Der erste Platz für das schnellste LTE-Netz geht in diesem Jahr an E-Plus.

E-Plus hat das schnellste LTE-Netz in Deutschland.
Zu diesem Ergebnis kommt das Android-Magazin aus Wien
in seinem neuesten Netztest. Ausgewertet hat die Redaktion
bundesweit mehr als 100.000 Messungen von Smartphone-Nutzern.
Der erste Platz für das schnellste LTE-Netz geht in diesem Jahr an E-Plus.

Ob Smartphones, Tablets oder Notebooks: Immer mehr mobile Geräte sind heute LTE-fähig und damit entsprechend schnell im Datennetz unterwegs. Mit fast 26 MBit/s in Berlin und knapp 31 MBit/s in Leipzig liefert das E-Plus-Netz per LTE abgerufene Daten in einer Geschwindigkeit aus, wie man sie in vielen Gegenden Deutschlands nicht einmal vom heimischen DSL-Anschluss kennt. Eine gute Performance im Mobilfunknetz brauchen dabei in erster Linie diejenigen, die einem aktuellen Trend folgen: dem Streamen von Videos, also dem Betrachten von Bewegtbildern in Echtzeit.

Ob youtube oder Mediathek, nicht nur zuhause, auch unterwegs lässt sich die Zeit nutzen, beispielsweise können Mobilfunkkunden bequem im Bus oder in der Bahn, aber auch unterwegs auf dem Weg nach Hause die verapssten Serienfolgen aufrufen – zum Beispiel mit dem Streamingdienst Watchever. Damit die Übertragung ruckelfrei und ohne Unterbrechungen gelingt, benötigt man ein stabiles Datennetz mit entsprechenden Kapazitäten. Die E-Plus Gruppe hat in den zurückliegenden Jahren in den UMTS- und LTE-Netzausbau investiert, um ihren Kunden das beste Netz aus Kundensicht zu bieten.

LTE und UMTS auf Spitzenniveau

Dies ist gelungen, wie einschlägige Auswertungen auf Basis von Nutzertests seit einiger Zeit beweisen. Nach CHIP und Computer Bild hat nun das Android-Magazin in der neuesten Ausgabe einen Netztest veröffentlicht.

Schnell, schneller, am schnellsten!

Schnell, schneller, am schnellsten!

Zuvor wertete die Redaktion viele Messergebnisse aus, die im Laufe der vergangenen Monate von zigtausenden Kunden der vier Mobilfunknetze an unterschiedlichsten geografischen Punkten im gesamten Bundesgebiet erfasst wurden. Im Ergebnis erzielt E-Plus mit einem durchschnittlichen Tempo im Download von fast 27 MBit/s und 7,63 MBit/s im Upload den ersten Platz: „Beim Download-Tempo sichert sich E-Plus im LTE-Netz einen deutlichen Sieg vor der Telekom. Das ist auch dadurch bedingt, dass E-Plus in seinen Verträgen die Geschwindigkeit nicht drosselt“, so die Redaktion. Im UMTS-Netz liegt das Durchschnittstempo mit 6,49 MBit/s nur sehr knapp hinter dem der Telekom mit 6,84 MBit/s.

Aus Sicht der Netzentwickler und –planer ein höchst erfreuliches Ergebnis. In Vertretung für die vielen beteiligten Techniker und Ingenieure nahm Gerhard Lüdtke, Director Transport & Fixed Access, den Award für das schnellste LTE-Netz am 17. Oktober in Düsseldorf entgegen: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Sie zeigt, dass wir mit unseren Bemühungen seit Jahren richtig liegen und unseren Kunden grundsätzlich die optimale Performance bieten – sowohl in den heimischen Wänden, als auch bei der Arbeit und unterwegs.“

20141017-LTE-award-uebergabe_775x362-775x362cDer Verlag überreichte den Award
am Donnerstag an Gerhard Lüdtke (Mitte). Getestet haben die Nutzer die Mobilfunkversorgung unter anderem an für sie üblichen Orten, an denen sie die Performance alltäglich benötigen. Diese wiederum wird von vielen Faktoren beeinflusst, so dass jede Messung ein leicht differenziertes Ergebnis liefert. Abhängig ist das Ergebnis sowohl vom verwendeten Smartphone-Modell als auch von einer großen Zahl physikalischer Parameter, die die Ausbreitung der Funkwellen beeinflussen.

(Alle Infografiken mit freundlicher Genehmigung des Android-Magazin.)

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv