20131106-tablet_boom_610x285Die Vorteile von Tablet-PCs liegen auf der Hand: Sie haben ein großes Display und sind dennoch handlich – im Grunde genommen sind sie ein großes Smartphone mit den Eigenschaften eines Netbooks. Mit der Veröffentlichung des iPads 2010 sind sie zum echten Kultobjekt geworden. Noch in diesem Jahr sollen voraussichtlich acht Millionen Geräte verkauft werden, gibt der Hightech-Verband Bitkom auf Basis aktueller Berechnungen von EITO bekannt.

Und der Hype wird größer werden: Am 22. Oktober wurden die neuen iPads von Apple vorgestellt. Das iPad Air überrascht durch seine Leichtigkeit und das iPad mini ist extrem schnell.  Allen Tablets ist aber eines gemeinsam: Erst mit einer Internet-Flatrate können Tablet-PCs ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten voll nutzen: Ein Neuzugang bei den Datenflatrates, die für den mobilen Einsatz von Tablet-Computern bestens geeignet sind, ist die simfinity Surf-Flat von ProSiebenSat.1 Digital mit einem monatlichen Grundpreis von 14,90 Euro.

Tablet-Computer sind vielseitig einsetzbar

Tablet-PCs krempeln unser Leben um. Wie sich Smartphones als wichtigster täglicher Begleiter neben Brieftasche und Schlüssel etabliert haben, „lassen sich auch mit Tablet-Computern viele Alltagsaufgaben unterwegs erledigen“, erklärt Michael Schidlack, Bitkom-Experte für Unterhaltungselektronik. In einer Studie des European Information Technology Observatory (EITO) wird deutlich, das 64 Prozent der Tablet-Nutzer ihr Gerät zum Schreiben und Lesen von E-Mails nutzen sowie 60 Prozent zum Surfen im Web. Spannend wird es neben diesen Standardanwendungen, denn die Tablets werden immer vielseitiger eingesetzt: Inzwischen jeder zweite Tablet-Nutzer, 56 Prozent, spielt auf seinem Gerät. Während 53 Prozent damit online einkaufen, 48 Prozent  das Tablet als Fotoalbum nutzen und 46 Prozent der Nutzer damit Soziale Netzwerke besuchen, wie die Ergebnisse der EITO-Studie zeigen. „Das Interesse der Verbraucher an Tablet Computern ist weiterhin sehr hoch. Der Boom hält an“, bestätigt Schidlack.

Das bestätigt auch die aktuelle Studie zum deutschen Telekommunikationsmarkt 2013, die der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) e.V. und Dialog Consult vorstellen. Dort heißt es, dass das Datenübertragungsvolumen im Mobilfunkbereich auch in 2013 wieder deutlich zunehmen werde und damit ein Plus in Höhe von 21 Prozent auf 170,1 Millionen Gigabyte verzeichnet wird. Treiber für dieses Wachstum seien die steigende Verbreitung von Tablet-Computern und Smartphones, die zur Nutzung des mobilen Internets notwendig sind.

Aber nicht nur der Absatz von Tablet-Computern wächst im Vergleich zum Vorjahr um 59 Prozent, als rund fünf Millionen Tablet-Computer verkauft wurden – auch der Umsatz legt in diesem Jahr deutlich zu: 2012 wurden mit Tablets erst 1,8 Milliarden Euro umgesetzt. 2013 wächst der Umsatz um voraussichtlich 55 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro. Dabei werden Tablets immer günstiger: Der Durchschnittspreis für ein so handliches Gerät sinkt in diesem Jahr um 2,6 Prozent auf rund 345 Euro.

Attraktiv: Tablet-PCs mit passender Surf-Flat

Mit der simfinity Surf-Flat bringt der E-Plus Partner ProSiebenSat.1 Digital einen neuen Tarif für Tablets und Notebooks auf den Markt. Bei einem Grundpreis von monatlich 14,90 Euro und einem Datenvolumen in Höhe von drei Gigabyte mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit/s steht dem mobilen Surf-Spaß nichts mehr im Wege. Die Vertragsdauer beläuft sich auf 24 Monate. Für einen Aufpreis von fünf Euro pro Monat ist ein Upgrade des ungedrosselten Volumens auf fünf Gigabyte möglich. Die simfinity Suf-Flat beinhaltet keine Sprachverbindungen oder SMS, sondern beschränkt sich auf den reinen Datentransfer.

Tabletboom

Neukunden erwartet ein besonderes Angebot: In den ersten drei Monaten nach Vertragsabschluss entfällt der monatliche Grundpreis in Höhe von 14,90 Euro. Die simfinity Surf-Flat lässt sich online unter www.simfinity.de bestellen. Kunden finden dort auch eine Auswahl verschiedener Tablets. Besonderes Highlight: das iPad mini gibt es für einen monatlichen Aufpreis von zehn Euro  zum Tarif dazu.

Tablets erschließen neue Zielgruppen: Beispiel Tablet-PCs für Senioren – ein Projekt der E-Plus Gruppe

Das Internet kennt keine Altersgrenzen und insbesondere das mobile Internet bietet viele Vorteile: Schnell die nächste Bus- oder Bahnverbindung herausfinden, unterwegs Nachrichten lesen und schreiben. Dennoch sind insbesondere ältere Menschen bei der Nutzung mobiler Geräte zurückhaltend. Dabei bieten das mobile Internet und passende Endgeräte auch Senioren viele Möglichkeiten.  Ausgerechnet die neuen, modernen Tablet-PCs halten die Hürden für den Nutzer zum Interneteinstieg so niedrig wie möglich. Der große Touchscreen und die intuitive Bedienung der Geräte macht sie auch für weniger versierte Anwender interessant.

Seit 2012 arbeitet die E-Plus Gruppe gemeinsam mit der Stiftung digitale Chancen an dem Projekt Tablet-PCs für Seniorinnen und Senioren. An mehr als 20 Standorten wurden Senioreneinrichtungen und Computerclubs mit Geräten und einer kostenlosen Internetflatrate ausgestattet. Ziel der Aktion ist es, der älteren Generation das mobile Internet näher zu bringen und Berührungsängste mit der neuen Technik abzubauen.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv