Moto X™ - schwarz und weiß

Motorola hat heute in München sein neuestes Smartphone-Flaggschiff für den deutschen Markt vorgestellt. Das Moto X™ soll ab Anfang Februar bei O2 in die Läden kommen und wird auch online zu bestellen sein. Deswegen schauen wir es gleich ausführlich an. Der Test von Lutz Herkner, dem Handy-Experten von FOCUS online, dauert mehr als zwölf Minuten. Er hat wieder zur Kamera gegriffen und nimmt das neue Android-Smartphone genau unter die Lupe.

Mit seiner neuen Technik bietet das Moto X™ das Beste, was Motorola und und seine Mutterfirma Google momentan zu bieten haben, denn es lässt sich ganz einfach mit der eigenen Stimme bedienen. Wie ein allwissender Freund zeigt es den Weg, stellt den Wecker ein oder macht so ziemlich alles, was man sich mit einem Smartphone vorstellen kann. Das geht einfach auf Kommando, ohne dass man das Moto X™ überhaupt anfassen muss. Einfach „OK. Google Now“ sagen und schon geht es los.

Hands-On: Das neue Moto X™ im Videotest

Fragt man „Wie wird heute das Wetter?“, liefert es den aktuellen Wetterbericht des Standorts. Sagt man, dass man nach Hause möchte, zeigt das Moto X™ einem den Weg. Weil es auf die Stimme des Nutzers eingerichtet ist, kann das Moto X viele Dinge, die andere Smartphones nicht können. Moto X™ ist immer bereit, das mitzuteilen, was man wissen muss: Es zeigt die wichtigsten Informationen ganz dezent auf dem Display an. Auch im Standby-Modus ist es up to date. Eine spontane Einladung zum Essen? Ein verpasster Anruf vom Chef? Eine entscheidende Mail mitten im wichtigen Meeting? Das Moto X™ ist immer auf dem neuesten Stand.

Ohne Anfassen: Touchless Control und Active Display

Genau diese Funktionen stehen auch im Mittelpunkt unseres Videos. Wir sehen das sprachgesteuerte Aufwecken ohne Anfassen (Touchless Control) sowie die Benachrichtigungen auf dem Lock Screen (Active Display). „Da hat echt mal jemand etwas Neues aus der AMOLED-Displaytechnik gemacht“, meint unser Tester, „das finde ich eine prima Idee“. Natürlich erklärt er auch die Besonderheiten der Kamera mit ihrem Clear Pixel und wir erfahren, warum es neben dem Dual-Core-HauptProzessor gleich zwei Zusatz-Prozessoren gibt: einer ist für die Touchless Control und der andere für das Active Display. Das Moto X™ hört immer zu und bleibt bereit. Auch die neue Funktion USB On-the-go, mit der sich der Speicher quasi beliebig erweitern lässt, erklärt unser Video. Viel Spaß beim Anschauen!

Weitere Informationen

PDF: Moto X™ Datenblatt – Technische Spezifikationen
Details stehen unter www.motorola.de

Moto X™ | (c) Motorola
Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv