20140115-tablet-pc-rita-suessmuthFür Senioren hat die digitale Welt ebenso viel zu bieten wie für junge Menschen. Dennoch ist die ältere Generation noch vergleichsweise zurückhaltend, wenn es um den Einstieg ins Netz geht. Um Vorbehalte zu überwinden und Senioren an das mobile Internet heranzuführen, hat die Marke BASE der E-Plus Gruppe gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen seit 2012 das Projekt „Tablet PCs für Senioren“ ins Leben gerufen. Am Dienstag fiel der Startschuss in Göttingen. Unterstützt wird die Initiative von der Bundestagspräsidentin a.D. Rita Süssmuth.

Diese übergab im Beisein des Göttinger Bürgermeisters Ulrich Holefleisch zehn Tablet PCs an die Bewohnerinnen und Bewohner der Senioreneinrichtung GDA Wohnstift.

„Das GDA Wohnstift Göttingen ist ein Ort der Lebensgestaltung im Alter. Viel Wert wird auf kulturelle Vielfalt und freien Zugang zu Informationen gelegt. Hier ist das Projekt eine gute Ergänzung, um Bewohnern des Hauses einen weiteren Weg ins Internet zu eröffnen“, betonte Wohnstiftberater Till Duchatsch.

Ob skypen oder chatten mit Freunden und Verwandten, sich über aktuelle Nachrichten informieren oder das Wetter vor dem nächsten Ausflug googlen – Tablet PCs sind bei der Bewältigung vieler Alltagssituationen hilfreich. Dies gilt auch für ältere Menschen, die immer häufiger die Chancen des Internets kennen lernen möchten. BASE stellt hierzu Seniorinnen und Senioren in verschiedenen Städten Deutschlands kostenfrei Tablet PCs mit einer Internetflatrate für vier Wochen zur Verfügung. Ein Teil der Geräte verbleibt anschließend dauerhaft in der Einrichtung. Die Stiftung Digitale Chancen betreut das Projekt und evaluiert begleitend, wie Tablets älteren Menschen den Einstieg in die Internetnutzung und den Anschluss an die digitale Gesellschaft erleichtern.

BASE Tabs fuer Senioren in Goettingen, 14.01.2014

Senioren entdecken Tablet PCs

Zahlreich waren die Bewohnerinnen und Bewohner des GDA Wohnstift zum Auftakt in Göttingen zusammengekommen, um sich über das Projekt und die Vorteile des mobilen Internet zu informieren. Aufgeschlossen und aufgeweckt experimentierten sie mit der neuen Technologie.

Bei ihren ersten Schritten im mobilen Internet erhielten die Senioren prominente Unterstützung. Die ehemalige Göttinger Bundestagsabgeordnete und Bundestagspräsidentin a.D. Rita Süssmuth (76) war erschienen, um sie zu ermutigen, das Internet für sich zu erobern. Süssmuth lobte das Engagement für die Einbeziehung von älteren Menschen, die in Senioreneinrichtungen leben, in die Informationsgesellschaft. Sie betonte, dass die ältere Generation von den Vorteilen der neuen Technik nicht ausgeschlossen sein darf. Tablet PCs könnten beim lebenslangen Lernen im Internet eine große Hilfe leisten. „Es ist nicht schwierig. Diese Geräte machen Spaß, wenn sie nicht vergessen haben, sie aufzuladen“, so Süssmuth.

BASE Tabs fuer Senioren in Goettingen, 14.01.2014

Jutta Croll, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung Digitale Chancen erklärte dazu: „Tablet PCs gehören in den Alltag von älteren Menschen ebenso wie in den von Studenten. Zusammen mit der E-Plus Gruppe freuen wir uns, in der Universitätsstadt Göttingen mit dem GDA Wohnstift einen kompetenten Partner für dieses Projekt gefunden zu haben, das bundesweit schon mehrere hundert Seniorinnen und Senioren für die Internetnutzung begeistert.“

Als Vertreter der Stadt Göttingen kam Bürgermeister Ulrich Holefleisch in die Einrichtung, um sich einen Eindruck von den Aktivitäten der Seniorinnen und Senioren im Umgang mit den Tablet PCs zu verschaffen. Holefleisch freute sich, dass das Projekt nun auch in Göttingen durchgeführt wird. Die Teilhabe älterer Menschen an der digitalen Welt sei ihm ein wichtiges Anliegen.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv