20140907-matthias-lietz-mdb_775x362-775x362cDie E-Plus Gruppe setzt sich seit vielen Jahren dafür ein, Seniorinnen und Senioren für die mobile Internetnutzung  zu gewinnen und Berührungsängste mit der  neuen Technik abzubauen. Am Dienstag startete daher nun auch in Lubmin das Projekt „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren. Gemeinsam mit den Teilnehmenden stellten Vertreter des Mobilfunkanbieters und der Stiftung Digitale Chancen das Projekt der Öffentlichkeit vor. Unterstützt wird die Initiative von dem Bundestagsabgeordneten Matthias Lietz (CDU).

Dieser übergab im Beisein des Bürgermeisters von Lubmin, Axel Vogt (Freie Wähler), die Tablet PCs an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Senioren- und Servicezentrums Am Rosengarten in Lubmin.

Senioren testen Tablet PCs

Zum Auftakt kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Senioren- und Servicezentrum Am Rosengarten zusammen und testeten die Tablet PCs. „Durch die Bereitstellung von Tablet-PC’s für die Seniorinnen und Senioren der DRK-Wohnanlage wird ein „barrierefreier“ Zugang zu neuen Medien ermöglicht. Im Verbund mit der Stiftung Digitale Chancen und der E-Plus Gruppe wirken wir der Ausgrenzung älterer Menschen aus dem gesellschaftlichen Globalisierungsprozess entgegen. Sie erlernen gemeinsam den Umgang mit den Geräten und entdecken neue Möglichkeiten zur Erleichterung der Alltagsbewältigung. Besonders im ländlichen Raum in Verbindung mit eingeschränkter Mobilität gewinnt der mobile Internetzugang eine ganz beachtliche Gewichtung“, erklärte der DRK Geschäftsführer des Kreisverbandes Ostpommern e.V., Thomas Pohlers.

Die Senioren und Seniorinnen sammeln erste Erfahrungen mit dem mobilen Internet.

Die Senioren und Seniorinnen sammeln erste Erfahrungen mit dem mobilen Internet.

„Mit einfach zu bedienenden Tablets öffnet sich für die ältere Generation ein zusätzliches Tor zur Welt, das ihnen die aktive Teilhabe am gesellschaftlichen und sozialen Leben erleichtert, erläuterte Gerhard Seiler, Geschäftsführer der Stiftung Digitale Chancen. „Mit dem Projekt können Seniorinnen und Senioren in Lubmin das Tablet als ihr neues Medium zu entdecken.“

Unterstützung aus der Politik

Übergabe der Tablet PCs mit Matthias Lietz und Axel Vogt.

Übergabe der Tablet PCs mit Matthias Lietz und Axel Vogt.

Die Internetneulinge aus Lubmin erhielten auch Unterstützung aus der Politik: Über ihr Interesse am mobilen Internet informierte sich vor Ort der für den Wahlkreis Mecklenburgische Seenplatte I – Vorpommern-Greifswald II zuständige Bundestagsabgeordnete Matthias Lietz. Lietz war gekommen, um die Seniorinnen und Senioren für die neue Technik zu motivieren und lobte das Engagement für die ältere Generation. Auch der Bürgermeister von Lubmin, Axel Vogt (CDU), kam in die Einrichtung, um sich einen Eindruck von den Aktivitäten der Seniorinnen und Senioren im Umgang mit den Tablet PCs zu verschaffen.

Die 87-Jährige Projektteilnehmerin Hildegard Gläs zeigt sich bereits fasziniert: „Das interessiert mich einfach. Man kann alt werden wie eine Kuh und lernt immer noch dazu!“

Die Senioren gehen ins Netz.

Die Senioren gehen ins Netz.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv