Safer Internet Day - sid14 Spot StandbildHeute ist der Safer Internet Day für sicheres Surfen im Internet. Bereits seit elf Jahren macht die EU-Initiative klicksafe mit diesem Aktionstag auf das Thema aufmerksam. Auch für Telefónica hat die Sicherheit in der digitalen Welt eine hohe Priorität. Deshalb fördert das Unternehmen die Medienkompetenz junger Internetnutzer, bietet seinen Kunden Sicherheitslösungen für ihre Endgeräte an und hält seine IT-Sicherheit immer auf dem neuesten Stand.

Sie sind mit dem Internet aufgewachsen, Smartphones sind aus ihrem Alltag kaum noch wegzudenken: Die jungen Erwachsenen verbringen viel Zeit in der digitalen Welt. Die Telefónica Millennial Survey hat im vergangenen Jahr gezeigt, dass nahezu 80 Prozent der deutschen jungen Erwachsenen zwischen 18 und 25 Jahren nicht nur Smartphone, Laptop oder Tablet besitzen, sondern auch bis zu fünf Stunden am Tag online verbringen. Der aktuellen JIM-Studie zufolge sind auch Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren mehrere Stunden im digitalen Universum unterwegs.

Als Telekommunikationsanbieter treibt Telefónica diese Digitalisierung mit voran und deshalb sind Sicherheit im Internet und der damit verbundene Jugendschutz wichtige Aufgaben für das Unternehmen. So ist Telefónica Mitglied der Freiwilligen Selbstkontrolle der Multimedia-Dienstanbieter e.V. und hat sich 2007 einer freiwilligen Selbstregulierung zum Jugendmedienschutz im Mobilfunk angeschlossen.

Tipps für Eltern: So schützen Sie Ihr Kind

Safer Internet Day 2014 - sid14 LogoEin Ziel dabei ist es, Eltern zu unterstützen, wie sie ihre Kinder schützen und ihnen einen sicheren Umgang mit dem Internet beibringen können.

Die kostenlose Jugendschutzhotline beispielsweise hilft Eltern und Pädagogen beim Sperren von ungeeigneten Inhalten auf dem PC oder dem Handy, bei Fragen zu unerwünschter Werbung oder fragwürdigen Anrufen und ist auch online unter einem Kontaktformular zu erreichen. Auf der Website www.telefonica.de/Jugendschutz gibt es unter der Rubrik So schützen Sie Ihr Kind zudem viele nützliche Tipps und Hinweise für Kinder mit internetfähigen Smartphones.

Think Big: Jugendliche lernen Umgang mit digitalen Medien

Neben der Unterstützung der Eltern spielt es für Telefónica auch eine große Rolle, jugendliche Internet- und Handynutzer für mehr Sicherheit zu sensibilisieren. Mit den Jugendprogrammen Think Big und Think Big School spricht Telefónica junge Menschen direkt an, um ihre Medienkompetenz zu fördern. Über Think Big lernen 14- bis 25-Jährige einen sicheren Umgang mit den digitalen Medien und erleben, welche Chancen sich dadurch für sie auftun und wie sie eigene Ideen und Projekte damit groß machen können.

Safer Internet: Fängt bei den Endgeräten an

Zusätzlich zum eigenen Verhalten in der digitalen Welt kommt es auch darauf an, Handys, PCs oder Laptops vor Viren und unerwünschten Zugriffen zu schützen. O2 Protect Mobile bietet umfassenden Schutz für ein Gerät für nur 1,99 Euro im Monat. Die Komplettlösung O2 Protect Complete sichert bis zu fünf Endgeräte mit nur einer Lizenz für knapp 5 Euro monatlich. Diese Sicherheitslösungen bietet O2 gemeinsam mit McAfee an, Kunden können sie einfach zum bestehenden Vertrag hinzubuchen.

Was das Telekommunikationsnetz und die Systeme von Telefónica anbelangt, so sorgt das Unternehmen dafür, das Sicherheitsniveau immer auf dem aktuellen Stand der Technik zu halten. Dies wird von den zuständigen Behörden wie dem Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) und der Bundesnetzagentur (BnetzA) regelmäßig geprüft.

Spot zum Safer Internet Day 2014

Weitere Informationen zum Safer Internet Day 2014

Flyer (PDF): Download von klicksafe.de
Web: Safer Internet Day
EU: A Digital Agenda for Europe
Mehr Informationen zu O2 Protect – Pressemitteilung vom 29. Oktober 2013
O2 Protect schützt PC und Smartphones – Blogartikel vom 12. November 2013

Safer Internet Day 2014 - Banner sid14

Fotos und Video: (c) Europäische Union 2014, Quelle: www.klicksafe.de/sid
Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv