu einem bestehenden Mobilfunkvertrag hinzu.
  • Nach Aktivierung der Option bekommt man eine SMS mit Link in den Google Play Store zum Download der O2 Protect App.
  • In der O2 Protect App wird man gebeten, sich mit der eigenen Handy-Nummer zu verifizieren.
  • In der App erscheint ein Hinweis: „Um Ihre Buchung abzuschließen müssen Sie dieses Gerät zu Ihrem O2 Protect Account hinzufügen. Dies ist ganz einfach unter www.o2.de/protect möglich.“
  • Man loggt sich auf www.o2.de/protect mit seinen Zugangsdaten für Mein O2 ein und kann sein Smartphone und bis zu fünf weitere Geräte seinem O₂ Protect Account hinzufügen.
  • Danach ist der Rundumschutz aktiv und man kann alle Funktionen von O2 Protect Complete vollumfänglich nutzen.

Die Viren bleiben dann draußen und die Daten sind geschützt. Nicht nur auf dem Computer, sondern auch auf dem Smartphone. „Als konvergenter Anbieter von Mobilfunk- und Festnetzprodukten wollen wir unseren Kunden optimale Sicherheitslösungen für ihre Endgeräte bieten – egal ob sie zu Hause oder unterwegs im Internet surfen“, sagt Michiel van Eldik, Chief Marketing Officer bei Telefónica in Deutschland. „Mit McAfee haben wir einen starken Partner, der sowohl in der Branche als auch bei den Kunden einen sehr guten Ruf genießt.“ Gemeinsam bieten wir nun die erste konvergente Sicherheitslösung für mobile und stationäre Endgeräte auf dem deutschen Markt an. Typisch O2!

Und zum Schluss präsentieren wir noch einmal beide Optionen von O2 Protect im direkten Vergleich:

o2 Protect Mobile und Complete - 2013-11-12

Vergleich: O2 Protect Mobile und O2 Protect Complete

O2 Guru Jan erklärt, wie man Android Smartphones vor Viren schützen kann

Weitere Informationen

Sicher, flexibel und unkompliziert: Das neue O2 Protect Angebot für O2 Kunden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.o2.de/protect.
Oder direkt zur O2 Protect App: http://m.o2.de/g/p.


1) O2 Protect Mobile ist zu allen O2 Mobilfunkverträgen (Postpaid) buchbar. Es beinhaltet eine Lizenz für ein Android Smartphone (ab Betriebssystem 2.2 und aktueller) mit App-, Surf- und Viren-Schutz sowie Ortungs- und Backup Funktion. Monatlicher Paketpreis 1,99 €. Bei Buchung bis zum 31.Januar 2014 sind die ersten drei Monate kostenlos. Es ist für jeweils nur eine SIM-Karte verfügbar, d.h. es ist keine Multicard-Nutzung möglich. Keine Mindestlaufzeit, beiderseitige Kündigungsfrist zum nächsten Tag. Es gelten die Allgemeinen Lizenz- und Nutzungsbedingungen (AGB) der Telefónica Germany GmbH & Co OHG für „O2 Protect“. Weitere Informationen finden Sie unter www.o2.de/protect.

2) O2 Protect Complete ist zu allen O2 Mobilfunkverträgen (Postpaid) buchbar. Es beinhaltet eine Lizenz, die flexibel auf bis zu fünf Geräten (Android Smartphone und Tablet, PC oder Mac) eingesetzt werden kann. O2 Protect Complete beinhaltet folgende Funktionen: App-, Surf- und Viren-Schutz, Ortungs- und Backup‐Funktionen für Android Geräte sowie Surf- und Viren-Schutz, E-Mail-Filter, Kennwortverwaltung und Kindersicherung für PC und Mac. Kompatibel mit Android Smartphones und Tablets ab Android‐Betriebssystem 2.2. und aktueller, PC sowie Mac. Monatlicher Paketpreis 4,99. Bei Buchung bis 31.01.2014 sind die ersten drei Monate einmalig kostenlos. Keine Mindestlaufzeit, beiderseitige Kündigungsfrist zum nächsten Tag. Es gelten die Allgemeinen Lizenz- und Nutzungsbedingungen (AGB) der Telefónica Germany GmbH & Co OHG für „O2 Protect“. Weitere Informationen finden Sie unter www.o2.de/protect.

Ein Pingback:

  1. prepaid-vergleich-online.de: Surfstick bei O2 um 40 Prozent reduziert - Prepaid Tarife Vergleich
Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv