20140326-google_carrierbilling_775x3621-775x362cEs gibt gute Nachrichten für Android-Nutzer: Ab sofort können die Kunden der Mobilfunkmarken BASE, E-Plus, MTV Mobile, ALDI Talk, AY YILDIZ und METRO Mobil kostenpflichtigen Google-Content wie beispielsweise Apps auch ohne Kreditkarte oder Gutschein einkaufen.  Abgerechnet werden die Inhalte aus Google Play ganz einfach über die Mobilfunkrechnung (Postpaid) oder das Prepaid-Guthaben.

Gerade bei Online-Einkäufen legen Verbraucher immer höheren Wert auf die Sicherheit ihrer Daten. Die Preisgabe von Kreditkarteninformationen stellt für viele Smartphone-Nutzer eine Hürde dar, sich ihre gewünschten Apps, Bücher, Musik oder Filme über Google Play herunterzuladen.

Um den Zugang zum gewünschten Content zu erleichtern, können die Kunden ihren Google Content nun auch per Mobilfunkrechnung bezahlen. Bei der technischen Anbindung an Google Play wird die E-Plus Gruppe von dem international operierenden Unternehmen Syniverse unterstützt.

Einfach und sicher

„Das Einkaufen von gewünschten Inhalten über das Abrechnungssystem ist für die Kunden besonders einfach, transparent und komfortabel“, so Alfons Lösing, verantwortlicher Geschäftsführer für Wholesale und Partnering bei der E-Plus Gruppe. Beim Öffnen von Google Play muss der Nutzer einmalig einwilligen  und bestätigen, dass die Abrechnung seiner Bestellung auch über die Mobilfunkrechnung geschehen kann. Nachdem beispielsweise eine kostenpflichtige App ausgesucht wurde, kann der Kunde sich für die Bezahlform entscheiden: Bezahlung über die Kreditkarte, Gutschein oder aber über seinen Mobilfunkanbieter. Nach dem Kauf erhält der Kunde via E-Mail die Kaufbestätigung. Bei Postpaid-Kunden werden die Kosten der App über die monatliche Abrechnung abgebucht. Bei Prepaid-Kunden wird das Guthaben nach dem Kauf der App entsprechend belastet.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv