20131122-partly_cloudy-640x362cWas wir mit unserem Smartphone nicht alles machen können: Natürlich Telefonieren und SMS bzw. MMS versenden sowie empfangen; darüber hinaus können wir aber auch per Mail oder Social Networks mit unseren Freunden, Familienmitgliedern und Kollegen kommunizieren, wir hören Musik und machen Fotos und nicht zuletzt greifen wir auf zigtausend Apps zu, die uns unser Leben einfacher machen (sollen). So gibt es mittlerweile etwa einen großen Haufen von Apps, die über das Wetter informieren. Nicht ganz unwichtig in diesen Tagen, in denen das Herbstwetter einkehrt und es immer kälter wird. Da ist es gut, wenn man jederzeit auf den neusten Stand ist.

An dieser Stelle wollen wir die schönsten Wetter-Apps vorstellen. Schön? Was heißt das? Ganz klar ist, dass der Eindruck subjektiv ist und man gerne über unsere Auswahl streiten darf. Allerdings haben wir sie nicht alleine getroffen. Die Zeiten, in denen sich Schreiberlinge in ihr Büro verschanzt haben und alles alleine machen mussten, sind längst vorbei. Wir haben online – auf facebook, twitter und Google+ – gefragt, welche Wetter-App die Menschen da draußen nutzen und welche sie für die schönste halten. Hier nun die entsprechende Auswahl.

Yahoo!

Das Wetter von Yahoo

Das Wetter von Yahoo

Yahoo! ist längst nicht mehr nur eine Suchmaschine, zum Unternehmen gehören auch viele spannende und hilfreiche Services (z.B. tumblr oder flickr). Besonders ansehnlich ist die Wetter-App von Yahoo! Puristen mögen sie vor allem, weil sie sich aufs Wesentliche (aktuelle Temperatur sowie den Höchst- und Tiefstwert für den aktuellen Tag) beschränkt und darüber hinaus aber noch viele weitere Infos (Regenwahrscheinlichkeit, Ausblick für die nächsten vier Tage, Radar etc) bietet. Hier gibt es die App für das iPhone, hier gibt es die App für Android-Smartphones.







Partly Cloudy

Partly Cloudy

Partly Cloudy

Partly Cloudy sieht aus wie eine Uhr, ist aber eine – wie wir finden – sehr originelle Wetter-Anzeige. So sieht man auf einen Blick anhand von Uhrzeiten und Farben, wie warm es im Laufe des Tages und ob es regnen wird. Die App bietet auch einen Ausblick auf die nächsten Tage, ist aber in ihrer Funktionsweise sehr beschränkt. Wobei wir das nicht als Nachteil verstanden haben wollen. Schließlich ist es eine große Kunst, im Informations-Wust die wesentlichen Fakten zu erkennen und optisch ansprechend darzustellen. Genau das gelingt Party Cloudy. Hier gibt es die App für das iPhone.







Weathertron

Weathertron

Weathertron

Weathertron geht einen ähnlichen Weg wie Partly Cloudy: Man verzichtet auf viele Angaben und beschränkt sich mithilfe von Graphen auf die Darstellung von Temperaturen sowie Niederschlag. Die App bietet einen sehr übersichtlichen Ausblick auf die nächsten Tage und wird nicht nur unter Mathematikern, die gerne mit Graphen arbeiten, viele Anhänger finden. Lediglich das Fehlen der deutschen Sprache ist ein einziger kleiner Nachteil. Hier gibt es die App für das iPhone.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv