20131220-e-plus-weihnachts-wunschbaumWährend wie in den meisten Unternehmen auch bei E-Plus in der Vorweihnachtszeit das Arbeitspensum noch einmal steigt, kam in diesem Jahr auch der Gedanke des Gebens für Bedürftige nicht zu kurz: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der E-Plus Unternehmenszentrale in Düsseldorf erfüllten am 19. Dezember den Besuchern von „Pro Mädchen – Mädchenhaus Düsseldorf e.V.“ und „Shelter – Tagesstätte für wohnungslose Menschen in Düsseldorf“ ihren persönlichen Weihnachtswunsch. Die Übergabe der Geschenke erfolgte in den jeweiligen Organisationen und sorgte für glänzende Augen.

Große Resonanz auf kleine Wünsche

Am geschmückten Weihnachtsbaum im Foyer der E-Plus Unternehmenszentrale im Düsseldorfer Norden hingen seit Anfang Dezember neben Lichterketten und Kugeln über 60 bunte Wunschkarten mit kleinen, sehr persönlichen Wünschen. „Zwei Paar Wollsocken gegen die Kälte“ wünschte sich beispielsweise ein Mann, der häufig zu Gast bei „Shelter“ ist. Mitarbeiter der E-Plus Gruppe, aber auch Besucher konnten sich eine Karte wie diese einfach vom Wunschbaum nehmen, den Geschenkwunsch erfüllen und so mit wenig Aufwand den Teenagern bzw. Wohnungslosen eine kleine vorweihnachtliche Freude machen. „Die Resonanz der E-Plus Mitarbeiter war riesig. Innerhalb weniger Tage waren die meisten Wünsche vom Baum erfüllt und die Geschenke in der Sammelbox“, berichtet Guido Heitmann, Chef vom Dienst der E-Plus Unternehmenskommunikation, dessen Team diese Wunschbaum-Aktion bereits zum zweiten Mal mit diesen Sozialpartnern auf die Beine gestellt hat.

Glücksmomente für Beschenkte und Schenkende

Die Freude war groß bei den regelmäßigen Besuchern der „Shelter – Tagesstätte“. Diese sind oftmals durch unglückliche Umstände in die Obdachlosigkeit gekommen und haben häufig sehr praktische und einfache Wünsche wie zum Beispiel warme Kleidung oder Futter für ihre tierischen Begleiter. „Wir freuen uns, dass E-Plus zum zweiten Mal diese schöne Aktion möglich gemacht hat und bedanken uns im Namen der Besucherinnen und Besucher für das Engagement der E-Plus Mitarbeiter“, sagte Philip Machado, Leiter von „Shelter – Tagesstätte“.

E-Plus Weihnachts-Wunschbaum

Für die Teenager von „Pro Mädchen – Mädchenhaus Düsseldorf e.V.“ gab es ebenfalls eine vorzeitige Weihnachtsbescherung und die Erfüllung vieler ihrer Herzenswünsche. Am beliebtesten waren modische Accessoires, Einkaufsgutscheine und Kleinelektronik. Sarah Pastor, Betreuerin bei „Pro Mädchen – Mädchenhaus Düsseldorf e.V., war begeistert: „Auch in diesem Jahr haben sich unsere Mädchen sehr über die Bescherung durch die E-Plus Gruppe gefreut. Sie waren sehr überrascht, mit wie viel Liebe die Geschenke von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausgesucht und verpackt wurden.“

Über Shelter – Tagesstätte für wohnungslose Menschen in Düsseldorf

Die Tagesstätte „Shelter“ der Diakonie liegt mitten in der Altstadt Düsseldorfs und bietet wohnungslosen Menschen Schutz und Hilfe. Obdachlose bekommen dort jeden Tag preiswertes Essen, medizinische Versorgung, eine Möglichkeit zum Duschen und vieles mehr.

Über „Pro Mädchen – Mädchenhaus Düsseldorf e.V.“

„Pro Mädchen“ ist ein Mädchenhilfsverband in Düsseldorf, der sich für gewaltfreie Lebensbedingungen und Chancengleichheit von Mädchen und jungen Frauen engagiert. Mit einem vielfältigen Bildungsangebot, einer offenen Beratungsstelle und Präventionsarbeit zu Themen wie sexuelle Gewalt und Essstörungen setzt sich der Verein für die Probleme junger Frauen im Alltag ein.

Die E-Plus Gruppe übernimmt angelehnt an ihr Geschäftsfeld Telekommunikation in vielerlei Hinsicht gesellschaftliche Verantwortung. Sie schützt beispielsweise die Umwelt durch den Einsatz erneuerbarer Energien und umweltschonender Technologien, fördert die Mediennutzung bei Kindern und Senioren und unterstützt ihre Mitarbeiter durch die Förderung moderner Arbeitswelten. Mehr zum Engagement der E-Plus Gruppe unter
www.eplus-gruppe.de/Verantwortung

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv