iOS 8 ermöglicht LTE-Nutzung auch auf kompatiblem iPhones

20140917-ios_8_775x362-775x362cDas neue Betriebssystem iOS 8 steht ab sofort zum Download bereit! Und im Vorfeld wurde bereits viel über die neue Version spekuliert. Nun die Gewissheit: Mit iOS 8 können alle Kunden der E-Plus Gruppe mit ihrem iPhone uneingeschränkt LTE auf ihrem Endgerät nutzen.

Hinweis bei Aktivierung

Schaltet der Kunde zum ersten Mal LTE auf seinem iPhone oder iPad frei, erscheint folgender Hinweis: “Dieses mobile Netzwerk wurde nicht vom Netzbetreiber für LTE auf iPhone/iPad zertifiziert. Batterielaufzeit, Anrufe, SMS, Voicemail und mobile Daten können betroffen sein.“

Zum jetzigen Zeitpunkt sind der E-Plus Gruppe allerdings keine besonderen Einschränkungen durch die LTE-Nutzung mit dem iPhone im E-Plus Netz bekannt. Wenn der Nutzer LTE auf dem iPhone aktiviert hat, kann er also ganz normal mobile Daten mit 4G Geschwindigkeit nutzen.

Das Besondere: Die E-Plus Gruppe bietet noch bis Ende 2014 den Kunden aller Marken und Partner die maximal verfügbare Datengeschwindigkeit. Ganz egal ob UMTS, LTE oder in welchem Tarif: Preisaufschläge für höheres Tempo gibt es nicht. Weitere Informationen zum Thema LTE bei E-Plus sind u.a. hier zu finden: http://eplus-gruppe.de/startschuss-fuer-lte-bei-e-plus/.

APN-Einstellungen für die Nutzung von LTE im Ausland

Damit man auch im Ausland das schnelle Datennetz nutzen kann, empfiehlt es sich, die APN Einstellungen für LTE entsprechend einzustellen. Hier finden Sie die APN Einstellung für Ihr iPhone anschaulich dargestellt.

Diese iOS-Geräte sind kompatible

Folgende iPhone Modelle sind mit iOS 8 kompatible: das iPhone 5, iPhone 5s und iPhone 5c. Bei den iPads profitieren folgende Modelle: das iPad 2, iPad WiFi+ Celluar, iPad Air, iPad mit Retina-Display, iPad mini sowie das mini mit Retina-Display. Und auch der iPod touch (fünfte Generation) ist mit dem neuen Betriebssystem kompatibel.

Das ist neu in iOS 8 – unser Mobilfunkexperte Dominik stellt die 5 Top-Features vor

Nach der Vorstellung der neuen iPhone 6, iPhone 6 Plus und der Apple Watch hat sich unser Mobilfunkexperte Dominik auch das neue iOS 8 angesehen. Wie gewohnt kann das Update „Over-The-Air“, also direkt im Einstellungsmenü am iPhone oder aber über iTunes installiert werden. Stellt sich natürlich die Frage: Lohnt sich das Update? Nach einem kurzer Artikel zu den Neuerungen in iOS 8 folgen hier die Top 5 neuen Features:

1. Nachrichten

iOS 8 SprachnachrichtenDie vorinstallierte App mit der auf dem iPhone SMS und iMessage versendet werden können erbt einige Funktionen von WhatsApp und Co. Es können Sprach- und Videonachrichten verschickt werden, Gruppen-Chats bekommen umfangreiche Verwaltungsoptionen und die Anwendung „Meine Freunde suchen“ wird auch umfassend integriert.

Somit ist es direkt innerhalb der Nachrichten-App möglich für Freunde den eigenen Standort freizugeben. Seid ihr grade nicht in der Nachrichten-App und bekommt eine neue SMS oder iMessage, könnt ihr zudem sofort innerhalb der Benachrichtigung darauf antworten ohne die App öffnen zu müssen. Dazu „zieht“ man die eingehende Benachrichtigung einfach noch ein Stück herunter.



2. QuickType

iOS 8 QuicktypeHinter diesem Namen verbirgt sich die neue Standard-Tastatur die Apple bei iOS 8 mitliefert. Es werden nun über der Tastatur Wortvorschläge angezeigt, die sich an euren persönlichen Schreibstil mehr und mehr anpassen. Zudem beeinflussen auch eingehende Nachrichten die Vorschläge.

Fragt ein Freund beispielsweise per SMS „BASE oder Simyo“, so schlägt QuickType sofort die Antwortmöglichkeiten „simyo“, „Sinfonie“ und „simcity“ vor. Nach den ersten Tests zeigt sich, dass die Wortvorschläge wirklich deutlich besser sind als noch in iOS 7, man gewöhnt sich sehr schnell daran.



3. Health

iOS 8 HealthDie neue Standard-App Health stellt eine Datensammlung dar, die allerdings ohne weitere Apps ziemlich leer ist. Bei einem iPhone 5s werden zumindest schon einmal die gelaufenen Schritte durch den M7-Coprozessor eingelesen und als Diagramm dargestellt. Außerdem könnt ihr eine Notfall-Karte anlegen, die auch bei gesperrten iPhone abrufbar ist und im Extremfall fremden Personen eure Allergien, Blutgruppe und vieles weitere verrät.

Sobald andere Applikationen Daten in die Health-App einspeisen können diese dort zentral betrachtet und verwaltet werden. Man kann gespannt sein, was die App-Entwickler hier in der nächsten Zeit nutzen werden. Natürlich muss jeder Zugriff auf die Health-Daten durch den Benutzer genehmigt werden – ähnlich wie man es für den Zugriff auf Fotos oder die Kontakte kennt.

4. Familienfreigabe

iOS 8 FamilienfreigabeDie iTunes-Accounts von bis zu 6 Familienmitgliedern können hier verbunden werden. Das spart zum einen Kosten, denn Apps, Videos, Bücher und Musik müssen nur noch einmal gekauft werden und können von allen genutzt werden ohne diese kompliziert austauschen zu müssen. Zum anderen ist es möglich die Kreditkartendaten nur auf einem Account zu hinterlegen. Sollte ein anderes Familienmitglied etwas kaufen wollen, wird der Kreditkartenbesitzer gefragt ob er dies erlauben möchte. Man sollte vielleicht aber doch vorher mit Papa sprechen, bevor er die Anfrage bekommt.





5. Schnittstellen

Das letzte neue Feature ist teilweise noch „unsichtbar“, denn Apple hat ordentlich an den Entwickler-Schnittstellen geschraubt. Erst einmal können die Einträge im „Teilen“-Menü beeinflusst werden. Ihr werdet in Zukunft also ein Foto darüber nicht nur bei Twitter oder Facebook posten können, sondern wahrscheinlich auch bei Xing, Instagram oder vielen anderen, wenn die Entwickler hier die neue Schnittstelle nutzen. In der Mitteilungszentrale können eigene Widgets eingebunden werden – wie wäre es beispielsweise mit dem Bundesliga Live-Ticker oder dem letzten Tweet vom Lieblingskünstler ohne überhaupt die Twitter-App öffnen zu müssen.

Als letzter wichtiger Punkt, können nun bald alternative Tastaturen systemweit eingebunden werden. Alle denen die Apple-Tastatur „QuickType“ also immer noch nicht gut genug ist, werden wohl bald zahlreiche Alternativen zur Verfügung stehen. Apple hat bereits die Entwickler vor einigen Tagen aufgerufen iOS 8 Apps im App-Store einzureichen.

Für alle, die jetzt heiß auf ein iPhone 6 sind, können sich hier bei BASE direkt informieren, wann das iPhone 6 verfügbar ist: http://www.base.de/Handys/iPhone-Unpacked-6

Unser Mobilfunkexperte Dominik

Unser Mobilfunkexperte Dominik

Über unseren Mobilfunkexperten Dominik:
Dominik ist Softwarearchitekt, wohnt in der Nähe von Köln und unterstützt seit 2010 in seiner Freizeit unsere Kunden-helfen-Kunden-Plattform “Mobilfunkexperten”. Seine Expertengebiete sind Apple und iOS. Zu diesen und anderen Themen beantwortet er Fragen der BASE-Kunden und anderen Smartphone-Nutzern. Außerdem testet er regelmäßig neue Smartphones auf Alltagstauglichkeit. Seine Experten-Testberichte werden von vielen Nutzern bei der Kaufentscheidung zu Rate gezogen.

Aktuelles per E-Mail

Blog-Archiv