20131101-base_tabs_fuer_senioren_03122012_430-775x362c „Wenn mir jemand das erzählt hätte…“ Mit diesen Worten startete der 85-jährige Horst Bertuleit als Teilnehmer des Projektes „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“im Frühjahr 2012 seine ersten Schritte in die für ihn noch völlig unbekannte Welt des mobilen Internet. Mittlerweile gehören E-Mails, Apps, digitale Fotos und Videotelefonie zu seinem Alltag. Verdanken tut er dies einer gemeinsamen Aktion der E-Plus Gruppe und der Stiftung Digitale Chancen.

Seit 2012 stellt das Mobilfunkunternehmen Senioreneinrichtungen in Deutschland Tablet-PCs und eine kostenlose Internetflatrate zur Verfügung und unterstützt ältere Menschen dabei, Berührungsängste mit der modernen Technik abzubauen. Der nachfolgende Videoclip stellt das erfolgreiche Projekt vor und zeigt, dass es auch im Alter nicht zu spät ist, um dazuzulernen. Die digitale Welt bietet auch für ältere Menschen großartige Chancen.

Senioren erkennen Vorteile digitaler Kommunikation

Die Lebensweise vieler Senioren hat sich in den vergangenen Jahren geändert. Handys, Smartphones oder Tablet-PC’s galten lange Zeit als Werkzeuge der Jugend. Doch viele Senioren erkennen inzwischen die Vorteile der digitalen Kommunikationswege. Hobbies, die im Internet gepflegt werden gehören ebenso dazu, wie die Kontaktaufnahme und der Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten im Netz. Doch längst sind noch nicht alle Senioren im Netz angekommen: aktuelle D21-Digital-Index zeigt, dass viele ältere Menschen noch immer mit dem Internet und der modernen Technik fremdeln. Gründe dafür sind oft Datenschutz- und Sicherheitsbedenken, aber auch die mangelnde Erfahrung im Umgang mit digitalen Medien.

Auszeichnung und prominente Unterstützung

Erol Sander unterstützt Senioren bei ihren ersten Schritten im Netz

Erol Sander unterstützt Senioren bei ihren ersten Schritten im Netz

Das Projekt „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“, das unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Bremer Bürgermeisters Henning Scherf steht, wird daher von zahlreichen Politikern und Prominenten unterstützt. Auch Schauspieler Erol Sander setzt sich aktiv für die Teilhabe der Senioren an der digitalen Kommunikation ein. „Jeder kann innerhalb von kurzer Zeit die Internetwelt kennenlernen. Das ist ganz einfach – man muss es den älteren Menschen nur erklären“, so Sander.

Telecentre Europe zeichnete das Projekt 2012 aus,, da der Initiative europaweit eine Vorreiterrolle zukomme: Die Integration der Senioren in die digitale Welt sei eine wichtige Herausforderung, die sich das Projekt erfolgreich zur Aufgabe mache. Daneben wurden von der Jury der hohe Innovationswert sowie die durch das Projekt hervorgerufene große Medienresonanz hervorgehoben.

Das Video zum Projekt ist hier abrufbar

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv