Ian Small

Ian Small: Chairman von TokBox und CEO Communications Services bei Telefónica

Ich freue mich, heute eine neue Kooperation von Telefónica und Mozilla zu verkünden: Firefox Hello ist eine neue Funktion des Firefox-Browsers, die zur nahtlosen Videokommunikation in Echtzeit dient. Sie ist direkt in die neue Beta-Version eingebaut, die man hier herunterladen kann.

Die meisten von Ihnen werden wissen, dass Telefónica und Mozilla schon länger als Partner zusammenarbeiten. Telefónica ist ein großer Befürworter des offenen Web und seit dem Start einer der stärksten Unterstützer des Firefox OS. In vielen Ländern, darunter auch in Deutschland, bieten wir bereits Smartphones mit diesem offenen Mobil-Betriebssystem an. Und wir planen, dieses Programm weltweit auf insgesamt 16 unserer Netzbetreiber auszuweiten. In den vergangenen Monaten haben wir außerdem unsere Partnerschaft ausgebaut, um Telefónicas Kernkompetenz im Bereich der Echtzeitkommunikation mit den Fähigkeiten von Firefox zu vereinen. Dafür nutzen wir den offenen Webstandard der WebRTC und die Technologie von unserer Telefónica-Tochter TokBox.

Ian Small ist Chairman der Silicon-Valley-Firma TokBox, die seit zwei Jahren zu Telefónica gehört, und CEO Communications Services bei Telefónica. TokBox ist weltweit einer der wichtigsten Vorreiter bei der Nutzung des offenen Web-Standards WebRTC, der Echtzeitkommunikation (VoIP, Chat, Video-Telefonie, …) direkt im Browser ermöglicht, ohne dass Plug-ins oder extra Software nötig sind.

Firefox Hello - Call Management

Firefox Hello – Call Management


Early Mover: WebRTC für Telefónica

Telefónica hat TokBox aus dem Silicon Valley schon Ende 2012 erworben, damit wir ein Early Mover im WebRTC-Bereich sein können und um der weltweit führenden Video-Kommunikationsplattform von TokBox zu größerer Bedeutung zu verhelfen. Wir wissen, dass sich die Kommunikationslandschaft blitzschnell verändert. Die Kommunikationserfahrungen von morgen werden immer vielfältiger, digitaler und App-basiert sein.

Die Nutzung der Technik von TokBox ist ein Teil unserer Strategie, Partnerschaften einzugehen, den Markt aufzurütteln und innovativ zu sein. Auf diese Weise bieten wir digitale Services an, die unserem Bild von einem modernen digitalen Telekommunikationsunternehmen wirklich entsprechen. Unsere Partnerschaft mit Mozilla holt das Beste aus unserem neuen Ansatz und unserem digitalen Innovationsvermögen heraus. Sie ist das perfekte Beispiel dafür.

Firefox Hello: Kommunikation im Browser

Firefox Hello macht es ganz einfach, mit Freunden oder der Familie zu kommunizieren, auch wenn sie vielleicht nicht denselben Videochat-Service oder dieselbe Software oder Hardware verwenden. Sprachanrufe und Video-Telefonate sind damit kostenlos und man muss keine Software herunterladen, Plug-ins installieren oder ein Nutzerkonto erstellen.

Wir werden Firefox Hello in den kommenden Wochen einführen und die Nutzer der nächsten Beta-Version von Firefox können es schon verwenden. Jeder Anwender kann so mit jedem anderen Nutzer eines WebRTC-fähigen Browsers kommunizieren, dazu gehören beispielsweise Firefox, Chrome oder Opera. Dabei sollte man jedoch nicht vergessen, dass wir immer noch in der Entwicklung sind und das Produkt noch weiter optimieren. Deshalb wird es wahrscheinlich ein wenig anders aussehen, wenn wir es einer breiteren Nutzergemeinde bereitstellen.

Weitere Informationen:

Firefox Hello bei Mozilla vorgestellt: blog.mozilla.org/futurereleases
Beta-Version von Firefox herunterladen: www.mozilla.org/en-US/firefox/channel/#beta
Heise-Newsticker: Firefox-Beta mit Videochat
Telefónica Innovation Hub: Tokbox: Not just any old web chat
TokBox im Web: tokbox.com

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv