20141229-Jahresrueckblick-Praesentation-TeilIII-775x362Genehmigung des Zusammenschlusses mit Telefónica Deutschland, Benennung des künftigen Vorstandes, Veröffentlichung des Corporate Responsibility Berichts, Unterstützung des Weltkindertagfestes und die Digitalisierung der Brieftasche – das dritte Quartal 2014 war unternehmerisch besonders ereignisreich. In unserer vierteiligen Serie „Jahresrückblick 2014“ nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch das erfolgreiche Jahr 2014 der E-Plus Gruppe. In diesem dritten Teil des Jahresrückblicks fassen wir die Ereignisse der Monate Juli bis September für Sie zusammen.

Juli: Meilenstein in der Geschichte der E-Plus Gruppe

EU-Kommission genehmigt Zusammenschluss von E-Plus Gruppe und Telefónica Deutschland unter Auflagen: Die EU-Wettbewerbshüter gaben der Telefónica Deutschland am 2. Juli unter Auflagen die Genehmigung für die Übernahme der E-Plus Gruppe von dem niederländischen Telekommunikationskonzern KPN. Nach der Erfüllung der Auflagen kann die Telefónica Deutschland ein führendes digitales Telekommunikationsunternehmen formen, welches den Fokus auf das Geschäft mit mobilen Daten legt.

Aufsichtsrat von Telefónica Deutschland benennt künftigen Vorstand: Nachdem die EU-Kommission dem Erwerb der E-Plus Gruppe durch die Telefónica Deutschland unter Auflagen zugestimmt hat, benannte der Aufsichtsrat von Telefónica Deutschland mit Thorsten Dirks (CEO), Markus Haas (COO) und Rachel Empey (CFO) den künftigen Vorstand des gemeinsamen Unternehmens. Mit diesem Vorstandsteam setzt der Aufsichtsrat ein Zeichen, dass die Stärken beider Firmen verbunden werden.

E-Plus setzt profitablen Wachstumskurs im zweiten Quartal fort: Nach dem starken Jahresauftakt des ersten Quartals gewann die E-Plus Gruppe netto weitere 392.000 Kunden hinzu. Dabei gelang es, die Kunden weiterhin für die Nutzung mobiler Daten zu begeistern, sodass der Umsatz aus mobiler Datennutzung im Vergleich zum Vorjahresquartal um rund 40 Prozent anstieg. Auch in dem zweiten Quartal 2014 führten dieses anhaltend hohe Kundenwachstum und der kontinuierliche Anstieg des Datenumsatzes zu einer bereinigten Umsatzsteigerung von 5,3 Prozent auf nun 760 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Verantwortung verbindet – E-Plus Gruppe veröffentlicht Corporate Responsibility Bericht 2013: Die Verantwortungsübernahme für die Gesellschaft, die Mitarbeiter und die Umwelt ist bei der E-Plus Gruppe integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Im Jahr 2013 lag der Fokus unter anderem auf der digitalen Integration von Senioren und auf den beruflichen Perspektiven für Jugendliche mit Migrationshintergrund. Den Corporate Responsibility Bericht 2013 finden Sie hier.

August: Umbruch auf dem deutschen Mobilfunkmarkt

EU-Kommission gibt grünes Licht für den Zusammenschluss: Im Zuge des kartellrechtlichen Freigabeprozesses hat die Telefónica Deutschland eine Vereinbarung mit dem Mobilfunk-Serviceprovider Drillisch getroffen, die beinhaltet, 20 Prozent der Mobilfunknetz-Kapazitäten von Telefónica Deutschland an Drillisch zu verkaufen und Drillisch die Möglichkeit zu geben, weitere 10 Prozent zusätzlicher Netzwerkkapazitäten zu erwerben. Damit erfüllte Telefónica Deutschland die von der EU-Kommission im Juli gesetzten Auflagen und erhielt die finale Freigabe für den Erwerb der E-Plus Gruppe. Nach Abschluss der Transaktion wird das gemeinsame Unternehmen nach Kundenzahlen als neuer Marktführer in der deutschen Telekommunikationsbranche agieren.

September: Digitalisierung des Alltags und gesellschaftliches Engagement

BASE digitalisiert die Brieftasche: BASE hat mit der BASE Wallet-App das Smartphone zum digitalen Portemonnaie ausgebaut. Damit lassen sich nicht nur Einkäufe mobil und bargeldlos bezahlen, sondern auch Mitgliedskarten verwalten und Coupons einlösen. Was die Vorteile der BASE Wallet sind, wie das Bezahlen damit funktioniert, wie sicher das Ganze ist und wo es überall möglich ist, erfahren Sie hier. Das Erklär-Video zur BASE Wallet können Sie hier sehen und direkt zum Download der BASE Wallet-App gelangen Sie hier.

BASE bringt mit Google Chromecast mobile Inhalte auf den Fernseher: BASE schafft als erste deutsche Mobilfunkmarke eine Verbindung zwischen mobilen digitalen Inhalten auf dem Smartphone oder Tablet und dem heimischen Fernseher. Google Chromecast überträgt Serien, Filme, Videos und Songs vom mobilen Endgerät bequem auf die bestehende Heimtechnik. So lassen sich zum Beispiel die Flatrate-Angebote von BASE in Kooperation mit Watchever, Zattoo und 7TV nicht nur mobil auf dem Smartphone oder Tablet, sondern auch in den eigenen vier Wänden auf großer Leinwand genießen.

E-Plus unterstützt Weltkindertagfest des Deutschen Kinderhilfswerks: Im Mittelpunkt des 25. bundeszentralen Weltkindertagfestes stand das Motto „Jedes Kind hat Rechte!“. Neben der Schirmherrin des Festes, Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig, und dem Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz, Heiko Maas, waren auch viele prominente Unterstützer, wie Johanna Klum, Janina Use, Regina Halmich, Enie van de Maiklokjes und Daniel Aichinger, anwesend. Bei der Aktion „Schlag auf Schlag für Kinderrechte“ wurden bei dem Spiel „Hau den Lukas“ Spenden für das Projekt „Jugendnotmail“ gesammelt. Dabei verdoppelte die E-Plus Gruppe alle an diesem Tag eingehenden Spenden für das Projekt.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv