Girls Day 2014 - Logo

Auch dieses Jahr beteiligt sich Telefónica in Deutschland wieder beim bundesweiten Girls‘ Day. Insgesamt 100 Schülerinnen der 8., 9. und 10. Klasse sind heute an den Standorten in München und Hamburg zu Gast und entwickeln eigene digitale Projektideen. Dabei werden sie von Telefónica Mitarbeiterinnen unterstützt.

Bei der einen Gruppe stehen schon erste Begriffe und kleine Skizzen auf dem Whiteboard, die anderen Mädchen brüten noch über ihren Smartphones, um sich von den coolsten Apps inspirieren zu lassen und die nächste Runde diskutiert gerade verschiedene Ideen, wie sich der Alltag durch digitale Mittel einfacher gestalten lässt: Im 35. Stock des O2 Towers haben sich heute rund 75 Mädchen zwischen 13 und 16 Jahren in mehrere Teams aufgeteilt. Ihre Aufgabe für den Tag ist es, eine eigene Geschäftsidee zu entwickeln und eine Website dafür zu erstellen sowie einen Werbeclip mit dem Smartphone zu drehen.

Girls Day 2014

Helene (links) und Theona (rechts) besuchten Telefónica in München

„Der Girls‘ Day ist eine gute Idee. Da können Mädchen gucken, wie es so in typischen Männerberufen ist. Und dann auch mal etwas Digitales ausprobieren“, sagt Theona (14) aus München. Sie hatte sich über die allgemeine Webseite des Girls‘ Day angemeldet und einen der Plätze ergattert, die bereits nach kurzer Zeit ausgebucht waren. Auch Helene (16) findet das Angebot super: „Wir haben gerade ein Schul-Tablet entwickelt mit zwei Apps darauf. Eine Essenator-App und eine Erste Hilfe App. Wir haben Mädchen dabei, die Rettungshelferinnen sind.“

Nach dem Brainstorming beginnt dann die planerische Arbeit: Die Mädchen entwickeln einen umfassenden Unternehmensplan und gründen ein Start-up für einen Tag. Jede der Teilnehmerinnen übernimmt dabei eine bestimmte Jobposition. Begleitet werden die jungen Mädchen von erfahrenen Telefónica Mitarbeiterinnen. Dadurch lernen sie gleichzeitig viel über den Berufsalltag.

Think Big Projekttag für Schulklassen

Girls Day 2014Doch nicht nur zum Girls‘ Day bietet Telefónica einen solchen Projekttag an. Für unser Think Big School-Programm können sich interessierte Schulklassen der Jahrgangsstufen 8 bis 10 von Gymnasien sowie Haupt- und Realschulen das ganze Jahr über anmelden. Die Projekttage finden an den Unternehmensstandorten in München, Hamburg, Rostock und Nürnberg statt. „Mit Think Big School wollen wir den Innovations- und Unternehmergeist bei den Schülern wecken und ihnen zeigen, was sie mithilfe von digitalen Medien bewegen können“, sagt Claudia von Bothmer, Head of Corporate Responsibility bei Telefónica in Deutschland. Zusätzlich gibt es Unterrichtsmaterial, mit dem die Lehrer in ihren Klassen an den Projekttag anknüpfen können.

Think Big School ist übrigens auch beim Wissenschaftsjahr 2014 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung dabei. Insgesamt gibt es 22 Think Big Veranstaltungen, für die sich Klassen mit einer E-Mail an school@think-big.org anmelden können. Mehr Informationen gibt es unter https://www.digital-ist.de.

Girls‘ Day 2014 bei O2

Weitere Informationen:

Das steckt dahinter: Girls‘ Day 2014
Berufe über das Smartphone: Girls‘ Day App
Facebook: Girls‘ Day Fanseite
Think Big School: Infos online

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv