20141106-ay_yildiz_geburtstag_dinner-16102014-sky_lounge-berlin-0815-775x362cSeit 2005 ist AY YILDIZ in der deutsch-türkischen Community die Marke der Wahl – Mitte Oktober feierte die führende Ethno-Mobilfunkmarke in Berlin ihren neunten Geburtstag. AY YILDIZ-Geschäftsführer Alfons Lösing begrüßte zu diesem Anlass in der Humboldt Box mehr als 40 Gäste aus der Politik- und Medienwelt: darunter die Schauspieler Mehmet Kurtulus und Bülent Sharif sowie Bundestagsmitglied Özcan Mutlu.

Mit der Gründung von AY YILDIZ hatte E-Plus früh Weitblick bewiesen: Die erste Ethnomarke in Deutschland behauptet bis heute ihre Rolle als Marktführer in diesem Segment. Alfons Lösing brachte das Erfolgsrezept in seiner Begrüßungsrede auf den Punkt: „Unsere Mitarbeiter sind größtenteils selbst deutsch-türkisch. Dadurch haben wir die Erfahrungen, um unsere Zielgruppe zu verstehen und mit den passenden Mobilfunklösungen auf ihre Wünsche zu reagieren.“

Alfons LösingDas große Potenzial von AY YILDIZ wird auch nach dem Zusammenschluss von Telefonica Deutschland und der E-Plus Gruppe genutzt, um die Markenstrategie für die deutsch-türkische Zielgruppe gezielt weiterzuentwickeln. AY YILDIZ baut ihre bisherigen Kampagnen weiter aus und passt auch die innovativen Tarife weiterhin den aktuellen Kundenbedürfnissen an. Mit diesem Ausblick strich Lösing die gute Ausgangsposition der Erfolgsmarke heraus. Gleichzeitig skizzierte er die Vision der neuen Telefonica: den Markt gestalten, im Wettbewerb überraschen, für Innovationen sorgen.

Impressionen des Ay Yildiz Mediendinners in Berlin:



Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv