20141029-mobile-shopping-221-775x272cMobile Shopping entwickelt sich immer stärker zum Umsatzbringer des E-Commerce, so die Ergebnisse einer Online-Befragung im Auftrag der e-velopment GmbH und des E-Commerce Verbandes Deutschland (bevh) mit dem Titel „Verlässlichkeit und Vertrauen beim Online-Kauf“.

Das Smartphone ist das favorisierte Medium

0. Smartphone für Mobile Shopping71 Prozent der befragten Personen gaben an, dass das Smartphone das am liebsten genutzte Gerät für Mobile Shopping ist. Dies verwundert auch nicht, denn das Smartphone ist im Alltag meist immer in der Hosen- oder Handtasche und kann bei Bedarf schnell jedes Online-Einkaufsbedürfnis decken – damit ist es der perfekte Shoppingbegleiter. Das Tablet nutzen hingegen für den mobilen Kauf deutlich weniger Verbraucher. Dies begründet sich natürlich auch mit der hohen Durchdringung von Smartphones auf dem Markt, zeigt aber gleichzeitig auch auf, wieviel Kraft und Potential in diesen steckt.

Ein Blick auf die Nutzer

1. Produktranking bei Mobile Shopping Die aktuellen Ergebnisse zeigen,dass innerhalb der vergangenen 18 Monate mittlerweile ein Viertel der Onlineshopper Einkäufe mit dem Mobile Device getätigt haben. Den größten Anteil der Mobile Shopper gibt es in der Alterklasse der 18- bis 29-Jährigen. Das Kaufverhalten zwischen Frauen und Männern ist hierbei ausgeglichen. Besonders gerne kaufen die Mobile Shopper Bekleidung und Schuhe, Elektronikartikel und Bücher.

Die Bedürfnisse  und Zufriedenheit der Kunden

2. Zufriedenheit beim Mobile ShoppingDamit das Kauferlebnis mobil genauso erfolgreich wird wie im klassischen Onlineshop, haben Kunden mittlerweile konkrete Bedürfnisse, die erfüllt sein müssen: Über 80 Prozent der Mobile-Shopping-Kunden finden es wichtig, dass die Seite des Onlineshops auf mobile Geräte angepasst ist. Über 70 Prozent der befragten Personen findet es weiterhin wichtig, auch in der mobilen Shop-Ansicht entsprechende Produktinformationen aufrufen zu können und auf die eigenen Kundendaten zugreifen zu können. Betrachtet man hierbei, wie zufrieden die Kunden mit dem aktuellen Status sind, zeigt sich, dass viele Anbieter mittlerweile ihre Hausaufgaben gemacht haben und dem Großteil der befragten Onlineshopper gerecht werden können. Dies wird gerade im Hinblick auf eine steigende Zahl von Smartphone-Nutzern immer wichtiger. Ein kontinuierlich voranschreitender Netzausbau der Mobilfunkbranche und eine immer bessere und breitere Internetanbindung wird zu einer kontinuierlichen Steigerung von Mobile Shopping-Umsätzen führen.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv