20140330-mobilisten-talk1-775x362cDas BASE_camp ist viel mehr als ein Mobilfunkladen: Man bekommt nicht nur Verträge und Geräte, sondern kann auch an kostenlosen Smartphone-Schulungen teilnehmen, das Café besuchen und das kostenlose WLAN nutzen. Vor allem aber finden jede Woche viele verschiedene  Veranstaltungen rund um die Digitalisierung, um Politik und mobile Innovationen statt. Wir haben die Highlights der letzten Wochen zusammengefasst – will man bereits im Vorfeld über anstehende Veranstaltungen informiert werden, kann man sich hier für den wöchentlichen Newsletter anmelden.

Zum Thema „Mobile Trends 2014“ diskutierten im BASE_camp beim Mobilisten-Talk Laurent Burdin (CEO SinnerSchrader Mobile), Florian Resatsch (CEO Ströer Mobile Media), Dr. Kai-Uwe Laag (Director Commercial E-Plus Gruppe) und Jan Webering (CEO Sevenval). Bilder von der Veranstaltung findet man hier.

Mobile Trends zum Anfassen

Mobilisten-Talk Innovatives Bezahlen: Das mobile Bezahlen vereinfacht bereits heutzutage viele Geschäfte, ob zu Hause oder unterwegs. Über die verschiedenen Möglichkeiten diskutierte das SIBB Forum Digital Business im BASE_camp.  Es wurde ein Blick Richtung Zukunft geworfen und lange darüber diskutiert, wie Bezahlvorgänge wohl in fünf, oder gar in zehn Jahren abgewickelt werden können und wo die Vorteile, Nachteile und Risiken liegen mögen. Verschiedene Ansätze wurden von Stefan Krueger (Geschäftsführer, valuephone), Steffen Siewert (Geschäftsführer, airfy), Michael Nowak (Bitcoin Deutschland) und Hanul Sieger (E-Plus Gruppe) vorgestellt.

3D-Drucker3D-Drucker live erleben: Ob Autos, Werkzeuge oder gar Organe zum Ausdrucken: Was wie Science-Fiction klingen mag, soll technisch bald machbar sein. Der Wirtschaftsrat der CDU lud ins BASE_camp, um 3D-Drucker vorzustellen und darüber zu sprechen, ob in ihnen das Potential für eine neue industrielle Revolution steckt. Es diskutierten verschiedene Entwickler von 3D-Druckern sowie ein Professor der Charité, der zu ausdruckbaren Organen forscht. Außerdem gab es die Möglichkeit, 3D-Drucker und -Scanner in Aktion zu sehen. Wer nicht dabei sein konnte, aber die neue Technik auch einmal selbst erleben möchte, kann sich hier für einen 3D-Drucker-Workshop anmelden. Bilder von der Veranstaltung findet man hier.

Ersetzen Smartphones bald den Arztbesuch? Wahrscheinlich nicht. Trotzdem ist es immer wieder erstaunlich, was dank mobiler Endgeräte und entsprechender Apps heute schon alles möglich ist. Schrittzähler, Fitnesstracker und Ernährungsberater für das Smartphone sind ja schon fast jedem ein Begriff. Beim Health 2.0 Berlin Meetupaber ging es noch einen Schritt weiter: Das Netzwerk ist Teil der internationalen „Gesundheit 2.0 Bewegung“ und lädt zum regelmäßigen Austausch Ärzte, Forscher und Entwickler ein. Beim Treffen im BASE_camp wurden unter anderem Apps vorgestellt, die Anästhesie dokumentieren, Gesundheitszustände tracken oder den Austausch unter Ärzten verbessern können.

Treffpunkt der Startup-Szene

BVDSMorgenstund hat Gold im Mund – das dachten sich 200 Gründer, die bereits in aller Frühe zum Frühstück des Bundesverbands Deutsche Startups ins BASE_camp kamen, um die Berliner Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer sprechen zu hören. Sie redete über das Berliner Startup-Ökosystem und stellte sich den Fragen der Gründer. Bilder von der Veranstaltung findet man hier, eine Zusammenfassung der Diskussion hier.

Bei der StartUp Lounge im BASE_camp drehte sich alles um das Thema Finanzierung: Vor Ort gaben Mitarbeiter der Berliner Investitionsbank sowie Bernd Monitor, Vorstand des Business Angels Club Berlin Brandenburg einen Überblick, welche Förderungen man bekommen kann, wenn man selbst gründen möchte. Bilder von der Veranstaltung kann man hier ansehen.

Eine weitere Möglichkeit der Finanzierung von Projekten ist das Fundraising. Bei einem Seminar der Berlin Startup Academy konnten Gründer im BASE_camp aus erster Hand lernen, wie sich Ideen und Geschäftsmodelle umsetzen und auf dem Markt etablieren lassen und welche Finanzierungsmöglichkeiten es dafür gibt.

Wenn die Heimat zu klein wird: Wie können Berlins Startups Europa erobern? Diese Frage stellte der Webmontag im BASE_camp und lud zur Diskussion darüber ein, was die Herausforderungen junger Startups bei europaweiten Expansionsstrategien sind. Am Beispiel von Polen, Russland und der Ukraine zeigte Christian Schiller von BlaBlaCar  Chancen und Risiken einer Expansion auf und gab Einblicke in den Entscheidungsprozess und die Umsetzungsstrategie. Das BASE_camp war bis auf den letzten Platz gefüllt – wir interpretieren das so, dass Berliner Startups Europa erobern wollen und helfen dabei natürlich gern.

Auch das GetStarted Gründerfrühstück der BITKOM lockte bereits zum wiederholten Male die Berliner Startup-Szene zu früher Stunde ins BASE_camp. Erfolgreiche Unternehmer und Arbeitsrechtler gaben vor angehenden Gründern und etablierten Startups aus verschiedenen Perspektiven Einblick in erfolgreiche Human Rescoures Strategien.

Die Politik im BASE_camp: Der UdL Digital Talk

ZypriesPolitische Talkshow mal anders: Beim UdL Digital Talk debattieren Vertreter aus Politik und Digitalisierung in einer innovativen politischen Talkshow, die ausschließlich im Internet angeschaut werden kann. Am 13. Februar wurde im Bundestag erstmals ein Internetausschuss eingesetzt. Damit wurde dieser Tag zu einem historischen Datum in Sachen Netzpolitik: Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik gibt es nun einen ständigen Ausschuss, der sich mit Fragen der Digitalisierung beschäftigt. Pünktlich zum Start des Bundestagsausschusses Digitale Agenda haben wir Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, und Christoph Kappes, Internetpionier und Unternehmer, zum UdL Digital Talk eingeladen: Wie ist der aktuelle Diskussionsstand bei digitalen Themen – darüber haben wir mit ihnen gesprochen. Das Video von der Diskussion findet man hier. Hintergrundinfos zum Thema Ausschuss Digitale Agenda bekommt man hier.

UdL DigitalSchnelles Internet ist eine der wichtigsten Herausforderungen im Land. Egal ob per Glasfaser oder Mobilfunk, der Zugang zum Breitbandinternet ist entscheidend für die Teilhabe an der Gesellschaft. Darüber waren sich die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Dorothee Bär MdB, und Christian Hartung, Gründer und CEO des Berliner Start-Ups Limemakers einig. Beim UdL Digital Talk im März diskutierten sie zur Frage „Breitbandausbau in Deutschland – wer sorgt für den richtigen Anschluss?“. Das Video von der Diskussion findet man hier.

Schulungen und Workshops für Smartphones und Tablets

Das BASE_camp ist ein interaktiver Shop, es soll ausprobiert, nachgefragt und entdeckt werden und es gibt ein breites Angebot an besonderen Services. Darüber hinaus finden im BASE_camp mehrfach wöchentlich kostenlose Smartphone-Schulungen statt. Die Schulungen setzen sich aus drei Teilen zusammen und behandeln alle für Einsteiger relevanten Themen. Angefangen bei der Inbetriebnahme und Einrichtung bis hin zur Ausstattung mit hilfreichen Apps werden die Teilnehmer im Umgang mit ihren Smartphones unterstützt.

Mein TabletAuch bei der Veranstaltung Mein Tablet PC und ich ging es darum, vor allem älteren Menschen den Einstieg in den Umgang mit mobilen Endgeräten zu erleichtern: Im Rahmen der  Geh‘ online Woche 2014 luden die Stiftung Digitale Chancen und die E-Plus Gruppe im BASE_camp zum Ausprobieren von Tabletcomputern ein.  Man konnte mehr als deutlich beobachten, dass die älteren Generationen bei so großem Interesse sicherlich nicht den Anschluss verlieren. Bei Kaffee und Kuchen war das BASE_camp bis zum letzten Platz mit interessierten und engagierten Senioren gefüllt. Bilder von der Veranstaltung findet man hier.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv