Schnell unterwegs im Berliner Untergrund dank LTE

20140402-lte_u-bahn_775x362-775x362cDie E-Plus Gruppe ist Vorreiter für schnelle Datengeschwindigkeiten in der Berliner U-Bahn: Ab sofort ist in der Berliner U-Bahn (BVG) das schnelle Surfen im Internet mit Geschwindigkeiten von bis zu 70 MBit/s per Smartphone oder Tablet für alle Kunden im Netz der E-Plus Gruppe möglich – zunächst auf Teilstrecken und an einigen Stationen auf den Linien 7 und 8, unter anderem am Hermannplatz.

LTE-Ausbau bis Ende des Jahres

Sukzessive werden auch Fahrgäste der übrigen Linien in den Genuss der Nutzung mobiler Datendienste per HSPA+ und LTE kommen: Bis Ende des Jahres will die E-Plus Gruppe das gesamte BVG-Netz an das schnelle Datennetz anschließen. Der Ausbau entspricht den Kundenbedürfnissen im digitalen Zeitalter: Gerade im öffentlichen Nahverkehr finden die Kunden Zeit für den schnellen Zugriff auf aktuelle News oder das Teilen von Ereignissen in den sozialen Medien per Smartphone und Tablet. Genauso greifen Verbraucher heute in U- und S-Bahn vermehrt mobil auf Musikdienste (sog. „Streaming“) oder E-Books zu.

Die E-Plus Gruppe unterstützt das zusätzlich mit ihrer Kampagne „Highspeed für Jedermann“: Das Netz der E-Plus Gruppe liefert allen Kunden erst einmal bis Mitte des Jahres die maximal verfügbare Leistung – ohne Zusatzkosten und unabhängig vom Tarif. Damit sorgt das Düsseldorfer Unternehmen für eine fortschreitende Demokratisierung des Mobilfunks und speziell des Zugangs zur mobilen Datennutzung.

Der aktuelle Ausbau ist eine Zusammenarbeit des internationalen Netzausrüsters ZTE, des Berliner Unternehmens NC Plan, den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und der Düsseldorfer E-Plus Gruppe.

E-Mail an den Autor

 

Aktuelles per E-Mail

Blog-Archiv