20140406-max_video_775x362-775x362cOb beim Reisen mit der Bahn, im Lieblingscafé oder in der Supermarkt-Schlange: Als ständiger Begleiter ist das Smartphone immer dabei – und geht schnell verloren. Aber was tun, wenn das Handy plötzlich nicht mehr zu finden ist? Erst einmal auf Nummer sicher gehen! Mit BASE lässt sich die SIM-Karte schnell und einfach sperren – wie genau, zeigt das neue Max-Video im „Mein BASE“ Channel.

Wer sein Smartphone liegengelassen hat oder Opfer eines Diebstahls wurde, verfällt schnell in Panik – dabei lässt sich das schlimmste Übel leicht vermeiden: gestohlene Daten. BASE Kunden können über „Mein Konto“ auf www.base.de ihre SIM-Karte kostenlos sperren und damit zumindest die eigenen Daten vor Missbrauch schützen. Besteht keine Hoffnung mehr, das Smartphone zurückzubekommen, kann der Kunde dort auch gleich eine neue SIM-Karte bestellen.

Den Chip erhält er dann einfach per Post. Auf diese Weise behält er sogar seine alte Rufnummer. Damit ist der Aufwand für den Nutzer gering und der Ärger schnell vergessen. Das neue Video der „Max“-Serie erklärt in einfachen Schritten die wichtigsten Funktionen der SIM-Sperrung.

Über die Serie „Max“

Wie funktioniert die BASE Datenautomatik, was ist eigentlich Roaming? Mit solchen und anderen Themen rund um den mobilen Alltag der Kunden beschäftigt sich die Online-Serie „Max“. In verschiedenen Episoden erlebt der Protagonist Max die Vorzüge seines BASE Tarifes – und präsentiert dabei Antworten auf alltägliche Fragen. Die E-Plus Gruppe möchte ihren Kunden damit einen Service bieten, der ihnen die Mobilfunknutzung erleichtert.

Ein Pingback:

  1. praxistipps.chip.de: SIM-Karte sperren – so geht’s - CHIP
Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv