Strand Sand Urlaub 88578989

Es ist für die meisten Nutzer unverzichtbar: Ob in der Arbeit, beim Sport oder abends beim Ausgehen – das Smartphone ist zu unserem ständigen Begleiter geworden. Überall ist es dabei, meistens natürlich auch im Urlaub. Wenn die Blechlawinen pünktlich zur Sommerferienzeit wieder Richtung Süden rollen, sollten aber einige Regeln beachtet werden, wenn man so teure Technik im Gepäck hat. Damit der Sommerurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Die schönste Zeit des Jahres ist nun mal die Reisezeit. Doch auch im Urlaub lauern Gefahren für Smartphones und Tablets. Damit diese unbeschadet wieder nach Hause kommen und der Urlaub in jeglicher Hinsicht ein voller Erfolg wird, geben wir heute ein paar Tipps. Vor allem der Schutz vor Hitze, Wasser und Diebstahl steht dabei im Vordergrund. Aber auch die Wahl der richtigen Tarife und Auslandsoptionen sind für die Urlaubsplanung sehr wichtig.

Starke Hitze: Display und Akku in Gefahr

Wer sein Smartphone gut behandeln möchte, der sollte immer darauf achten, dass es nie zu großer Hitze ausgesetzt ist. Gerade bei starker Sonneneinstrahlung am Strand kann das Display irreparablen Schaden nehmen.

Herza Strand Sand Urlaub 55843108Auch wer sein Smartphone oder Tablet im Auto liegen lässt, muss sich unter Umständen auf Ärger einstellen. Denn allzu lang sollte man sein Handy nicht hohen Temperaturen aussetzen. Gefahr besteht dabei nicht nur für das Display des Gerätes, sondern auch für das meist aus Kunststoff bestehende Gehäuse oder vor allem auch für den Akku.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich, das Auto nicht in der Sonne zu parken oder das Smartphone besser mitzunehmen. Wer auch am Strand sein Smartphone nutzen möchte, der sollte darauf achten, dass es möglichst im Schatten und in einem windstillen Bereich liegt. Durch Wind besteht die Gefahr, dass feinkörniger Sand in schmale Öffnungen des Gerätes gelangt und hier Schaden anrichtet.

Wasserschäden: Besser Badehose ohne Taschen

Einmal nicht mitgedacht und schon ist es passiert: Das Smartphone steckt noch immer in der Hosentasche der Badehose, doch die ersten Schwimmzüge sind schon getan. Wieder einmal nicht mitgedacht! Ab jetzt dringt wahrscheinlich Wasser in das teure Smartphone ein. Also schnell wieder raus aus den Fluten und retten, was zu retten ist!

Diesen Stress können sich alle sparen, die ein wasserdichtes Handy haben, wie zum Beispiel das bei O2 erhältliche Sony Xperia Z2. Wer sein Handy öfter Staub und Wasser aussetzt, der sollte besonders auf die Zertifizierungen IP55 und IP58 achten. Damit ist das Handy nicht nur gegen Staub oder Sand, sondern auch gegen das Eindringen von Wasser gerüstet. Und wer ganz sicher gehen möchte, der kauft am besten gleich eine Badehose ohne Taschen, damit so ein Malheur erst gar nicht passieren kann. Und falls es dennoch zu Flüssigkeitsschäden kommt, dann kümmert sich am besten die O2 Handy-Versicherung darum.

Diebstahl: SIM-Karte sperren und Polizei informieren

o2 HandyversicherungGerade die Urlaubszeit ist leider auch immer die Hochsaison für Langfinger. Bei Diebstählen stehen nicht nur Geldbeutel hoch im Kurs, sondern auch Smartphones und Tablets. Ein hundertprozentiger Schutz ist schwer, deshalb sollte man sich wenigstens vor den Folgen eines solchen Verlustes schützen.

Die Vergabe eines Entsperrcodes ist vor allem sinnvoll, um das Gerät vor einer weiteren Verwendung durch die Diebe zu schützen. Sollte das Gerät gestohlen worden sein, sollte man sich sofort telefonisch oder online an seinen Mobilfunkanbieter wenden, um die SIM-Karte sperren zu lassen.

Bei O2 geht das über die Rufnummer +49-176-888 55 222 oder den Online-Chat. Um sich dort identifizieren zu können, ist es notwendig, die 4-stellige persönliche Kundenkennzahl zu wissen. Wem diese gerade nicht einfällt, der kann sich auch mit Hilfe verschiedener Angaben wie Geburtsdatum oder Rechnungsadresse authentifizieren lassen. Auf jeden Fall ist auch wichtig, alle Seriennummern und IMEI-Nummern der Smartphones und Tablets aufzuschreiben, die mit in den Urlaub fahren. Die IMEI wird nach Eingabe der Tastenkombination *#06# direkt im Display angezeigt. Sie wird vor allem bei der Anzeige des Diebstahls bei der örtlichen Polizei benötigt und sieht bei jedem Gerät anders aus. So wird das Wiederfinden leichter.

Roaming: Volle Kostenkontrolle mit den richtigen Optionen

o2 Blue Smartphone Roaming Um die Telefon- und Internetkosten im Ausland stets im Griff zu haben, ist es ratsam, schon vor Beginn des Urlaubs die passenden Auslandsoptionen zu finden.

Bei O2 ist seit 20. Mai das Surfen im Urlaub immer inklusive: Die optimierten O2 Blue All-in Tarife enthalten neben LTE auch integrierte Datenroaming-Pakete für sorgenloses Surfen im Urlaub und auf Reisen. Und durch das neu aufgelegte Travel Day Pack behalten auch O2 Kunden mit anderen Tarifen immer die volle Kostenkontrolle.

Allen Kunden, die bereits eine Fernreise gebucht haben oder noch planen, bietet O2 mit seinem Data Pack World die Möglichkeit, nun auch außerhalb Europas ein günstiges Surf-Vergnügen zu genießen. In allen Ländern der Weltzonen Drei und Vier – wie zum Beispiel in Ägypten, Thailand oder der Türkei – gibt es sechs Megabyte Datenvolumen für 1,99 Euro.

Wir wünschen eine schöne und erholsame Urlaubszeit!

Weitere Informationen:

Im Urlaub bestens geschützt: Die Handy-Versicherung von O2
Vertragskunden: O2 Tarife im Ausland
Prepaid-Kunden: O2 Tarife im Ausland

Das Smartphone: Für die meisten Nutzer unverzichtbar

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv