20140801-bvg_775x362-775x362cBerlin ist und war schon immer etwas Besonderes. Nicht nur geschichtlich gesehen, auch technologisch hat die deutsche Hauptstadt mit ihren über drei Millionen Einwohnern die Nase vorn: Bereits seit April 2014 können Kunden der E-Plus Gruppe und ausländische Gäste der Stadt in vielen Bahnhöfen und Tunneln der Berliner U-Bahn besonders schnell mobil mit bis zu 50 MBit/s im Internet surfen. Nun sind weitere Streckenabschnitte hinzugekommen.

Unterstützt wird der zuverlässige Zugriff auf die schnellen Datendienste „unter Tage“ per UMTS (HSPA+) und LTE. Anfangs zunächst auf Teilstrecken der Linien U7 und U8, haben Kunden der E-Plus Gruppe seit neuestem nun auch auf den Linien U9 und U1 das Internet mobil dabei.

So wurden neben der Strecke vom Rathaus Steglitz bis Turmstraße (U9) weitere fünf Bahnhöfe der Linie U7 von Yorckstraße bis Berliner Straße fertiggestellt. Ebenso können Kunden der E-Plus Gruppe und ausländische Berlin-Besucher das schnelle Internet inzwischen mit bis zu 50 MBit/s auf der Linie U1 im Abschnitt Uhlandstraße bis Wittenbergplatz nutzen.

Viel Technik im Tunnel

Modernste Mobilfunktechnik sorgt unter der Erde für einen optimalen Empfang der schnellen Datendienste.

Modernste Mobilfunktechnik, verbunden über Glasfaser,
sorgt unter der Erde für einen optimalen Empfang
der schnellen Datendienste.

Insgesamt etwa 120 Streckenkilometer Tunnel und mehr als 200 Bahnhöfe sollen mit UMTS und LTE versorgt werden – eine Mammutaufgabe für die Berliner Techniker und Ingenieure. Insgesamt unter anderem etwa 560 Mobilfunkrepeater, nahezu verlustfrei angebunden über mehr als 800 Kilometer Glasfaser und 630 Antennen sorgen später für eine perfekte Netzabdeckung im Untergrund. Die E-Plus Gruppe ist damit erneut Vorreiter im Berliner U-Bahn-System: Schon 1996 brachte E-Plus als erster und einziger Netzanbieter ein vollständiges Mobilfunknetz „unter die Erde“ – damals noch ausgelegt für die reine Sprachtelefonie. Inzwischen haben Smartphones und Tablets die Zahl der Handys überflügelt. Und damit ebenso die Sprachtelefonie.

Kunden im Mittelpunkt

Mit bis zu 50 MBit/s mobil im Internet unterwegs ind Kunden der E-Plus Gruppe und ausländische Gäste der Hauptstadt.

Mit bis zu 50 MBit/s mobil im Internet
unterwegs sind Kunden der E-Plus Gruppe
und ausländische Gäste der Hauptstadt.

Der jetzige Ausbau trifft die Kundenbedürfnisse im digitalen Zeitalter: besonders im öffentlichen Nahverkehr finden die Kunden Zeit für den schnellen Zugriff auf aktuelle News oder das Teilen von Ereignissen in den sozialen Medien per Smartphone und Tablet. Genauso greifen Verbraucher heute in U- und S-Bahn vermehrt mobil auf Musikdienste (sog. „Streaming“) oder E-Books zu. Die E-Plus Gruppe unterstützt das zusätzlich mit ihrer Kampagne „Highspeed für Jedermann“: Das Netz der E-Plus Gruppe liefert allen Kunden erst einmal bis Ende des Jahres die maximal verfügbare Leistung – ohne Zusatzkosten und unabhängig vom Tarif. Damit sorgt das Düsseldorfer Unternehmen für eine fortschreitende Demokratisierung des Mobilfunks und einen unkomplizierten Zugang zur mobilen Datennutzung.

Weitere Linien bereits im Bau

Sukzessive werden auch Fahrgäste der übrigen Linien in den Genuss der Nutzung mobiler Datendienste per HSPA+ und LTE kommen: Bis Ende des Jahres will die E-Plus Gruppe nahezu das gesamte BVG-Netz an das schnelle Datennetz anschließen. Der Ausbau ist aber keine Einzelleistung: er wird betrieben in Zusammenarbeit mit dem internationalen Netzausrüster ZTE, dem Berliner Unternehmen NC Plan, den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und der Düsseldorfer E-Plus Gruppe.

Ein Pingback:

  1. www.daten-tarife-vergleich.com: Datenvolumen-Reset bei yourfone | Daten Tarife Vergleich
Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv